"...haben häufig motorische probleme"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Von (grob)motorischen Problemen spricht man, wenn jemand Probleme hat, die Arme und Beine richtig zu koordinieren. Zum Beispiel kann er nicht gut laufen oder die Arme nicht richtig auf etwas zu strecken.

Feinmotorische Probleme wären dann eher, wenn jemand Probleme beim Schreiben oder beim Pinzettengriff (Daumen auf Zeigefinger) oder dergleichen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet, dass du wohl nicht so gut bist in Bewegungen oder Bewegungsabläufen. z.B. mit den Händen oder sonst was. Ungeschickt könnte man auch sagen. Oder zwei linke Hände.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Lebenwesen sind die Motorischen Probleme in der Regel auf das körperliche Verhalten (Zuckungen, unkontrolierbares Blinzeln, grosse Mühe beim Fangen eines Balls etc) bezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierigkeiten mit einem koordinierten Bewegungsablauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Motorik (von lateinisch motor, Bewegungstechnik‘, ,Bewegungsfertigkeit‘, ,Bewegungskunst‘, ,Bewegungswissenschaft‘, ,Bewegungslehre‘...)

Menschen, die Porbleme in ihrer Bewegungsart haben. Zum Beispiel können sie einen Stift nicht richtig halten oder ähnliches.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?