Haben Frauen es einfacher einen Partner zu finden?

8 Antworten

Männer müssen werben, Frauen lassen sich finden (verführen, erobern). Es sieht also zunächst so aus, als ob es die Männer schwerer hätten. Letztendlich den "richtigen" Partner zu finden, ist aber für alle gleich schwer und manche suchen bzw. warten ihr Leben lang vergeblich, andere probieren es öfter oder sehr oft. 

Da die Menschen sich im Laufe ihres Lebens verändern, ist eine Partnerschaft für beide eine komplizierte Aufgabe, das Werben und Buhlen umeinander hört nie auf, damit man sich nicht auseinanderlebt, eine gute Partnerschaft ist harte Arbeit ein Leben lang.  

Für zwanglosen Sex? Ja.
Für eine richtige Beziehung? Nein.

Es hat weniger mit dem Geschlecht als mit dem eigenen Selbstvertrauen zu tun.
Ein Kerl der jedes Mädel anbaggert hat eher die Chance eines abzuschleppen als ein Mädchen die Chance hat nen Typen zu finden, wenn sie sich zuhause in der Wohnung einschliesst.

Man muss immer differenzieren. Bis Anhin war es jedoch so, dass wenn ein Mädel einen Kerl anspricht ihre Chancen höher sind mit ihm ins Gespräch zu kommen als umgekehrt. (liegt aber vor Allem daran, dass es viel weniger Mädels tun. )

Viel leichter als Männer, denn es sind die Frauen die heute ja sagen nicht der Mann. Frauen haben den Vorteil, dass sie immer können, viel öfter können als ein Mann, mit viel mehr Partner gleichzeitig als Männer und deshalb den Männern vollkommen überlegen sind.

Wenn ich die Frage richtig deute, bezog sie sich auf Partnersuche, nicht auf Rein-Raus-Spiele. Aber auch da sind Frauen aus meiner Sicht eher im Nachteil, weil sie meistens bezüglich eines wirklichen Vergnügens eher zu kurz kommen, denn die meisten Männer bringen es nicht wirklich, wenn ich vielen Frauengeschichten glauben darf... Auch geht es Frauen im Normalfall nicht nur um puren Sex... LG

0

Was möchtest Du wissen?