Haben Frauen Angst wenn sie nachts alleine nach Hause laufen und ihnen ein Mann begegnet?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich finde, du reagierst schon ganz gut.

Wenn ich mich in die Lage einer Frau hinein versetzen würde, würde mir am meisten Angst machen, wenn mich der Mann beobachten würde oder ich von hinten Schritte hören würde, deren Entfernung ich nicht einschätzen kann.

Im Zweifelsfall könntest du stehen und dich mit irgendetwas (zum Beispiel Handy) beschäftigen, Schuhe zubinden, Nase putzen, ..., um zu signalisieren, dass du kein Interesse daran hast, der Frau zu schaden. Wenn du die Möglichkeit hast, stell dich nicht in ihren Laufweg. Deine Hände sollten sichtbar sein und du solltest dich nicht dunkel anziehen oder vermummen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ChrisDaB 13.06.2016, 14:27

Nicht dunkel anziehen kann schwer werden, soweit würde ich dann nicht gehen :) 

0

Hallo ChrisDaB,

ich sehe darin eigentlich keine Bedrohung. Das wird aber von Frau zu Frau unterschiedlich sein. Ich bin eigentlich sehr gerne Nachts unterwegs.
Ich habe aber auch immer schwarze Sachen an und die Kapuze vom Pulli übern Kopf. Ab und an sind auch schon einige wegen mir zur anderen Straßenseite gewechselt. Eine älterer Mann dachte zuerst das ich ein Kerl gewesen bin :-D.  Da ich einen großen Hund bei mir hatte und mein Kapuzenpulli auch aus der Männerabteilung ist.  

Vielleicht einfach nett Abend oder Hallo sagen. 

Aber nicht jede Frau sieht da eine Bedrohung. Manche sind wohl mal dabei, wenn sie Nachts aus irgendeinen Grund nach Hause laufen müssen. Kann ja immer mal was gewesen sein. Aber die laufen dann, denke ich mal, auch ziemlich zügig.

L.G.
XxLesemausxX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ChrisDaB 13.06.2016, 14:35

Ja klar, jede ist da Unterschiedlich. Will hier auch nicht alle Frauen über einen Kamm scheren. Hab das Gefühl nachts um halb 3 kann so ein Hallo auch schon schräg wirken ... Cool das du keine Probleme hast :)

0

Hallo,

Ich habe leider schon schlechte Erfahrungen mit fremden Männern auf dem Nachhauseweg gemacht, deswegen bin ich da immer lieber etwas vorsichtiger.

Wenn ich dann mal alleine bin, telefoniere ich oder tue wenigstens so, das soll "abschrecken".
Es gibt auch ein Heimwegtelefon, bei dem man anrufen kann, wenn man Nachts alleine unterwegs ist. Die beruhigen einen und du kannst denen auch deinen momentanen Standpunkt mitteilen, falls tatsächlich etwas passiert.

Was auch hilft ist ein selbstbewussteres Auftreten. Solche Menschen suchen sich nämlich öfter schüchtern auftretende Frauen aus, da diese ein "leichteres Ziel" darstellen...

Also ja, ich habe meistens Angst und bin vorsichtig, was das angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ChrisDaB 13.06.2016, 16:55

Ja gute Tipps für andere Frauen. Hast du vielleicht noch Vorschläge, wie Mann dir signalisieren könnte, dass er nichts von dir will oder dir zumindest nicht das Gefühl gibt, dass du in Gefahr bist?

0
Philinikus 13.06.2016, 17:02

Naja starre die Frau nicht an oder suche Augenkontakt mit ihr. Ich denke dann immer, "was will der jetzt?"

Die Straßenseite wechseln solltest du vielleicht unauffällig machen, ich würde mich da eher wundern, wenn mir plötzlich jemand ausweicht ^^

Verfolgen solltest du natürlich auch niemanden.
Und sonst kannst du noch darauf achten, dass du nicht "unheimlich" aussiehst. Also keine Kapuze tragen oder dich komisch verhalten. Einfach ganz normal vorbeilaufen.

LG

1

Finde ich toll was du machst. Mehr kannst du eigentlich nicht machen.
Vielleicht noch mit Kopfhörern Musik hören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!
alle die ich kenne haben Angst..... Besonders wenn du groß bist. Na ja was du machen kannst: Keine Kapuze oder zu dunkle Kleidung, desinteressiert auf dein Handy schauen, auf keinen Fall anstarren, nett Lächeln und nicken.......
Glg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ChrisDaB 13.06.2016, 14:24

Desinteressiert aufs Handy glotzen haben ich auch schon gemacht :)

0
Liv10 13.06.2016, 14:27

Ja das zeigt eben einfach das man nicht gefährlich ist:) Also wenn ein Typ auf etwas anderes fixiert ist habe ich generell viel weniger Angst;)

1

Bestimmt haben manche Frauen Angst. Was Du tust ist eine nette Geste, aber vielleicht ein wenig übertrieben. Ich hätte mehr Bedenken, wenn ein Mann die Straßenseite wechselt, wenn Er mich sieht und dann auch noch wartend stehen bleibt.

Geh doch einfach vorbei und grüß nett, wenn Sie Dich ansieht. Das reicht doch.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yep, dem ist so.
Frauen sind nicht nur verunsichert, sondern auch ängstlich.
Daher treten sie mehrheitlich zusammen mit einer Freundin auf, wg. dem Sicherheitsgefühl.
Machen kannst Du da gar nichts, das gehört zu den archaischen Verhaltensweisen von Frauen.
Auch Männer haben archaische Verhaltensweisen, wenn auch andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ChrisDaB 13.06.2016, 14:30

Man kann sich ja schon entsprechend Verhalten in so einer Situation, deswegen kann man nicht sagen, dass man nichts machen kann. Lauf ich der Frau zum Beispiel 10 min lang in kurzer Entfernung hinter her oder hält man etwas abstand oder was hier sonst so vorgeschlagen wurde...

0
soissesPDF 13.06.2016, 15:43
@ChrisDaB

Ändert nur nichts an der Phobie die Frauen nuneinmal haben.
Glaich ob am Tag oder in der Nacht, der Straßenverkehr ist nicht in männlich und weiblich aufgeteilt, sondern nennt sich öffentlicher Raum.

Ob Du nun die Straßenseite wechselst oder nicht, ist Deine Sache, nicht aber öffentliches Recht.

0
ChrisDaB 13.06.2016, 16:54
@soissesPDF

Also ich finde deine Theorie zumindest fragwürdig. Hast du da ne Studie zu, dass das archaisches Verhalten ist oder ist das so ein Gefühl von dir? Und von einer Phobie zu sprechen, die Frauen nun mal haben, würde ich auch in Frage stellen.

Denke eher, dass es ein gesellschaftliches Ding ist, das Frauen nachts alleine eher Angst haben. Bekommen sie ja ihr Leben lang erzählt, dass sie das haben müssten. 

0
soissesPDF 13.06.2016, 17:10
@ChrisDaB

Die Psychologie ist voll von derartigen Studien.
Das gesellschaftliche Ereignis war abzulesen in der Silvesternacht von Köln. 800 Strafanzeigen wg. sexueller Belästigung aber keine Täter. Das war reine Hysterie.

Historisch läßt sich das begründen, damals wie heute.
In Kriegen sind Frauen Opfer von Vergwaltigungen, daran beteiligte sich in jedem Zeitalter jede Armee.

In anderen Landstrichen gelten andere Sitten.
In Katar wurde eine Niederländerin verhaftet, wg. außerehelichen Geschlechtsverkehr, weil sie eine Vergewaltigung angezeigt hat.

Hierzulande ließ sich Gina-Lisa beim Sex mit 2 Männern filmen.
Zeigt plötzlich eine Vergewaltigung an, die auf dem Video gar nicht zu sehen ist und erhält einen Strafbefehl über 24.000€ wg. falscher Verdächtigung.
Promt will sie jetzt einen Frauenverein gründen, natürlich aus Protest, was denn sonst.

All dieses bringt Frauen durch den Wind, als könnten sie hierzulande nicht mehr unbelästigt über die Straße gehen.
Ohne auch nur die Tatsachen zur Kenntnis zu nehmen pflegen Frauen diese Angst.
Frauen akzeptieren nicht, dass es ohne Beweis keine Tat und keinen Täter gibt.

0

Nö, hatte ich in meinem Leben bisher noch nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, haben sie nicht. Denn dann wären sie nicht nachts allein unterwegs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?