Haben Frauen Angst vor Spinnen?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ich hab eine Vogelspinne und ich kenne genauso viele  Männer die Angst haben, wie Frauen. Ich persönlich finde Spinnen faszinierend und ich bin eine Frau. Ich denke das ist zum Teil anerzogen, bei beiden Geschlechtern. Die meisten Kinder haben keine Angst, es sei denn die Eltern haben sie auch schon. Vielleichr spielt es auch eine Rolle, dass die Angst vor Spinnen häufiger vorkommt und gesellschaftlich akzeptiert ist. Frauen reden zudem öfter über ihre Ängste, deshalb scheint es so als hätten mehr Frauen Angst. 

Nein, umgekehrt.

Spinnen haben Angst vor Menschen, also auch vor Frauen.

Das kommt immer darauf an, welche Erfahrungen man als kleines Kind damit macht.

Eher vor Spinnern.

nicht alle, nur manche

Wieso immer auf die Frauen?

Ja, Frauen können Angst vor Spinnen haben, aber auch nicht jede Frau hat vor Spinnen Angst.
Und Männer können genauso Angst vor Spinnen haben.

Das ist menschlich! Und nicht Abhängig davon, obs Mann oder Frau ist.

Vermutlich schreien Frauen eher mal als Männer, zumindest in der Öffentlichkeit.

0

Genausoviel oder wenig wie Männer.

Hast du Angst vor Spinnen?

0

Ich nicht, andere schon, das kann man nicht auf das Geschlecht beziehen. 

Natürlich - jede Frau dieser Welt hat Angst vor Spinnen. Und alle Männer haben Angst vor ihrer Mama

Genau, da kann man nicht zwischen Männern und Frauen unterscheiden. In der Regel haben zwar Frauen doch öfter Angst vor Spinnen, dennoch sollte hierbei nicht generalisiert werden.

Manche schon, manche nicht. Genau wie bei den Männern.

Ja schon aber nicht nur Frauen auch Männer

Jaa die kleinen machen mir nix aus aber die großen schwarzen die sind echt fies...

Die großen sind echt gefährlich 

0
@LaConchaDe

Bestimmt würd schreien haha in der Dusche waren schon welche die hab ich runtergespült... in meiner Garage lebt eine so ne richtig große... und du hast du keine Angst?

0

Nicht zwangsläufig.

Nicht nur Frauen können an einer ausgeprägten Arachnophobie
(Ein zusammengesetztes Wort aus altgriechisch ἀράχνη für „Spinne“ und φόβος für „Angst“) leiden.

Man geht davon aus dass sich die Angst oder vielmehr der Ekel von Generation auf Generation als erlerntes Verhalten "weitervererbt".

Frei nach dem Motto: Hüpft die Mutti kreischend auf den Stuhl weil eine Spinne am Boden vorbeiläuft, merkt sichs das Kind.




Aber ganz genau, nicht die Gene, sondern das Verhalten.

Dann muß man sich mal eben auf die Zunge beißen oder unauffällig aus dem Raum gehen, damit das Kind die Chance hat, sich mit dem Viech bekannt zu machen.

Neulich habe ich beobachtet, wie ein Mann und seine Schwester bei einer Spinne geschrieen und sich aneinander geklammert haben, bis seine Frau kam, lachte und die Spinne entfernte...

2

Generell bestimmt nicht. Ich kenne aber viele Spinnen,die Angst vor Frauen haben..😄

Manche ja, manche nicht. Dumme Frage. Abgeneigt sind aber vermutlich die meisten.

Was möchtest Du wissen?