Haben Fahrer von Linienbussen Narrenfreiheit?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe auch den Eindruck, daß die Vorrechte haben und die StVO für sie nicht gilt, zumindest in einigen Städten. Ob durch Busfahrer verursachte Todesfälle durch Busfahrer überhaupt weiterverfolgt werden, weiß ich nicht.

Natürlich haben die Vorrechte, müssen sich aber auch an die StVO halten und natürlich werden alle Unfälle untersucht und verfolgt. Man sollte halt nicht nur die Bild lesen.

Die Frage ist wieviel tödliche Unfälle es überhaupt gibt, an denen auch der Busfahrer schuld ist.

1
@Jack98765

In Gießen gab es jedes Jahr mehrere- immer gleich- beim Überholen oder rechts Abbiegen wurde ein Radfahrer erwischt.

Es wurde Radfahrern geraten, sobald ein Bus irgendwo hinter einem ist, sofort auf den Bürgersteig zu wechseln und ich weiß auch warum. Einmal habe ich einen Bus hinter mir übersehen und konnte mich nur noch mit Sturz auf den Bürgersteig retten- zum Glück ist mir außer ordentlichen Abschürfungen nichts passiert.

Wo ich jetzt wohne, fahren die Busfahrer aber normaler und hier in der Gegend ist mir auch nichts von tödlichen Unfällen in dieser Hinsicht bekannt, aber sollte hier mal ein Bus mit Gießener Kennzeichen auftauchen ist tatsächlich sofortige Flucht anzuraten- zum Glück sind Busse aus Gießen hier ziemlich selten.Aber fährt mal ein Bus wie eine angesengte Sau, dann ist es ein Gießener.

0

dann musstest Du halt mal warten - wie schlimm ...

es wäre auch schön wenn jeder PKW Fahrer die StVO kennen würde - es gibt nämlich auch Vorrechte des ÖPNV ... aber ich glaube kaum das ein Busfahrer jeden PKW-Rüpel anzeigt, der die Bushaltestelle zuparkt, das Abfahren von der Haltestelle nicht ermöglicht etc. pp-

Wende dich an die Firma. Am besten mit Bild und Uhrzeit. Die kümmern sich drum. Anzeigen bringt nichts.