Haben es kluge, oder schöne Menschen im Leben leichter?

 - (Schule, Liebe, Beziehung)

39 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube,dass Menschen am erfolgreichsten sind, die "Ausstrahlung" haben.

Schönheit ist relativ, ebenso Klugheit/Intelligenz.

Uns wird zwar immer suggeriert, dass junge, schöne, gesunde Menschen überaus erfolgreich wären (siehe Werbung), meine Erfahrungen sehen jedoch anders aus.

Ein älterer, gehandicapter Mensch kann durchaus mehr Ausstrahlung haben,die ich sympathisch und "innerlich schön" finde als mancher, der oberflächlich betrachtet, dem geltenden Schönheitsideal entspricht.

Auch kann mich Lebensweisheit mehr überzeugen als manche Intelligenzbestie dies tun könnte.

Alles ist wohl relativ und liegt im "Auge des Betrachters".

Da bin ich ganz bei Dir.

Ausstrahlung ist auf jeden fall etwas was Menschen anziehend macht!

Was wiederum die Frage aufwirft, wodurch entsteht sie eigentlich?

4
@aekw11

Selbstwertgefühl, innere Ausgeglichenheit, Zufriedenheit, Mitmenschlichkeit, Empathie für andere, aber auch Demut, was in der heutigen Zeit vielen Menschen abgeht......

6

Moin aekw11 und hallo in die Runde!

Fangen wir mal mit den SCHÖNEN an:

Auch, wenn diese Menschen sicherlich ab und an auf ihr Aussehen reduziert werden oder das schöne Äußere sogar hinderlich ist - unterm Strich werden die Vorteile ganz sicher überwiegen.

Sei es bei der Berufs- oder Partnerwahl: ein gutes Aussehen steht doch sehr viel seltener im Weg.

Schöne aber dumme Menschen haben zumindest den Bonus, dass ihnen die eine oder andere Tür ihres Aussehens wegen geöffnet wird. Dass sie dann dennoch tw. irgendwann vor die Wand fahren, ist natürlich gut möglich.

Im Beruf sind schöne aber dumme Menschen nur anfangs im Vorteil. In der Partnerwahl hingegen länger + deutlicher.

KLUGE Menschen, die auch noch schön sind, haben natürlich den Volltreffer gelandet.

Wer will ihnen was anhaben? Sie haben kaum Angriffspunkte - außer den Neid des einen oder anderen.

Wer klug ist aber nicht schön, kann natürlich ebenfalls was erreichen. Da ist dann allerdings schon der "Dennoch-Bereich" zu finden: Sie haben (je nachdem, wie sehr ihr Äußeres beeinträchtigt ist) eine Hürde zu nehmen.

Klug- und Schönheit sind ja bekanntlich positive Eigenschaften und nur selten echte Hindernisse. Deswegen haben es kluge oder / und schöne Menschen leichter. Wenn auch nicht immer und wesentlich.

Schönen Donnerstag!

Dankeschön für die leicht verständliche und ausgewogene Antwort, die mehr als nur eine Sichtweise zulässt. LG

6

Volltreffer ja, aber wenn der Neid lange an ihnen langt, kann diese Belastung leider viel zerstören.

2
@insalata2

Immer, wenn man etwas besonders ist oder hat, sind einem Neider gewiss.

Meine Meinung dazu:

Mitleid kriegt jeder - Neid muss man sich verdienen!

Ich glaube, die meisten stehen da drüber.

3

Lieber Poison.-das hast Du sehr schön und treffend beantwortet...liebe Mai Grüsse vom Engelchen

3
@Angel1112

Na, das ging jetzt aber runter wie Mai-Honig!

Ganz lieben Dank Engelchen!^^

3
@Angel1112

jo - Arbeit (wie immer), noch 2 Stunden ...

natürlich : auch Dir einen schönen (Brücken?)Tag bei was auch immer Du tust!

GLG

3
KLUGE Menschen, die auch noch schön sind, haben [...] kaum Angriffspunkte - außer den Neid des einen oder anderen.

da sagst du leider was wahres. oft zeigt sich der neid dann darin, dass man auf seine schönheit reduziert wird und als etwas hingestellt wird, das man in wirklichkeit aber gar nicht ist.

3
@WildLissi96

immer positiv denken!

(besser als auf die krumme / lange Nase reduziert werden...)

recht hast Du, Lissi, da hat man vermutlich oft damit zu kämpfen, seine Fähigkeiten viel stärker unter Beweis zu stellen als andere "normal-schöne" Menschen

Scheint, als könnten die Menschen nicht damit umgehen, wenn jemand rein optisch viel mehr hermacht als andere oder sie selbst. Da wird dann so lange gestochert und gebohrt bis man endlich einen Makel gefunden hat.

Ach, ich hab´s doch gewusst! Unsere Beauty-Queen hatte in Musik ne 5 und ist gegen Hausstaub allergisch!

Das macht die Schönheit irgendwie annehmbar.

Oder?

3

Guten Morgen!

Das kann man so nicht sagen - die Gesellschaft ist zwar bisweilen durchaus auch etwas gar oberflächlich, aber genauso merkt sie auch, wenn "schöne und kluge" Menschen es sind und sich mit ihrer Oberflächlichkeit disqualifizieren, sobald sie den Mund öffnen oder Worten Taten folgen müssen.

Ebenso wehre ich mich gegen den Ausspruch "Frechheit siegt". Wer dauernd frech ist oder zu frech ist/sich zu viel rausnimmt, der bleibt schneller auf der Strecke, als er denkt. Wir haben etwa im Verlagshaus aktuell einen freien Mitarbeiter in der Redaktion, der seit Jahren Gift und Galle spuckt, uns "Hauptamtliche" beleidigt, frech ist, schlechte Arbeit abliefert und sich drauf beruft, dass er bereits seit 40 Jahren aus seinem Dorf berichtet und ja Lehrer gewesen ist - die Zusammenarbeit steht kurz vor ihrem Ende, weil sich der Mann nicht in der Hand hat und keiner sich dauernd von ihm grundlos beleidigen, beschimpfen oder per Mail blöd anbabbeln lassen möchte, obwohl überhaupt kein Grund besteht.

Nicht nur mit diesem Fall habe ich schon gerade in der Schulzeit (Realschule), aber auch im Beruf einige Dinge erlebt - gerade in der Realschule gab es einige Inbegriffe "schöner Jugendlicher", die auch von den Noten her nicht mal schlecht waren, aber menschlich unter aller Würde.

-----> einmal wurde in der fünften oder sechsten Klasse ein Typ zum Klassensprecher gewählt, der ein übler Schaumschläger und Schleimbolzen war - der hatte Markenkleidung, "selbstbewusste" Eltern aus einer eleganten Siedlung und sah für die Mädels sicherlich gut aus, aber er wurde nach einem halben Jahr auf Mehrheitsbeschluss abgewählt, weil er nix konnte.

-----> auch die selbsternannte "Klassenschönheit" hatte es allenfalls bei ihren Claqueurinnen leicht; in der Klasse mochte man ihre Affektiertheit nicht und bei den Lehrern hatte sie es schwer, weil sie nur am Stänkern war, dauernd zwischenrein redete, nicht aufpasste und wegen jeder Kleinigkeit beleidigt war - Stichwort verwöhntes Nesthäkchen (das war im weitesten Sinne auch der Abgewählte). Es gab noch mehr aus dieser und anderer Richtung, aber das waren nur mal zwei Anekdoten am Rande.

Sehr schöne, gut gekleidete und attraktive, gebildete Menschen haben es oft schwerer, weil man ihnen mit Neid begegnet, sie gemieden oder für arrogant gehalten werden selbst wenn sie es nicht sind. Es kann ggf. arrogant rüberkommen, wenn jemand etwa sehr attraktiv ist, gebildet ist, einen guten Job hat, sehr viel Wert auf sein Aussehen legt bzw. was auf sich hält und manche lassen das auch raushängen bzw. "kennen ihre Titel" -------> aber man muss näher hinschauen: In meiner Berufsschulklasse gab's etwa eine Mitschülerin, die sehr gestylt zur Schule kam und am Anfang erstmal von allen mit spitzen Fingern angefasst wurde.. bis man sich dann näher kennenlernte und sich herausstellte, dass Annemarie eine ganz liebe, herzliche & einfühlsame Person war/ist und zugleich eine der weltbesten Trösterinnen und Streitschlichterinnen - sind noch heute im guten, regen Kontakt miteinander.

Oft liegen jedoch zwischen diversesten Versprechen und der Wahrheit zwei Welten - und musikalisch gibt es heute Franz Benton, den ich sehr schätze, mit "Promises". Einfach nette Popmusik - mochte ich schon als Berufsschüler, als ich mit Annemarie manchmal in der Mittagspause ein Eis auf'm Norma-Parkplatz ("Bigger" für höchstens 40 Cent, aber es war einfach so schön!) essen ging. Gut in die Zeit passt auch Henry Valentino mit "Himmelblau und rosenrot" - der Text ist Spitze, genaues Hinhören lohnt sich...! Ach ja, Annemarie muss ich mal wieder besuchen. Mit dem Audi 100, vielleicht, wie früher... doppelt lebt, wer Vergangenes genießt.

Viele Grüße!

https://www.youtube.com/watch?v=lUpgIL-lV6w

https://www.youtube.com/watch?v=Z2TZS4i9n-Y

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Gut so. Schreibe erst meine Meinung zu der FRAGE und lese dann, was geschrieben wurde. Rudolf Augstein z.B. war nicht schön. aber sehr klug.

4
@insalata2

Augstein imponierte mir besonders tief in einem Interview, in dem er 1992/93 von Volontären regelrecht in die Pfanne gehauen werden sollte - am Ende war er es, der die Volontäre in Grund und Boden geredet hat. Toll zu lesen, den Spiegel habe ich noch zuhause liegen...

4

Herzlichen Dank für Deine aus Deinem Leben gegriffenen Schilderungen die ich gerne gelesen haben. Mir haben die Annemaries dieser Welt auch schon immer besser gefallen als die Annabells ;)) https://www.youtube.com/watch?v=iFdOKc_9Wu0

und danke auch für die Musik...

2
@aekw11

Sehr gerne, kommt von Herzen und ist auch so gewesen :)

Viele Grüße!

3
@rotesand

Freut mich, liebe Grüsse auch an Dich!

2

Eine lange und ausführliche und sehr zutreffende Antwort,-und die Musik rundet das alles wunderbar ab....herzlichst Engelchen

3
@Angel1112

Danke! Ja, ich versuche immer die Musik passend auszuwählen oder zumindest so, dass es einen gewissen Unterhaltungswert gibt. Viele Grüße!

4
@Angel1112

Mal sehen, was es morgen an Musik gibt -----> ich wähle immer aus dem Stand raus etwas aus, plane nie am Tag vorher was man bringen könnte.. der Song von Franz Benton fiel mir zufällig ein, hatte ich ewig nicht mehr gehört und Henry Valentino fiel mir sofort ein, als ich von Annemarie und dem Audi 100 schrieb, der war immer der "Vierte im Bunde", wenn wir unterwegs waren, weil ich seine Musik liebe und er oft erklingt, wenn ich in der Nähe bin ... auch im Autoradio.

3

Was möchtest Du wissen?