Haben es emotionale Menschen schwerer im Leben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Life is a comedy to those who think and a tragedy to those who feel."

Ich weiß leider nicht mehr wer das gesagt hat xD, aber das trifft es verdammt gut. :D

Meiner Meinung nach haben weder rationale noch emotionale Menschen es irgendwie schwerer oder leichter. Die Art des Lebens und wie es ihnen geht ist halt nur einfach unterschiedlich.

Rationale Menschen haben ihr Leben lang tendenziell eine stets gleich anhaltende Zufriedenheit. Dadurch, dass sie alles sehr kopfgesteuert sehen und Emotionen eher unterordnen anstatt sich davon leiten zu lassen, läuft hier alles auf einer "neutralen" Ebene ab.

Emotionale Menschen dagegen leben ihr Leben eher Achterbahn-mäßig: Da gibt es Steigungen in eine unglaubliche Freude, aber auch Senkungen in eine unglaubliche Trauer. Somit haben es emotionale Menschen in schweren Zeiten schwieriger als rationale - aber dafür haben sie es auch leichter in besseren Zeiten.

Könnte man also ganz gut in einen Graphen zeichnen, der anzeigt, wie gut es Menschen geht. Die von rationalen wäre eher konstant, die von emotionalen ein stetiges Auf und Ab. Beide würden aber im Durchschnitt auf eine gleiche Linie/einen gleichen Mittelwert hinauskommen. So würde ich das sehen. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die haben sich in unsere intellektuelle zeit begeben, um ihren verstand zu trainieren. aber das fällt den emotional veranlagten menschen natürlich schwer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JA, besonders, wenn sie IMMER die Emotionen über Vernunft, Verstand und Logik stellen, d.h. wenn sie IMMER irrational handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohannMaxZie
15.10.2016, 14:09

Das heißt immer?

0

ja, eindeutig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?