Haben es dünne Menschen bei Krankheit schwieriger, wieder gesund zu werden?

13 Antworten

Ungesund essen und dünn sein ist nicht besser als gesund essen (und leben) und dick sein. Es kommt auf das Immunsystem und auch den Fitnesszustand des Körpers an, wie gut er mit Erregern fertig wird. Deshalb kann man das nicht pauschal am Körpergewicht festmachen. Eine Rolle spielt auch, was das Immunsystem schon alles gesehen hat und worauf es Antworten parat hat. Allein eine stabilere (dickere) Figur ohne weiteren Merkmale macht nicht resistenter gegen Angriffe. Von daher liegst du mit der gesunden Ernährung schon richtig. Optimal ist es, wenn noch ausreichend Bewegung und ein guter Umgang mit Stress dazukommen.

Ich glaube so pauschal lässt sich das nicht sagen, ich bin auch relativ dünn und hab kein Problem mit Krankheiten (und bin nach spätestens 2-3 Tagen eigentlich immer wieder auf dem Damm wenn ich doch mal eine bekomme), meine Ernährung... ich sag einfach mal, als ungesund kann man die auch nicht wirklich bezeichnen, aber es sind vermutlich noch viel mehr beeinflussende Faktoren dabei

Also ich kann jetzt nur von mir sprechen, aber ich bin ein sehr dünner Mensch und bin eigentlich fast nie krank, mich kann man auch nicht so leicht anstecken, liegt dann wohl eher daran, wie gut das Immunsystem ist. Und richtig Bombe ist meine Ernährung eigentlich auch nicht wirklich.

Was möchtest Du wissen?