Haben Eltern denn immer Recht?

12 Antworten

Kommt drauf an.

Schwer zu sagen. Bei manchem muss ich heute sagen, hätte ich mal auf meine Eltern gehört.

Aber ganz krasses Beispiel: mein Dad fragte mich (damals 22), warum ich denn nicht mit dem xy zusammenbleibe, der hätte doch richtig Kohle.. Ich war fassungslos, denn xy hatte mich grade am Vortag durch mein Studentenzimmer geprügelt, nachdem ich mich eine Woche vorher von ihm getrennt hatte. Getrennt? Weil er regelmässig viel trank und sich dann komische Übergriffe erlaubte .

also: Auch Eltern reden manchmal arg dumm Tüch.

Nein...auch Eltern haben nicht immer Recht, aber sie haben mehr Lebenserfahrung und damit oft mehr Weitblick.

LG Pummelweib :-)

Auch Eltern können natürlich irren. Aber aufgrund ihrer größeren Lebenserfahrung liegen sie in solchen Dingen meistens richtig. Es ist ratsam, in diesem Punkt der Erfahrung der Eltern zu vertrauen.

finger in den hals stecken funktioniert nicht!

 ich will nich abnehmen oder so aber ganz oft ist mir schlecht und sooo wenn ich mir den finger in den hals stecke kommt zwar der würgereitz und der brechrülps aber nie kommt was wie kann ich es richtig machen??!!!???!!! ICH WILL NICHT HÖREN  wieder diesen kram "lass das lieber" und so ich weis was ich tue

...zur Frage

Kinder als Blitzableiter?

Immer wieder erlebe ich es, dass Eltern ihre Kinder als Blitzableiter missbrauchen. Die unglaublichsten verbalen Dinge werden den Kindern, die teilweise erst im Vorschulalter sind, (nicht ausnahmsweise, sondern) laufend an den Kopf geworfen.

Es kommen in respektlosem Ton zB Sprüche wie: "Immer bist du so und so.", "Sei froh, dass wir dich nicht schlagen.", "Bald kommst du in die Klapse.", "Du kannst gar nicht richtig spielen."...

Inhaltlich kann das Kind nichts damit anfangen, und innerlich wirken die Inhalte schließlich Jahre später nach, weil das Kind verwirrt ist darüber.

Vom Tonfall her kommt die Botschaft rüber: "Ich bin nicht recht, so wie ich bin." Das Kind kann nicht unterscheiden, dass der Ärger der Eltern gar nicht primär und böswillig vom Kind verursacht wurde, es hat aber gleichzeitig keine Chance, es den Eltern irgendwie recht zu machen.

Wenn man nicht gerade bekannt, verwandt oder befreundet ist, ist es schwer, jenen Eltern dies bewusst zu machen. Die würden sofort auf Abwehr gehen und den unliebsamen Kritiker abweisen, und das nutzt dem Kind erst recht nichts.

Wie geht ihr mit solchen respektlosen überforderten Eltern um, oder seid ihr der Meinung, dass die Erziehung die Privatsache der Eltern ist und dass da niemand was sagen darf?

...zur Frage

An die Eltern, wieso lässt ihr euren Kinder keine Freiheit?

Hallo Eltern und andere, ich bin 14 und kann das Verhalten mancher Eltern echt nicht verstehen, wenn es ums Thema Altersfreigabe allgemein geht. Früher im Kindergarten hat man doch sowieso schon mit Holzschwertern und Rüstungen aus Blechdosen richtig gekämpft und Ritter gespielt. Danach würden es halt Holzstöcke die man als Waffe benutzt hat und damit auf andere "geschossen" hat. Wir haben sogar aus Lego funktionierende Gummiband-Gewehre gebaut :D Ich meine man hat auch mit Playmobil schon Schlachten gespielt und später wurden es dann halt Lego Panzer und Soldaten.. Und mit 12 haben die meisten Jungen schon einen Porno geschaut, was auch normal ist.. (Das gehört halt zur Pubertät)
Und heutzutage schaut doch sowieso jeder schon irgendwelche Kriegsfilme(Transformers, Iron man, Spider man usw..) oder halt Komödien in denen viele zweideutige Witze oder Sexszenen vorkommen, kostenlos im Internet an.. Auf YouTube schauen die meisten, sowieso irgendwelche let's plays über spiele ab 18 wie GTA oder Battlefield.. Man wächst doch einfach mit dem Thema Gewalt auf? Man liest mal in der Zeitung ein Artikel über einen Amokläufer oder Terroranschlag oder sonst was.. Dann darf man sowieso mal mit den Eltern Herr der Ringe schauen oder mal ein Tatort schauen in dem irgendein Mann zerstückelt in deiner Badewanne gefunden wird.. Und mit 14 sind doch sowieso schon 1/3 von allen am Kiffen, rauchen was auch immer..

Und nein euer Kind wird keinen Amoklauf wegen einem Spiel wie GTA machen!? Vielmehr werden Kinder heutzutage gemobbt, wenn ihre Eltern so streng sind, sodass sie als Opfer oder pussy bezeichnet werden..(Ich weiss echt armselig, ist aber leider so :/) Danach werden die Kinder depressiv und naja ihr wisst schon.. Und man will halt auch mal mit seinen Freunden z.B GTA, COD oder Overwatch spielen und Spass haben, anstatt alleine irgendwas zu spielen.. (Ist echt deprimierend)

Eltern, bitte lasst euren Kinder mal ein bisschen Freiheit, oder erklärt mit mal eure Ansichtsweise ^^

...zur Frage

schulwechsel? mitspracherecht des kindes?

frage: wenn ein kind (14) von den eltern "gezwungen" wird , von einer weiter führenden schule zu wechseln, z.B. auf ein internat o.Ä.

hat das kind da ein mitsprache recht ? oder MUSS das kind dann die schule wechseln ??

...zur Frage

Warum sind modernen Kinder von heute oft so verzogen?

Von vielen älteren Menschen habe ich nun über viele Jahre immer wieder sagen hören,das die Kinder von heute immer frecher,respektloser und verzogener werden . Auch mit meinem Dad habe ich mich neulich darüber unterhalten und er sieht da ganz genau so. Zu meiner Kindeszeit gab es auch noch oft den berühmten "Klaps",wenn wir Kinder damals mal einfach nicht hören wollten und ich muss sagen,dass es mir persönlich jedenfalls nicht geschadet hat,im Gegenteil,ich nehme es meinen Eltern nicht übel,denn manchmal,wenn Worte nichts mehr gebracht haben,haben uns meine Eltern eben so unsere Grenzen aufgezeigt und hat uns somit keineswegs geschadet. Heutzutage soll man ja alles mögliche mit Worten klären,das das aber nicht bei jeder Art von Kindern funktioniert und diese trotzdem machen,was sie wollen,interessiert nicht. Könnte das vielleicht ein heutiger Grund für diese Verzogenheit sein? Ich sehe täglich viele Eltern,die sich ohne Ende wiederholen mit Sätzen wie "Mach dies nicht mach das nicht ....sonst passiert dieses und jenes" und die Kinder machen trotzdem weiter und es passiert nichts und lachen ihre Eltern dabei aus. Ich hätte von meinen Eltern damals schon längst eine gelangt bekommen und es wäre Ruhe gewesen und ich hätte mich nicht mehr getraut,irgendwas unartiges zu machen. Heute wäre sowas in der Öffentlichkeit undenkbar,die Leute würden einen anstarren,als hätte man seine Kinder durch einen leichten Klaps auf den Hintern ein psychisches Traumata hinzugefügt und sie wären fürs Leben geschädigt. Auch hat sich damals in den Schulklassen niemand getraut,sich daneben zu benehmen,da gab es noch Werte wie Respekt den Lehrern gegenüber,was man da heutzutage sieht,ist einfach nur eine schockierende Entwicklung. Ist die Erziehung von heute einfach zu "Weichgespült"?

...zur Frage

Meine Mutter zwingt mich zum Studieren?

Hey.
Ich hab keinen Plan was ich tun soll.
Ich bin jetzt in der 9ten Klasse und spreche auch sehr häufig mit meiner Mutter was nach der Schule sein wird.
Sie zwingt mich praktisch zum studieren.
Sie meint, wenn ich eine Ausbildung anfange, wird sie mir garnicht mehr helfen.
Sie meint, ich soll zumindest in die Uni um einen 'guten Mann' zu finden, wo ich mir einfach so denke 'was geht hier schief'? Wir sind nicht im 18 Jahrhundert wo ein Mädchen/Frau zu Hause sitzt im Schloss. Ich will einen ausgefallen Beruf haben & keine 40 Stunden in der Woche im Büro sitzen, auf einer Arbeit die ich hasse.
Ich möchte reisen, etwas multikulturelles machen, aber das will meine Mutter nicht hören. Was soll ich tun? Ich kann sie nicht überzeugen. Ich möchte kein Anwalt, Akademiker oder Arzt werden. Es nervt einfach nur. Bitte helft mir!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?