Haben Eltern alle ihre Kinder gleich lieb?

Support

Liebe/r knusperfrau,

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Karina vom gutefrage.net-Support

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann nur für mich sprechen, aber ich habe meine drei Kinder alle drei anders lieb. Sie sind ja auch völlig verschieden. Das hat auch nichts mit mehr oder weniger lieben zu tun, sondern nur mit anders. Eigentlich habe ich jeden von ihnen am allerliebsten!

Diese Antwort gefällt mir am besten,weil sie Liebe ausdrückt.Toll!

0
@knusperfrau

Liebe Knusperfrau, ich danke Dir sehr für den Stern, aber noch viel mehr für Deine Begründung! Ich freue mich sehr!

1

Theoretisch ja ,aber praktisch haut das in manchen Familien nicht hin,da es anstrengende Kinder gibt und nicht so anstrengende Kinder.Da sind dann die Eltern oft überfordert und können die Liebe die sie für das Kind haben nicht so offen zeigen.Leider.

Sollte auf jeden Fall so sein, kann mir aber vorstellen, daß es bei dem Einen oder Anderen nicht ganz so ist

Größe der Kinder?

Wonach richtet sich die Größe der Kinder? Haben kleine Eltern automatisch auch kleine Kinder? Und wachsen Kinder mit großen Eltern automatisch mehr?

...zur Frage

Haben schlaue Eltern auch gleich schlaue Kinder?

Ich mein wenn ein schlaues Paar ein Kind kriegt , wird es dann automatisch intiligenter als normale kinder oder liegt es einfach an der Erziehung der schlauen Eltern also die Kinder WERDEN schlaue..

?????

...zur Frage

Darf ein Kinderarzt ein Kind was sich nicht untersuchen lassen will , für psychisch auffällig erklären?

Darf ein Kinderarzt ein Kind was eine U-Untersuchung verweigert , ganz egal ob der Arzt versucht spielerisch an das Kind ranzukommen oder nicht , gleich für psychisch aufällig erklären ? und den Eltern gleich einen Kinderpsychologen vorschlagen ? Es kann jawohl kein Kinderarzt der Welt verlangen , das sich alle Kinder lieb untersuchen lassen !! weinen,schreien , bocken ist doch nicht psychisch !!

...zur Frage

eltern wollen nicht akzeptieren dass ich keine kinder haben will

hi

ich bin 26 und seit 6 jahren in einer beziehung.ich lebe mit meiner freundin zusammen und habe ein großes problem mit meinen eltern.neulich trafen wir uns zum kaffeetrinken.wir plauderten schön bis meine eltern fragten:habe ihr schon über kinder nachgedacht?" woraufhin meine freundin und ich sagten:nein wir möchten keine kinder haben." und dann endstand eine große diskussion die eine stunde lang ging,dann sind meine eltern abgehauen.meine eltern sagten die ganze zeit:man muss kinder haben."was ich unmöglich finde.meine freundin und ich sind einer meinung:wir wollen das leben zu zwit geniessen und kein kinde dabeihaben.nur regen sich meine eltern jetzt richtig auf und sagen zu mir:wenn du in 3 jahren kein kind hast breche ich den kontakt zu dir ab."übertreiben meine eltern nicht etwas?man muss doch keine kinder haben.was soll ich jetzt tun?meine eltern nerven mich richtig

...zur Frage

Wem gehören Kinder?

Gehören Kinder ihren Eltern, oder dem Staat? Wenn es drauf ankommt wird den Eltern doch einfach das Sorgerecht entzogen und die Kinder werden ihnen weggenommen. Außerdem wird Eltern doch teilweise vorgeschrieben was sie tun müssen (z.B. Kinder zur Schule bringen).

...zur Frage

Leiden Kinder an Stockholm Syndrom?

Hallo.. Ich habe eine Frage, die mich seit einiger Zeit beschäftigt. Es geht um die Liebe zwischen Eltern und Kind. Lieben Kinder ihre Eltern wirklich (also so wie man das halt denkt) oder leiden sie einfach nur an Stockholm Syndrom? Im Prinzip sind die Kinder ja gezwungen, bei ihren Eltern aufzuwachsen, sie haben keine Wahl da man dich die Eltern ja nicht aussuchen kann. Eltern sind streng zu ihren Kindern und bestrafen sie ab und zu, bieten ihnen aber auch gewissen Komfort und Belohnungen, Zuneigung und Fürsorge. Könnte man also in der THEORIE davon ausgehen, dass die Eltern quasi die "Entführer" und die Kinder die "Geiseln" sind, die Gefühle und Zuneigung für ihre Eltern/"Entführer" entwickeln? Leider habe ich schwierigkeiten, meinen Gedanken in Worte zu fassen aber ich hoffe ihr versteht was ich meine :) könnt ja zur Not nachfragen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?