Haben die Runen der Schattenjäger etwas mit dem Okkulten zu tun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Mutter irrt sich. Ich kenne mich mit dem Thema Runen aus schriftstellerischen Gründen etwas aus, deswegen kann ich dir auch den Unterschied erklären.

Runen sind die Schriftzeichen der Germanen. Zum Teil wurden sie für religiöse Zwecke verwendet, zum Teil zur Beschriftung. In der modernen Esoterik spielen sie außerdem eine herausragende Rolle als Quelle für Kraft, Heilung, Erfolg und Fruchtbarkeit. Sie sollen vor allem den eigenen Lebensweg erleichtern und die Gemeinschaft stärken. Manche Runenforscher wiederum halten ihre magische Bedeutung für überbewertet und betrachten sie lediglich als von den Etruskern abgewandelte Schriftzeichen.

Man kann wohl sagen, dass Runen bei den Germanen durchaus eine magische Bedeutung hatten, hauptsächlich bei Orakeln, im Alltag der Bauern aber keine große Rolle spielten. Bei Neuheiden hingegen stehen sie im Mittelpunkt des Glaubens und auch bei einigen Esoterikern und zum Teil sogar bei buddhistischen Vereinigungen.

Der Satanismus hingegen ist eine reine Gegenideologie zum Christentum. Er tut also alles, um das Christentum zu beleidigen und dich selbst als bessere Alternative darzustellen. Meistens wird hier nicht ein buckliger, haariger Kobold mit Ziegenhörnern und dampfenden Glotzaugen verehrt, sondern das Symbol "Satan", also ein Gegenspieler Christi. Auf den Menschen übertragen: Statt demütig und barmherzig zu sein, ist man bewusst eigenbedacht und streng. Statt das Schwache zu lieben, verehrt man das Starke. Etc. Etc. Etc. Der Gründer der Church of Satan - Anton Szandor LaVey - hat sogar 9 Gegen-Gebote zur den 10 Geboten der christlich-jüdischen Glaubenswelt geschaffen, damit man auch den Unterschied erkennt. Man könnte den Satanismus mit drei adjektiven beschreiben: aristokratisch, gnadenlos und egozentrisch. Im Leben der Germanen standen hingegen drei andere Wörter im Vordergrund: Gemeinschaft, Natur und Ackerarbeit.

Runen spielen im Satanismus nur in sofern eine Rolle, da sie nichtchristliche Symbole sind und deshalb gut geeignet sind, sich vom Christentum abzugrenzen. Es gibt jedoch keine einzige Rune, die mit der Figur des Satans in Verbindung steht, allein deshalb, weil den alten Germanen der Satan unbekannt war.

Und die von dir erwähnten Runen sind von einer Schriftstellerin erfunden worden, haben also nur für die Geschichte im Roman eine Bedeutung und sind ansonsten einfach nur chic, haben aber keinen Hintergrund, weder einen satanischen, noch einen germanischen.

Also Runen an sich existieren ja schon seit langem. https://de.wikipedia.org/wiki/Runen

Die Engelsrunen hat Cassandra Clare (glaub ich) jedoch erfunden. Das hat nichts mit dem Satan zu tun oder anderen Okkulten.

Soweit ich weiß, sind diese Symbole ausgedacht.

Die Engelsrune sieht aber schon ein Bisschen wie ein gehörnter Tierkopf aus. Wahrscheinlich reagiert deine Mutter deshalb so.

6

und was kann ich machen?:(

0

Chroniken der Unterwelt (Verbindung mit Chroniken der Schattenjäger)

Hallo Liebe Com,

Ich bin grade dabei die ersten 3 Bücher von Chroniken der Unterwelt zu lesen, bin zwar erst mit dem ersten fertig aber wenn ich mal lese lese ich pro Tag fast 200 Seiten und werde deshalb auch so nächste Woche fertig sein vllt auch noch bissl mehr bis ich fertig bin.

Die Frage ist das ich gehört habe das Chroniken der Unterwelt und Chroniken der Schattenjäger nahe bei einander liegen nach dem 3 Teil. Wollte fragen soll ich nach diesem 3 Teil Chroniken der Schattenjäger lesen und dann erst mit Chroniken der Untwerlt weitermachen oder soll ich lieber Chroniken der Unterwelt weiterlesen und Chroniken der Schattenjäger dann danach ? Verpasse ich was vom Inhalt wenn ich etwas später lese ?

Bitte nicht Spoilern ich habe mir jetzt schon den kleinen Text hinterm Buch vom 4 Teil angesehen und gesehen das Simon Vampir wird son mist.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?