Haben die Muslime und Christen den selben Gott?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Das kommt darauf an, aus welcher Sicht Du das betrachtest.

Aus Islamischer Sicht: Ja. Der Koran sagt, dass die Christen und Juden den selben Gott anbeten wie die Muslime und die "Völker der Schriften" sind und die Ehre hatten, Gott schon vor den Muslimen gekannt zu haben, aber bloß vom rechten Weg abgekommen sind, weil die Bibel fehlerhaft sein soll.

Aus Christlicher Sicht: Nein. Die Bibel sagt, dass die, die leugnen, dass Jesus Gottes Sohn ist, vom Anti-Christen fehlgeleitet werden.

Aus Atheistischer Sicht: Ja. Atheisten sehen die drei Abrahamitischen Religion als, den gleichen Gott anbetende Religionen, die sich halt ein bisschen unterscheiden aber dadurch, dass sie alle ungefähr aus der selben Ecke und Kulturkreis stammen, denselben Ursprung und damit auch denselben Gott anbeten.

Du siehst, es kommt eigentlich darauf an, aus welcher Perspektive man das betrachtet :)

P.S. Ich persönlich bin Christ, falls das irgendjemanden interessieren sollte

GandalfAwA 15.10.2017, 12:57

Super auf den Punkt gebracht Tigran:

Jesus sagte ganz klar, "Glaube ist nur dann echt", wenn man daran glaubt, dass Jesus tatsächlich Gottes Sohn ist.

Und wenn man mal vergleicht:

Jesus ist bekannt für seine Wunder und dass er viele Menschen von ihren Krankheiten geheilt hat.

Mohammed ist bekannt dafür dass er Kriege geführt hat.

Da überzeugt mich "Jesu" Vorbild irgendwie ein kleines bisschen mehr .... ;-)))))

1

Wenn man davon ausgeht dass es einen (1) Schöpfer gibt, dann folgerichtig : Ja 

Allerdings unterscheiden sich die jeweiligen religiösen Lehren, sind sogar in den entscheidenden Punkten nicht kompatibel...

z.B. sagen Muslime gemäß ihren Schriften, dass Gott keine Kinder hat, daher auch keinen Sohn, und wer sowas glaubt, begeht "Shirk", also eine Sünde die weder im Diesseits noch im Jenseits vergeben wird.

und Christen sagen gemäß ihren Schriften, dass nur wer an Vater und Sohn glaubt die Gnade der Vergebung erlangt.

____________________________________________________________


btw.:

Muslime behelfen sich dabei damit, dass sie sagen, die Christen hätten das NT verfälscht, weil sie nicht nach Allahs Geboten leben wollen; ursprünglich sei das NT wie der Koran gewesen...

Christen beziehen sich in ihren Schriften und Predigten eigentlich nicht auf Vergleiche zwischen Muslimen und Christen.

Sie haben aber eine Textstelle ( Galater 1:8 ) wo davor gewarnt wird, einer anderen Botschaft als der von Jesus zu glauben, selbst wenn sie von "einem Engel vom Himmel" vorgebracht wird.

____________________________________________________________

Zusammengefasst:

WENN es einen Schöpfer gibt, haben ALLE Menschen denselben Gott, ob sie wollen oder nicht.

Nur:

Welche Religionslehre "die Richtige" ist, weiß konkret niemand. Gewisse Mächte haben Interesse daran "Irrlehren" zu verbreiten

Menschen können nur von Gott erfahren, wenn Er sich offenbart. Es gibt nur ein Gott, der sich in der Geschichte der Menschheit geoffenbart hat, angefangen von Abraham, Mose über die Propheten bis zur Erfüllung der
Offenbarung in Jesus Christus. Deshalb sind Judentum, Christentum und Islamsog. monotheistische Religionen, die sich gleichermaßen auf diesen  Gott der Offenbarung und den Stammvater Abraham berufen. Christen und Muslime haben aber grundverschiedene Erkenntnisse über diesen Gott.

Für Christen ist Jesus Christus der bereits im AT angekündigte Messias und Sohn Gottes und damit die Erfüllung der Offenbarung. Jesus Christus offenbart sich als der Weg, die Wahrheit und das Leben, der Anfang und das Ende, dem alle Macht gegeben ist im Himmel und auf Erden. Durch Jesus wissen wir, dass Gott in drei Personen ein einziger ist: Vater, Sohn, Hl. Geist gleicher göttlichen und ewigen Wesensart.
Mit der Menschwerdung Gottes in Jesus Christus ist die Offenbarung
abgeschlossen.

Im Gegensatz zum Wahrheitsanspruch des Christentums behauptet der Islam 500 Jahre später eine ganz neue und andere Offenbarung, die
weit von der Lehre des Christentums entfernt ist und auch andere Eigenschaften Gottes aussagt und ein anderes Menschenbild vermittelt. Deshalb halten Christen die Offenbarung des angeblichen Propheten Mohammed für eine Täuschung und Irrlehre, weil sie wissen, dass Gott sich nicht widersprechen kann. Um diese neue Religion zu rechtfertigen, behaupten Muslime, dass es im AT bereits Hinweise auf Mohammed gäbe und  sehen in Jesus nur einen untergeordneten Propheten. Da es diese Hinweise im AT nicht gibt, wird ständig behauptet, Christen hätten das AT verfälscht und die betreffenden Stellen entfernt.

Christen berufen sich auf die Wahrheit ihrer Lehre kraft der göttlichen Autorität ihres Herrn, während Muslime diese Autorität bestreiten und
stattdessen Mohammed mit seinen Visionen anhangen.

Kurz gesagt: Wenn es nur einen Gott gibt und nicht zwei oder mehr, muss es zwangsläufig derselbe Gott sein.

Was aber nicht bedeutet, dass alle auch auf dieselbe Weise an ihn oder sie glauben müssten.

Wenn Gott seinen Namen wirklich verdient, kann man sich kein abschließendes Bild von ihm/ihr machen. Allein das legt doch nahe, dass es eine ganze Reihe unterschiedlicher Religionen geben muss - weil es so unterschiedliche Blickwinkel gibt.

Was wiederum bedeutet, dass man seine eigene Religion sehr ernst nehmen sollte. Aber nicht zu ernst.

Also erstmal möchte ich klarstellen das Gott nur ein einziger ist und er kein Mensch ist und das er kein Partner oder Sohn hat.Das man neben ihm keinen anderen an beten darf oder neben ihm etwas anderes um etwas bitten darf.Der eigentliche Gott woran die Muslime glauben ist auch der Gott der Christen und Juden.Jedoch haben die Christen und Juden Jesus als Gott oder Sohn Gottes abgestempelt und glauben an die 3 Götter.Heiliger Geist Sohn und Vater oder so ähnlich.Ich sage nicht das alle Christen und Juden das gemacht haben und daran glauben aber leider viele.Der Gott an den die Muslime glauben ist derselbe Gott den Adam,Abraham,Moses,Noah,Jesus und Muhammed (Frieden und Segen auf allen) hatten.

Zu der Aussage von Jesus Frieden und Segen auf Ihm möchte ich erläutern das er meinte nachdem er gestorben ist werden viele Menschen auftauchen die sagen werden das sie ein Prophet gewesen sind was auch bereits in der Vergangenheit eingetroffen ist.Aber Jesus hat genauso gesagt das nach ihm ein Prophet kommen wird der der letzte Prophet sein wird und das nach ihm keiner mehr kommen wird - also das Siegel der Propheten sein wird. Der Prophet Muhammed Frieden und Segen auf Ihm hat viele Zeichen die Beweisen das er ein Prophet ist sprich das sein Prophetentum wahr ist.Undzwar das er zum Beispiel den Mond in zwei geteilt hat,das er einem Christen gesagt hat glaubst du mir das ich ein Prophet bin wenn dieser Baum hierher kommt und bezeugt, dass ich Prophet bin.Und der Christ sagte ja da kam der Baum zum Propheten und sprach das er Rasulullah ist übersetzt Gesandter Gottes und er hat zum Beispiel Zeichen erwähnt die in der Zukunft geschehen werden welche bereits eingetroffen sind wie zum Beispiel das Alkohol viel konsumiert wird oder das Unzucht etc viel getan wird usw. Und noch viele andere Zeichen. Und der Prophet Muhammed Frieden und Segen auf Ihm sagte auch: Nach mir wird es 30 falsche Propheten geben, dass 30 Lügner behaupten werden das sie Prophet seien obwohl er das Siegel der Propheten sprich die Vervollkommenung der Propheten ist. Von daher widerspricht sich die Aussage von Jesus Frieden und Segen auf Ihm nicht.

Paller 03.07.2017, 16:59

Also die Christen haben Jesus nicht zum Sohn Gottes gemacht. Das steht in der Bibel, dass er das Wort Gottes und Sohn Gottes ist.

Die von dir angesprochene Dreieinigkeit ist ein Begriff voran nicht alle christen und juden glauben. der begriff ist erfunden und das nehmen viele an. nur unwissende sagen dass es eine dreieinigkeit gibt. ich selbst habe mich lange damit auseinander gesetzt. 

jesus ist der zweite in der Gottfamilie und Gott der Vater ist das (sogenannte) Haupt über Jesus. So ungefähr steht es in der Bibel.

der heilige geist ist die Kraft gottes.

(Wenn etwas falsch ist, kann mich ein erfahrener christ gerne korrigieren)

kannst du mir bitte sagen wo in der Bibel geschrieben steht, das Jesus gesagt hat das nach ihm ein Prophet auftauchen wird? ich hab nämlich gelesen das es sich um die hebräische begriffe handeln soll, die sich aber auf den heiligen geist beziehen

Danke und Gruß Paller

1

Muslime anerkennen die fünf Bücher Mose. Demnach würden sie den Gott der Bibel anerkennen:

"Und Gott sprach weiter zu Mose: Also sollst du zu den Kindern Israel sagen: JAHWE, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt. Das ist mein Name in Ewigkeit, und das ist mein Gedächtnis von Geschlecht zu Geschlecht." (2. Mose 3:15, EB)

Muslime beten nicht JAHWE / JEHOVA an. Außerdem widersprechen die Lehren ALLAHS zum großen Teil den Lehren JAHWES, so dass niemand ernsthaft behaupten kann, beide Götter seien identisch.

----------

Im Übrigen warnt Gott in den letzten Worten der Bibel vor irgendwelchen Zusätzen zur Bibel:

"Wenn jemand einen Zusatz zu diesen Dingen macht, wird Gott ihm die Plagen hinzufügen, die in dieser Buchrolle geschrieben stehen;" (Offb. 22:18)

Moslems behaupten, der ca. 600 Jahre später geschriebene Koran wäre eine von Gott gewollte Ergänzung der Bibel.

Auf den Ursprung solcher Irrlehren wies die Bibel bereits hin:

"Die inspirierte Äußerung aber sagt ausdrücklich, daß in späteren Zeitperioden einige vom Glauben abfallen werden, indem sie auf irreführende inspirierte Äußerungen und Lehren von Dämọnen achtgeben," (1. Tim. 4:1)

Tatsache ist, Juden, Christen und Moslems berufen sich ausdrücklich alle auf den Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, also auf den Gott des Alten Testaments. In allen drei Religionen werden auch dieselben alten Propheten verehrt.

Nein, das ist nicht der gleiche Gott. Es steht geschrieben das es genug Täuschungen geben wird. Nur ein Gott ist der wahre. Selbst im Christentum gibt es Täuschungen. Es gibt genug Videos über diese Täuschungen.

Man kann nicht gleichzeitig an das Christentum und den Islam glauben. Man muss sich also entscheiden.

Ich glaube an Gott, ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich vom Christentum überzeugt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Ganz sicher nicht.In der Bibel steht dass man ganz sicherbin den Himmel kommt ,wenn man sich bekehrt.
Bei dem Koran ist dies nicht der fall

DieVergangene 02.07.2017, 21:40

Sofern man an Jesus glaubt, dass er für unsere Sünden starb und auferstanden ist, er nun zur rechten des Vaters sitzt, ist man errettet! Die Taten (auch Sünden) zeigen, in welcher Position du sein wirst.
Heißt übertragen: Ob du nun Tellerwäscher oder "König" bist. Als Beispiel, für die Position auf Erden.
:)

0

In der Bibel steht auch, dass nach Jesus ein Prophet kommen wird.

OhNobody 02.07.2017, 21:03

Kannst Du bitte diese Bibelstelle nennen?

Danke und Gruss ...

0
Paller 03.07.2017, 00:04

das muss ich verneinen Moba1

viele verwechseln das

nach jesus kam der heilige geist (das steht in der Bibel)

hab das lange überprüft... es hängt mit den hebräischen Wörtern zusammen

lies am besten dazu im internet etwas durch, also beide seiten


Gruß Paller

0

Wieso hätte dann nur die eine Recht? Was wenn beide falsch liegen??

Nein, es ist nicht der selbe Gott. Für Christen ist Jesus Gottes Sohn und der Glaube an Jesus ist entscheidend. Moslems sehen Jesus nicht als Gottes Sohn an.

Außerdem widersprechen sich Koran und Bibel doch in vielen Punkten.

Auch Atheisten haben den selben Gott wie Christen. Sie wissen es nur (noch) nicht.

OhNobody 02.07.2017, 22:04

Auch eine treffende Antwort.

0

Bei Vielen sicher der Fall.

  Der "Gott dieser Welt" (Offb.12,9) verführt die ganze Menschheit (2.Kor.11,14) und lenkt sie in den Tod (Offb.17,1-14).

Jesu wird jedoch bald zurück kommen und Satan binden (Offb.20,2).

DieVergangene 02.07.2017, 21:32

Gemeint mit "Der Gott dieser Welt" ist Satan. :)

0

Die Muslimen und Christen haben den selben Gott und Mohammed sagte, Jesus war ein Prophet und er wird der letzte sein. Im Koran steht auch:

Sure 2, 62 : Christen und Juden haben für ihren Glauben und ihre Taten ihren Lohn bei Gott.

Sure 5, 82 : Muslime sollen Christen wegen ihres Glaubens und ihrer Demut schätzen

fragenwow 02.07.2017, 19:38

zudem steht im Koran, dass die Tora und die Bibel heilige Bücher sind

0
Paller 03.07.2017, 00:08

Aber wie geht das 

den jesus ist laut christen der sohn gottes

und die muslime haben einen Gott der keinen sohn hat

0
fragenwow 03.07.2017, 00:13

jesus wird von seine anhänger sohn gottes genannt, weil gott ihn erschaffen hst. wenn jesus sohn gottes wäre, dann wäre er auch ein gott, aber ist er eben nicht. er ist wie mohammed ein prophet

0
Paller 03.07.2017, 00:31
@fragenwow

hä gott hat uns doch auch erschaffen und auch engel, trotzdem sind wir keine engel, sondern menschen. Also kann doch Gott entscheiden wie er wenn oder als was erschafft.

und ich bin mir nicht sicher, aber bei den Christen ist es so, dass jesus zwar gott ist, aber der zweite in der gottfamilie. 

Sie machen einen Unterschied zwischen Gott, der Vater und Gott, Jesus Christus.

Falls es falsch ist, kann mich ein erfahrener christ korrigieren

was ist die Begründung das jesus nur ein prophet ist?

Danke und Gruß Paller

0
stonedog 03.07.2017, 00:40
@fragenwow

@fragenwow: Da ist jemand aber ziemlich ahnungslos. 

0
fragenwow 03.07.2017, 00:44

jesus bekam ja nach seinem tod den namen jesus christus und christus heißt ja sohn gottes oder gesandter. viele seine anhänger meinen, weil er von gott erschsffen worden ist, ist er ein gott. du bsp wurdest von deinen eltern erschaffen. ich finde auch das jesus kein gott ist, denn sonnst wären alle andere propheten und adam und eva auch götter. ich finde eher das er ein gesandter ist. jemand, der mit gott in verbindung stand. soweit icv weiß hat sich jesus auch nie als sohn gottes genannt, sondern seine anhänger nsch seinem tod.

0
fragenwow 03.07.2017, 00:45

in wie fern ?

0
Paller 03.07.2017, 07:43
@fragenwow

Christus heißt doch der Gesalbte und auf hebräisch der Messias?

Die Christen sagen auch das Jesus immer schon existiert hat, genau wie Gott. Sie sagen (vllt meinst du das), dass Gott Mensch geworden ist und das Wort gottes ist und gleichzeitig der sohn gottes.

der titel sohn gottes heißt ja nicht dass er von gott und einer frau gezeugt worden ist.

es werden ja viele als sohn gottes genannt, aber bei Jesus bezieht es sich darauf dass er das wort gottes ist und auch schon immer existierte.

steht nicht in der bibel

,, bevor Adam war, bin ich" 

das heißt doch dass er schon vor ihnen in der gottfamilie mit gott existierte oder? im gegenteil zu adam, der von gott erschaffen wurde.

Danke und Gruß Paller

0

Was möchtest Du wissen?