Haben die Deutschen noch eine Kultur?


17.03.2021, 13:48

Die afd sagt immer bewaht die deutsche kultur? Aber was haben denn die deutschwn an kultur? Meine oma sagt immer due sind seit dem weltkrieg kulturlos

Lebst du in einem anderen Deutschland? Geringer Migrationsanteil? Homogene Bevölkerung?

Keine ahnumg.... berlin

7 Antworten

Es gibt in Deutschland gute Handwerker, das Berufsbildungssystem ok ist. Das Schulsystem ist kostenlos, die Gesundheitsversorgung ist obligatorisch.

I.d.R. bekannen sich deutsche Politiker zu der Vergangenheit des Nationalsozialismus. Die USA haben nicht einmal bedauernde Worte für die Kriegsverbechen in Vietnam übrig, niemand in Japan hat je die Besetzung Asien öffentlich und offiziell bedauert oder Konsequenzen gezogen. Keine britische Regierung würde das Abschlachteb der südafrikanischen Ureinwohner als Völkermord bezeichnen. Aufrichtigkeit ist auch ein Teil deutscher Kultur.

Auch gute Punkte.

Und was auch zur deutschen Kultur gehört: Die Bürokratie ist zwar manchmal nervig (wobei: Auch das Meckern über die Bürokratie gehört zur deutschen Kultur), aber wenn ich z. B. einen Pass brauche oder eine Beglaubigung oder einen Studienplatz etc. hält zumindest in der Regel niemand die Hand auf. Natürlich gibt es auch in Deutschland Bestechung und Korruption, aber zumindest in der Beziehung Bürger-Staat ist das nicht der Normalfall. Im normalen Leben braucht es keine kleinen Scheinchen und Gefälligkeiten.

0
@FataMorgana2010

Und wenn ein Politiker die Hand aufhält für die Vermittlung von Masken, gibt es eine Öffentlichkeit, die das kritisch verfolgt. Die Karrieren der beiden Korrupten Politiker ist vorbei. Das ist beileibe nicht immer der Fall, aber direkte und indirekte Korruption sind in Deutschland mindestens gefährlich.

0

Kultiviertheit eben. Liebhaberei des Theaters, der ernsten Musik, alter und zeitgenössischer Musik. Kennerschaft von Weltliteratur und Philosophie. Gepflegtes smart modisches Auftreten. Sportlich, gesund, pazifistisch, solidarisch, kreativ, weltgewandt, vielsprachlich gebildet. Alles, was einen richtigen Pegida-AFD-Gröhler ausmacht.

Was genau würdest du denn zur Kultur eines Landes zählen?

Was zählst du zu deiner?

Das Essen? Jeden Tag werden in D unglaublich viele deutsche Gerichte gegessen (schau mal, was so im Supermarkt verkauft wird), aber es gehört nicht so recht zur deutschen Kultur, so oft einfach essen zu gehen - Essen gehen in eine deutsches Restaurant ist im Norden (und du kommst ja aus Berlin) war schon immer etwas Besonderes, das hat man nicht jeden Tag gemacht. Im Süden ist das ein bisschen anders, und so findest du in Bayern z. B. viel mehr traditionelle Gerichte.

Die Literatur? Es erscheinen jeden Tag viele neue Bücher, im Radio kannst du, wenn du willst, ständig Buchbesprechungen hören und Veranstaltungen.

Die Theater? Laut Statistik finden jedes Jahr rund 66.000 Theateraufführungen statt, da gehen (viele natürlich mehrfach) rund 20 Millionen Menschen hin.

Bestimmte Veranstaltungen und Feste? Natürlich gehören auch Karneval, Oktoberfest, und und und zur deutschen Kultur, aber das sind meist lokal geprägte Veranstaltungen.

Also: Was ist denn deiner Meinung nach "Kultur"? Was gehört dazu? Was macht deine Kultur aus?

Meine kultur ist stark vom katholizismus gebrägt. Wor sind warme und hilfsbereite menschen und haben viele bräuche.

Wir sind sehr familiär und und in manchen sachen bisschen rückständig aufgrund der religuon.

Zur kultur gehört eig so sachen wie bräuche, ernöhrung, verhalten und auch das aussehen also nicht nur die menschen sondern auch das stadtbild etc.

0
@gdfghhjjujgg

Das ist eine bestimmte Form von Kultur. Aber erwartest du, dass jede Kultur gleich ist und sich auf die selbe Art ausprägt?

Ich als Norddeutsche würde sagen, dass es zu meiner Kultur gehört, nicht gleich offen auf andere zuzugehen, da hält man sich eher zurück (gibt ja z. B. den Spruch: Die Norddeutschen sind froh, wenn die Coronaregeln aufgehoben werden und sie wieder zu ihrem Komfortabstand von 3 m zurückkehren dürfen...), sondern erstmal zu schauen, wie sich was entwickelt.

Das Aussehen hat für mich nichts mit Kultur zu tun. Ich denke, es gibt eine ganze Menge von typisch deutschen Verhaltensweisen - aber vielleicht hast du davon einfach noch nicht viel mitbekommen.

Und deutsches Essen - klar. Steht in vielen Haushalten jede Tag auf dem Tisch. Aber wann hast du das letzte Mal in einer deutschen Familie am Tisch gesessen und ihre Kultur geteilt? Ich weiß nicht, welche Bräuche es bei Euch gibt, aber welche Familienbräuche deutscher Familien kennst du denn?

Übrigens ist es ganz normal, dass man sich als Gruppe in einer fremden Umgebung sehr viel stärker auf das besinnt, was man sozusagen als Familie an Kultur mitbringt, weil es einem Sicherheit gibt - während die "Mehrheitsgesellschaft" eben vieles ausprobiert und gerade in einer Großstadt findet man eben nicht vor allem die Traditionalisten...

0

Darf ich erst mal wissen, wo du her kommst?

Wenn du dich über unsere Kultur unterhalten möchtest, bräuchte ich dein Heimatland, um die Aussagen einschätzen zu können, da du wohl Vergleiche anstellst.

da fragt sich wo du wohnst,bei uns in bayern am land gibt es wirtshäuser mit deutscher küche,döner und co findest weit und breit nicht

Was möchtest Du wissen?