Haben die Ausserirdische an das Projekt Apollo 11 zusammengearbeitet?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht erst einmal ein paar bekannte Fakten, bevor wir die wirklichen Tatsachen sprechen lassen: 

1. Die Sonne ist ein normaler Hauptreihenstern der Klasse G2V im Hertzsprung-Russell-Diagramm. 

2. Sie ist einer von rund 100 bis 200 Milliarden Sterne der Milchstraße. 

3. Da die Sonne keine Auffälligkeiten zeigt, die andere Sterne nicht auch haben, bleibt die Frage, warum Aliens auf unser Sonnensystem aufmerksam geworden sein sollten. 

4. Die durchschnittliche Entfernung der 12 nächsten Sterne liegt bei ca. acht Lichtjahren, also fast der doppelten zu Proxima Centauri. 

5. Bei einer Fluggeschwindigkeit von 10 % der Lichtgeschwindigkeit (realistisch für eine extrem hochentwickelte Technik) würde nur der Hinflug zu uns also 80 Jahre dauern. Ich wusste schon immer: Kaffeefahrten sind langweilig. 

6. Und dann kommt man her, um den Amis zu helfen, mit einer uralten chemischen Antriebstechnik auf den Mond zu kommen? Kann man machen, ist aber unwahrscheinlich, oder? Und warum nicht den Russen oder den den Einwohnern von Burkina Faso? 

7. Da gibt es sicher im Kernbereich der Galaxis interessantere Objekt, zumal die Sterne dort dichter beieinander stehen. 

8. Bleiben also ein paar andere Überlegungen: 

a) Natürlich waren die Amis auf dem Mond. Das war ja erklärtes Ziel und mit einem entsprechenden Einsatz von Material, Personal, Geld und dem Glauben an die Idee kann ich viel erreichen. 

b) Die physikalischen Grundlagen der Raketentechnik waren schon lange bekannt, ebenso die nötige Technologie. 

c) Der Anstoß kam (zum (großen?) Teil durch die im Zweiten Weltkrieg erbeuteten deutschen Unterlagen zur V1 und V2 und die Übernahme der wirklich guten deutschen Wissenschaftler und Ingenieure. 

d) Die Russen hätten es auch geschafft; sie wurden aber durch das System ausgebremst. Da sieht man, dass Kommis und Linke nichts auf die Reihe bekommen. 

9. So, dann bleibt meine Theorie, die ich eigentlich nicht veröffentlichen dürfte, aber ich denke, über 40 Jahre nach der Mondlandung kann ich das Geheimnis lüften: 

Die Amis waren NIE auf dem Mond. Und es waren nicht die Aliens, die es den Amis weisgemacht haben, sondern nur Leute, die so ähnlich aussahen und sich so benahmen, z. B. Gute-Frage-Anwender oder Youtube-Kommentatoren, die ja alles besser wissen. 

Die sozialen Medien allerdings hießen damals noch anders - ist mir aber entfallen. 

Jedenfalls waren es GF- und YT-User, die von den Aldebaranern über ein Gehirnimplantat befähigt wurden, den Leuten aus den "fly-over-countries" der USA "in the middle of nowhere" einzureden, es wäre gut, zu glauben, man wäre auf dem Mond gelandet. 

Jetzt aber bröckeln die "false memories" und die Wahrheit: "Wir waren nicht dort, weil schon die Nazis mit ihren Flugscheiben den Mond besetzt hatten", kommt ans Tageslicht. 

Das ist die Wahrheit hinter der Aliengeschichte. Kannst Du glauben - oder eben nicht. 

Zunächst mal herzlichen Dank für Deine Mühe.  Aber... mit welchen Konsequenzen müsste man rechnen, wenn man vor 40 DEINE Theorie veröffentlicht hätte? Sorry..aber... naja...ich bin etwas neugieriger geworden....

0

Nein, Ausserirrdische müssten ja, damit sie überhaupt erst einmal zu uns kommen könnten, eine Technologie haben, die viel weiter ist, wie unsere Technologien.

Unsere Raumfahrt-Technologie ist aber auf einem grausam primitiven Stand. Das ist böse Bastelei von aufgeblasenen begeisterten Pfuschern .

Das sieht man schon daran, dass es, jetzt nach über 40 Jahren nach der "Mondlandung" immer noch nicht einmal regelmässige Reisen zum Mond gibt.

Auch die Pläne, auf den Mars zu fliegen, zeigen dass all das grausame Spinnerei ist: "Begeisterte", die etwas nicht auf die Reihe bekommen, lassen das Projekt dann fallen und machen noch etwas was noch unmöglicher ist, weil dann nicht so schnell herauskommt, dass das alles so nicht geht.

Außerirdische? Wohl eher in Deutschland nach dem Krieg "erbeutete" Wissenschaftler wie von Braun die da eine Rolle gespielt haben.

Frag dich doch mal: wie wahrscheinlich ist es, daß es außerirdisches leben nicht nur gibt, sondern das es hier her kommt und dann ganz geheim eine Mondrakete mit den Amerikanern baut (und sonst niemandem wie Rußland) um dann alle Spuren zu verwischen und heimlich nach hause zu fliegen?

Dann stell dem mal die Belege dafür gegenüber (wilde Behauptungen und nicht mal ein Foto von den Außerirdischen).

Kann das also so gewesen sein??? LOL

War die Apollo 11 wirklich auf dem Mond?

Es gibt momentan Heftige spekolationen wegen der Raumfähre Apollo 11. War sie wirklich auf dem Mond?

...zur Frage

Frage zu Prometheus - Dunkle Zeichen (Film, 2012)

An alle, die den Film gesehen haben. Wie erklärt ihr euch den Anfang des Films. Zur Erinnerung: Man sieht einen Wasserfall, einen dieser großen Außerirdischen, am Himmel ein Raumschiff wegfliegen. Der Außerirdische trinkt eine schwarze Flüssigkeit, löst sich auf, fällt den Wasserfall hinab und es wird gezeigt wie sich aus seiner DNA etwas neues entwickelt, sich Zellen bilden, die sich teilen.

War das die Urerde? Sind die Außerirdischen damit die Erschaffer des Lebens auf der Erde? War das beabsichtigt damit Leben zu schaffen? Warum trinkt er das schwarze Zeug und opfert sich? Wie passt das zum restlichen Film? Oder einfach generell: Wie habt ihr die Szene verstanden?

...zur Frage

Wie schaffte das Apollo-Raumschiff durch das All zum Mond zu gelangen?

Hallo, ich würde gerne von jemanden wissen der sich gut mit Physik bzw. Astrophysik auskennt, wie das Apollo-Raumschiff es geschafft hat, nachdem es in die Schwerelosigkeit des All gelangt ist, die ca. 384 000 km zum Mond zu schaffen und dann später die gleiche Strecke wieder zurück zur Erde zu fliegen? Welche Kräfte habe dabei geholfen diese enomen Strecken zu bewältigen? Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Mond klang wie eine Glocke

Hallo! Habe mal gehört, dass bei einer Apollo-Mission der Mond sich eine Stunde lang wie eine Glocke anhörte, und man annahm, dass der Mond innen hohl sei. Jedoch: Wie konnte man das hören? Auf dem Mond gibt es ja kein Medium, in dem sich der Schall ausbreiten konnte? Oder wurden die tiefen Schallwellen an das Raumschiff über den Boden übertragen?

Und wie kann ich mir den Klang vorstellen? Gibt es den vielleicht auf YouTube?

In etwa so? https://www.youtube.com/watch?v=U_97jGrgKd8

Danke euch!

...zur Frage

Apollo 11 Geschwindigkeit zum Mond

Mit welcher Geschwindigkeit ist Apollo 11 zum Mond geflogen?

...zur Frage

Warum haben die USA so einen Einfluß auf die Welt?

Der US-Präsident gilt als mächtigster Mann der Welt. Wir gehen zu McDonalds, Burger King und KFC. Wir nutzen Produkte der Firmen Apple und Microsoft. Wenn es um die Börse geht fallen Begriffe wie Wall Street und Dow. New York ist die wohl bekannteste Stadt der Welt, Washington und Las Vegas auch. Der 11. September 2001 war ein weltweites Megaereignis. Wir nutzen Facebook, Google, Twitter, Youtube, alles USA. Das größte Sportereignis ist der Superbowl, auch die NBA, MLB, Nascar, WWE, UFC und NHL sind weltweit bekannt und geschätzt. Bei den olympischen Spielen räumen die USA am meisten ab. Der reichste Mann der Welt ist Amerikaner. Die bekanntesten Filme, also was im Fernsehen läuft kommen aus Hollywood (Oscarverleihung). Die einflussreichsten Leute der Musikbranche sind weitgehend Amis. Harvard/Yale/MIT gelten u.A. als die besten Unis auf der Welt. Auf dem Mond waren als erstes und auch nur die Amis (NASA).

Ich könnte noch lange so weiter machen, aber eine Liste in diesem Format für andere Länder wie China, Russland, Iniden, Frankreich oder Argentinien aufzustellen ist anscheinend nicht möglich. Warum sind die USA also so einflussreich für die ganze Welt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?