Haben die 300 spartaner das trojanische pferd gebaut?

5 Antworten

Man sollte nicht vergessen, dass es zwar einen trojanischen Krieg gab, dass aber vieles, was die Herren Homer und Vergil darüber geschrieben hatten, auch der dichterischen Phantasie entstammen könnte. So ist das "Trojanische Pferd" zwar sicher eine hübsche Idee, man kann es aber kaum als gesicherte historische Tatsache verkaufen.

Nur Vergil schreibt darüber (und der hat sein Wissen von Homer). Homer (meines Wissens nach) nicht. Das ist ein recht gutes Indiz für die "dichterische Freiheit".

Zu den bekannten Seiten des trojanischen Krieges gehört, dass Truppen aus Griechenland (und aus dem kleinasiatischen Milet) beteiligt waren. Ob "Spartaner" dabei waren, ist mir nicht bekannt (möglich wäre es schon).

Die Spartaner waren eher bekannt für andere Schlachten, z.B. bei den Thermopylen. Leonidas befehligte die Spartaner gegen die Perser (unter Xerxes I.). Freilich sollte man auch da z.B. Verfilmungen nicht allzu wörtlich nehmen.

Und es waren auch Leute aus anderen Teilen Griechenlands beteiligt (nicht nur aus Sparta).

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_den_Thermopylen_(Perserkriege

Der Trojanische Krieg fand in Mykenischer Zeit statt. Die damals dominierende Macht in Griechenland war jenes Mykene. Sparta existierte zwar schon, war aber noch nicht die Militärmacht, zu der es später wurde.

1

Das trojanische Pferd ist ein Motiv des trojanischen Krieges, dass allerdings in Homers Ilias nicht auftaucht. Nur Vergil spricht davon....

König Leonidas hat damit nichts zu tun.


Was möchtest Du wissen?