Haben Deutschland und die USA eine spezielle Beziehung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Spätestens nach dem Krieg wurden die verschiedensten Verbrechen der Nationalsozialisten auch der deutschen Bevölkerung klar. Die Deutschen befürchteten langjährige Sanktionen wie nach dem 1. Weltkrieg.

Tatsächlich kam es Anders. Die Amerikaner und Engländer waren eher auf eine Integration in die westliche Wertegemeinschaft aus. Die Deutschen im Westen spürten am eigenen Leben, dass es ihnen dann schnell besser ging.

Daher die große Sympathie vieler Deutscher nach dem Krieg für die USA. Als die USA in Vietnam, Chile, unter Bush und auch bei aktuell der Wahl von Trump ihre Werte selbst verrieten, gab es aber auch große Enttäuschungen.

Erst gestern hat Obama in einer Rede gesagt, dass Deutschland der wichtigste Verbündete in Europa ist.
Also ja. Deutschland hat in Europa viel Einfluss und wenn die Amerikaner hier was erreichen wollen, dann ist Deutschland die erste Anlaufstelle.

Allerdings. Hier jetzt nur ein paar Stichworte:

Marshall-Plan

Rosinenbomber, Luftbrücke (ohne diese Aktionen der Amerikaner hätte es  West-Berlin nicht gegeben)

CARE-Pakete

Entnazifizierung Deutschlands

Zehntausende deutsche-amerikanische Paare

Elvis Presley

John F. Kennedy "Ich bin ein Berliner"

MINDESTENS 25% aller US-Amerikaner haben deutsche Wurzeln

Steuben-Parade

(und jetzt auch noch Donald Trump, dessen Großvater aus der Pfalz stammte)

Die C.A.R.E. -Pakete der US-Bevölkerung und die Luftbrücke für Berlin 1948/49 sind nur einige Sterne!

In den  USA leben viele Deutschstämmige - als Amerikaner - nicht in abgeschotteten "Ghettos"

PS. Der Norden Deutschland wurde nach dem Krieg nicht von "bösen Amis" gestaltet, sondern von Engländern (Kommunalverfassungen, NWDR als BBC - Kind,  "Patrol Cars" wurden "Peterwagen") ....

DH, aber Du hast Bremerhaven vergessen!

1
@Bswss

Nein, sondern als "Ausnahme" nicht erwähnt....

0

Naja Deutschland war schließlich mal zum Teil in der Hand der USA. Außerdem sind wir einer der Hauptpartner Europas.

In den USA leben sehr viele Deutschstämmige, Deutsche gehörten mit zu den ersten Siedlern, die sich dort niedergelassen haben. 

Deutschland stellt viele Waffen her, die sie exportiert.

USA hat den zweitmeisten Waffenbesitz. Davor kommt Russland. D.h. die Amis bekommen viele ihrer Waffen von uns geliefert.

So haben wirs in Gemeinschaftskunde gelernt.

DER Gemeinschaftskundelehrer hat dort, wo andere Wissen haben, offensichtlich ein Loch.

1

Was möchtest Du wissen?