Haben blinde Menschen die Augen tagsüber offen?

11 Antworten

1.) Das blinde Menschen grundsätzlich kein Licht wahrnehmen kann man so pauschal nicht sagen. Blind bedeutet nicht völlige Dunkelheit. Es gibt durchaus viele Menschen die Licht und Hell und Dunkel wahrnehmen können, aber trotzdem faktisch blind sind.

2.) Natürlich haben blinde Menschen die Augen offen. Augen offen zu halten tut man nicht bewußt. Tagsüber die Augen zu schließen, das muss man bewußt tun. Das gilt für blinde gleichermaßen. Aus diesem Grund haben sie Tagsüber die Augen offen wie jeder andere Mensch auch

Noch nie einen Sehbehinderten gesehen? Natürlich haben sie die Augen offen. Nicht immer, bei Orientierung oft nicht, weil sie sich auf andere Sinne konzentrieren müssen. Mache können hören, ob sie an einer Wand entlanggehen oder wo der Waldweg zu Ende ist.

Ja blinde Menschen haben am Tag die Augen offen, ich denke das ist einfach ein Reflex weil eigentlich keiner mit geschlossenen Augen rumläuft. Die meisten blinden Menschen tragen ja auch Sonnenbrillen, weil es einfach auffällt, dass die Augen einfach ins Leere schauen.

dazu muss man einen Blinen aber sehr lange beobachten dass einem das auffällt

0

Blöde Frage! Es gibt Menschen, die von Geburt an blind sind, aber deshalb nicht das Lid schliessen müssen, denn es kommt drauf an, ob sich der Augapfel noch mit Tränenflüssigkeit benetzt muss, oder nicht. Es gibt Blindheit, durch Erkrankung, obwohl man vorher gesehen hat...dann kommt es schon vor, dass das Lid auch aus "alter Gewohnheit" geöffnet wird. das hat nix damit zu tun, dass ein erblindeter Mensch nicht weiss, dass er nichts mehr sieht!!!

Das habe ich ja auch nich behauptet . Und eine dumme Frage ist es auch nicht , es hat mich halt interessiert

0

Auch Blinde Menschen haben Augen, die mit Tränenflüssigkeit versorgt werden müssen. Von daher öffnen und schließen sich die Augen genau so, wie bei einem normal sehenden Menschen.

Was möchtest Du wissen?