Haben Atome Farben?

7 Antworten

Hi, Atome bzw. deren Modelle werden aus didaktischen Gründen eingefärbt (Schulunterricht). Die Elektronenhüllen der Atome (Elemente) senden bei Anregung Spektralfarben aus, die diskreten Farblinien (Spektralfaben) entsprechen, die oft im nicht sichtbaren Bereich liegen (Röntgen-, UV-Strahlung). Dies könnte man als Farbigkeit der Atome bezeichnen. Gruß Osmond http://www.iap.uni-bonn.de/P2K/quantumzone/index.html

Farbe entsteht doch durch das Elektronenkonfigurationssystem, somit hat jede Atomart eine charakteristische Wellenlänge=Farbe. Oder?

Atome KÖNNEN gar keine Farbe haben, weil Farbe ein Phänomen ist, was erst durch Wechselwirkung von Licht mit Atomen bzw. ihrer Anordnung stattfindet.

Da könnte man dann aber so weit gehen zu sagen, Farbe entstehe im Gehrin und somit hat kein Objekt eine Farbe

0

Bin mir nicht 100pro sicher, aber ich denke nicht. Aufnahmen mit dem Elektronenmikroskop sind z.B. alle immer farblos, außer man bearbeitet sie nach...Aber wirklich eine sehr gute Frage!

Ein Elektronenrastermikroskop arbeitet auf solch eine Weise, das selbst wenn ein Atom eine Farbe hätte, diese man nicht sehen würde.

PS: Selbst schwarz/weiß wäre im prinzip eine farbe

0
@knowman

Verstehe, das wusste ich nicht, kenne mich mit EM leider noch zu wenig aus! Danke für die Info!

0

Es gibt keine Farben. Es gibt nur Licht in unterschiedlichen Wellenfrequenzen. Unser Auge interpretiert einen Ausschnitt der verschiedneen Frequenzen als unterschiedliche Farben.

Aber zu deiner Frage: Das reflektierende Licht ist abhängig von der Struktur des Stoffes. Alles bei einem Zusammenschluss mehrere Atome. Demzufolge hat ein einzelnes Atom keine Farbe.

Was möchtest Du wissen?