Haben Arbeitslosengeldempfänger ein Recht auf einen Anwalt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst Dir bei Gericht für 10,00 € einen Beratungsschein für einen Anwalt besorgen, wenn Du Dein niedriges Einkommen nachweist. Dann musst Du den Anwalt nicht bezahlen. Kommt es zu einem gerichtl. Verfahren bzw. wird der Anwalt für Dich weiter tätig, kannst Du Prozeßkostenhilfe beantragen. Das macht dann der Anwalt für Dich. Ruf beim zuständigen Gericht in der Zentrale an und frag nach, wer für die Beratungsscheine zuständig ist und welche Unterlagen Du zur Beantragung mitbringen sollst.

Das ist insofern nicht ganz richtig, weil der Beratungshilfeschein nichts kostet. Über diesen Schein werden dem beauftragten Rechtsanwalt die vor- bzw. außergerichtlichen Gebühren aus der Landeskasse erstattet. Der Anwalt entscheidet, ob er von dem (bedürftigen) Mandanten eine Eigenleistung in Höhe von 10 Euro verlangt.

0

Bei Antrag wird fesgestellt ob dir in deiner Angelgenheit Rechtskostenbeihilfe gewährt werden muss. Und zwar dann wenn deine Klage Aussicht auf Erfolg hat, und nicht als Mutwillig hingestellt werden kann. Schon nach den ersten Schreiben wird dir das von Gericht mitgeteilt. ob die Klage Aussicht auf Erfolg hat. Und für diese Beratung beim Anwalt hat es einmal Beratungshilfe gegeben, aber die ist vom Gesetz her sehr eingeschränkt worden. Am besten du telfonierst erst einmal mit einem Anwlat für Sozialrecht und der kann dir dann sichere Wege aufezigen, oder sagt gleich das geht nicht.

Ich hab sogar mal gehört, dass es in Caritas einen Anwalt geben soll, der kein Geld für die Beratung verlangt.Aber vielleicht ist es auch nur in einzelenen Gemeinden so.

Lohnt sich eine Rechtsschutzversicherung in meinem Fall noch?

Ich habe einen Einbürgerungsantrag ca. vor 10 Jahren beantragt. Habe immer noch keine Einbürgerungzusicherung bekommen. Ich habe vor 6 Monaten mal nachgehakt die Bearbeiterin hatte gemeint die Akte wird jetzt bearbeitet. Aber seitdem nix mehr gehört. Ich überlege mir eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, da ich denke das nur noch ein Rechtsstreit hier helfen würde.

Mein Plan : ich schließe eine Rechtsschutzversicherung ab , warte 3 Monate und dann lass ich durch einen Anwalt die Sache für mich klären.

Würde das so funktionieren oder wertet das die Versicherung schon als Rechtsstreit der vor dem Versicherungsbeginn schon besteht. Was meint ihr?

...zur Frage

Brauche ich einen Anwalt wenn ich jemanden wegen Beleidigung anzeigen will?

Ich wollte mich bei einem Anwalt beraten lassen, da es aber zu teuer ist, wollte ich das sie ohne einen Anwalt vorgehen.

...zur Frage

Woran erkenne ich einen guten Anwalt?

In sämtlichen kniffligen Dingen rund um das Recht und einen Rechtsstreit heißt es ja, man sollte sich einen "guten Anwalt" nehmen. Woran erkenne ich aber, ob ein Anwalt ein guter Anwalt ist? Merke ich es an der Lage seiner Kanzlei, an irgendwelchen Bewertungen im Internet oder auf Empfehlung von Bekannten? Anwälte dürfen meines Wissens ja keine Werbung betreiben und können sich so auch nicht darstellen, so dass ich daher Anhaltspunkte hätte. Woran also erkenne ich im Vorfeld (und nicht hinterher) einen guten Anwalt?

...zur Frage

Wie viel kostet eine rechtliche Erstberatung beim Anwalt?

Ich möchte in einem Streitfall zum Anwalt gehen, aber eigentlich nur, um herauszufinden, ob es sich lohnt, vor Gericht zu gehen und ob ich in dem Fall auch gewinnen könnte. Eine Rechtsschutzversicherung habe ich nicht. Wie viel kostet das dann ungefähr?

...zur Frage

Wie lange darf ein Rechtsstreit dauern?

Seit etwa 3 Jahren " streite" ich mich mit jemanden per Anwalt. Das liegt aber nicht daran, das einer von uns besonders beharrlich ist ( bin durchaus gewillt mich friedlich zu einigen, was die Gegenseite auch weiß) sondern das immer der Anwalt der Gegenseite 7-11 Monate braucht, um einen Brief zu beantworten. Auch wenn meine Anwältin nur zB zwei banale Fragen gestellt hat, die aber irgendwie wichtig zur Klärung wären, da kommt da so gut wie nichts.

...zur Frage

Ware kein-Geld?

Muss leider einen Anwalt einschalten.

Habe etwas verkauft an eine Person der ich 7 Jaher vertraut habe- ich habe vertrauensvoll die Ware mitgegeben da sie meinte sie habe ihre Geldbörse vergessen.

Habe sie Telefonisch versucht zu bitten den Betrag zu überweisen. Habe ihr Ultimatumbrief geschrieben und auch von meiner Rechtsschutzversicherung ist ein Ultimatumbrief geschrieben wurden.

Nun zum Anwalt.

Aber was für "Recht" ist das.

Welcher Fachbereich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?