haben animes irgendwas mit koreanische/chinesische serien zu tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt einige japanisch-chinesische gemeinsame Produktionen, z.B. Hitori no Shita.

"Chinesische Anime", die eigentlich Donghua heißen, sind vom Zeichenstil her kaum von japanischen Anime zu unterscheiden.

Koreanische Animation heißt Aeni. Kommt (wie Anime) von Animation.

Die Sprachen sind verschieden. Japan hat zwar chinesische Kanji in die japanische Sprache adaptiert, die Aussprache ist aber anders.

also hört sich koreanisch anders an als japanisch

0

gibt auch koreanische und chinesische animes die storys und sprache ist anders ja

Woher ich das weiß:Hobby – 1100+anime/Sono me ni yakitsu O kunda na/Yowai mono mi nikui

eher japanisch. gibt wenige kore chin animes

Ja haben sie. Die Erzählstruktur ist die gleiche. Sie wird Kishōtenketsu genannt. Vereinfacht gesagt einem 4 Akter der im Gegensatz zu den meisten westlichen Erzählstrukturen nicht zwingend einen Konflikt beinhalten muss.

  • Ki: Einleitung

Der Altag eines Jungen an der Schule wird gezeigt. Er spielt gerne Fussball

  • Shō: Entwicklung

Der Junge schiesst, sich dem Fussballteam der Schule an. Sie trainieren für das grosse Meisterschaft.

  • Ten: Twist bzw. Komplikation

Der Junge bricht sich den Fuss vor dem Finale er kann nicht mehr mitspielen. Er hat das Gefühl sein Team im Stich zu lassen.

  • Ketsu: Fazit bzw. Versöhnung

Sein Team gewinnt das Spiel, dank eines Manövers, dass der Junge im Training den andern beigebracht hat.

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?