Haben alle Sprachen den Laut „sch“ und ch?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind mindestens 3 verschiedene Phoneme, denn ein "ch" kann entweder
ein velarer Frikativ sein ("ach-Laut") oder ein palataler Frikativ ("ich-Laut").

https://de.wikipedia.org/wiki/Stimmloser_palataler_Frikativ

Schaut man sich mal den Vorrat an Konsonanten an, den die türkische Sprache benutzt, so sieht man z.B., dass der palatale Frikativ tatsächlich fehlt.

https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrkische_Sprache#Konsonanten

Insofern ist es naheliegend, dass die Menschen türkischer Muttersprache einen ähnlichen Frikativ benutzen, der auch im gewohnten Vorrat liegt, das wäre dann der postalveolare Frikativ ("sch").

Also nein, nicht alle Sprachen haben diese 3 Phoneme, die es im Deutschen gibt.

Russen/Ukrainer benutzen meiner Erfahrung nach oft den velaren (hinten gesprochenen) Frikativ bei "ich", was sich auffällig anders anhört als unser "ich", wenn dies ein deutscher Muttersprachler spricht.

Im Finnischen gibt es im Grunde keinen dieser 3 Frikative, außer das "sh" in Lehnwörtern (shamaani = Schamane). Normale finnische Wörter haben weder "sch" noch "ch".

Im Schwedischen gibt es zwei ähnliche Frikative, diese entsprechen aber dem ch und sch nur ungefähr, man hört bei skön den Unterschied zum deutschen "sch" und bei tjuv den Unterschied zum deutschen "ch" (ich). Der Frikativ in först ist retroflex.

Der Weltvorrat an Frikativen ist sehr groß: https://de.wikipedia.org/wiki/Frikativ 

Türkisch hat (zumindest im İstanbullu Standard-Dialekt) auch keinen velaren Frikativ. Weit im Osten kommt er vor, und in Azərbaycan (wo ein osttürkischer Dialekt Nationalsprache ist) wird er auch geschrieben, als x. Azəri spricht, so wie viele osttürkische Dialekte, auch den Buchstaben ğ als stimmhaften velaren Frikativ (im İstanbullu-Dialekt ist ğ meist unhörbar und längt nur den vorangehenden Vokal).

0

Nein nicht jede Sprache hat ein sch und ch z.B. China die können das sch nicht richtig aussprechen, laut meines Wissens

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Hochchinesisch hat (neben dem f und dem s) 3 Frikative, einen retroflexen Frikativ (den es auch im Schwedischen gibt), einen alveolopalatalen (in "Xi") und einen velaren (entspricht dem "ch" in ach).

Den postalveolaren Frikativ so wie bei uns ("sch") gibt es in der Tat nicht.  

0

Im Englischen gibt es das "ch" nicht, wenn es wie in "ich" oder "lachen" ausgesprochen wird. Wie in "Christian" natürlich schon, aber dann klingt es wie "k".

Aussprache verbessern, undeutlich

Ich habe eine (sehr) undeutliche Aussprache, dies wurde schon bei mir reklamiert. Manchmal verstehen mich andere Menschen auch nicht. Mich nervt das und will das ändern. Wie kann man seine Aussprache gut und effektiv verbessern? Habe mich schon informiert und weiss das es die Korken Übung gibt oder das laut lesen aus dem Buch. Welche anderen Methoden gibt es noch?

Welche Geräte gibt es z.B. Tonband um sein gesprochenes aufzunehmen? Wo kann man sowas kaufen? Sollte auch billig sein. Wenn man selber was laut liest ist das immer schwierig genau einzuschätzen wie gut man artikuliert hat.

Des weiteren kann ich einige laut kaum/ überhaupt nicht bilden, z.B. das ch. Wie kann ich das ch richtig aussprechen? Bei mir ist das immer so wie ischt so oder so ähnlich.

Lohnt es sich zu einem Logopäden zu gehen? Wieviel kostet sowas?

Schreibt alle Tipp wie man seine Aussprache verbessern kann. Übrigens ich bin schon erwachsen (19) , ich spreche echt komisch wurde mir schon gesagt.

Übrigens dies der Account von einem Freund.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?