Haben abgestempelte Briefmarken einen Wert?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Hebelek ! Teilweise hast Du schon recht brauchbare Antworten bekommen. Zu Feldmann würde ich nicht primär gehen. Das ist ein Auktionshaus. Da kannst Du wohl versuchen einzuliefern, aber da sollte man schon vorher klären, ob die Marken im Album etwas wert sind. Grundsätzlich zu Deiner Frage : es gibt Marken, die sind "echt" gestempelt ein Vielfaches wert gegenüber den gleichen postfrischen, aber auch genau das Gegenteil kann der Fall sein; das ist wahnsinnig unterschiedlich. So wie Du den Inhalt schilderst, dürfte die Sache praktisch kaum einen Wert darstellen. Versuche es am besten bei einem größeren Briefmarken-Sammlerverein oder einem sogen. Großtauschtag (werden in der Fachpresse angekündigt) und präsentiere das Album dort den Fachleuten (Philatelisten). Händler und Prüfer sind meist nicht begeistert, wenn man sie mir einer solchen Anfrage belästigt.

Hallo!

Ich will nicht meckern, aber mit Deinen Hinweisen, dass Vereine und Händler nicht begeistert über Nachfragen betreffs Sammlungen sind, verunsicherst Du den Sammler und er weiß nicht, wen oder wie er sonst noch fragen soll. Bei euch in Österreich mag das vielleicht der Fall sein, aber ich persönlich habe hier in unserer Gegend (Nordrhein-Westfalen) noch keine knurrigen Verein oder Händler kennen gelernt. Es wird auch wohl keiner tun, denn darunter leidet ja sein Geschäft, bzw. bei Sammlern der Tauschtag.

Deine Antworten betreffs Briefmarken ansonsten sind gut.

0

Es gibt gestempelte Marken, die bedeutend mehr Wert haben als die gleiche Marke in postfrisch. Ebenso gibt es Marken, deren Wert wiederum niederiger ist. Es liegt (fast) immer an der Höhe der Druckauflage. Früher druckte man noch weniger Marken, da dieses alles Handarbeit war oder es noch nicht genügend Menschen gab, die lesen oder schreiben konnten. Jetzt in der automatiserten Welt geht alles schneller und man braucht auch viel mehr Briefmarken.

Auch wenn andere schreiben, mit der hier vorgestellten Sammlung keinen Verein oder Händler aufzusuchen, ist das großer Quatsch. Ich kann mir nicht vorstellen, das ein Verein bzw. Händler Dir deswegen die Türe zeigt. Er wird Dir sagen, diese Marke hat den Wert oder die andere ist wieder billiger.

Einfach mal versuchen. Mehr als eine eventuell schlechte Auskunft kannst Du nicht bekommen. Höre nicht immer auf die anderen, schlechten oder dummen Antworten einiger "Möchtegernphilatelisten".

ich würde es mal an Deiner Stelle bei www.felzmann.de versuchen. Da Du offensichtlich die Sammlung loswerden willst solltest Du sie dort zumindest mal schätzen lassen. Ferndiagnosen sind unmöglich.

Mal gestempelt, mal ungestempelt haben sie mehr Wert Habe eine Sammlung mit einem "Katalogwert" von ca. 12.000€ gehabt und gerade mal nach 1 1/2 Jahren dann knapp 3000€ bekommen Musst einen Briefmarenhändler fragen und anschaun lassen

Zeig die mal jemandem, der sich damit auskennt. Ferndiagnose ist da schwierig.

Falls Du bei google suchen willst, Briefmarkensammler nennen sich auch Philatelisten.

Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?