Habe zu warme Sachen an, ohne Umkleidemöglichkeit

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Zunächst einmal finde ich gut, daß Du so offen damit umgehst. Falls Du es den ganzen Tag ausgehalten hast, so hast Du dir eine Belohnung verdient. Mache Dir selbst ein kleines Geschenk.

Am nächsten Tag hast Du bestimmt deutlich leichtere Kleidung gewählt. Kann ich durchaus nachvollziehen.

ABER: denke bitte darüber nach, ob Du dein Leben von Kleidung diktieren läßt. Denn im Grunde genommen, und da wirst Du mir recht geben müssen, warst Du zu dir selbst ein wenig zu mimosenhaft. Falls man wirklich mal zu warm angezogen ist, muß man einfach mal die Zähne zusammenbeißen. Man kann sich wunderbar daran gewöhnen.

Deshalb würde ich mir wünschen, wenn Du nach einem Tag der Regeneration dich erneut wieder zu warm anziehst. Vielleicht merkst Du, daß es gar nicht so schlimm ist. Man kann sich daran gewöhnen. Es ist sogar noch eine kleine Steigerung möglich. So kannst Du über die warme Strickstrumpfhose eine weitere Leggings anziehen, und erst darüber die Jeans. Über den Shetlandrollkragenpullover ziehst Du ein dünneres Sweatshirt, und darüber dann das Flanellhemd. Du wirst merken: obwohl es gar nicht mal so viele Sachen sind, wird dir wegen des Zwiebelsystemeffekts deutlich wärmer.

Dann heißt es: bloß nicht nachgeben. Denke immer daran: Du bist stärker als die Kleidung. Wenn Du im Kopf gewillt bist, es auszuhalten, dann schaffts Du es auch.

Ist mir neulich so ähnlich auf der Baustelle passiert(bin allerdigs ein Mann),hatte auch,weil es morgends minus 7 Grad hatte eine Strickstrumpfhose unter der Arbeitshose. Nachmittags wurde es aber 15 Grad warm und ich habe den Pullover und ,nicht wie bei den meisten anderen Vorschlägen die Strumpfhose,sondrn die lange Arbeitshose ausgezogen und gegen eine kurze,die in meinem LKW hing,getauscht

Da kann ich nur zustimmen, Du solltetst froh sein einen shetlandrolli zu besitzen. wenn es dir damit zu warm wird solltest du ihn direkt auf der haut tragen und andere kleidungsstücke drüberziehn. ich arbeite auch im einzelhandel drum kann ich schon nachvollziehn wie es dir geht. ich trage auch täglich shetlandpullis meist direkt auf der haut. die kann man schon gut aushalten. grad jetzt in der übergangszeit sind das die idealen pullover.und an das kratzige gefühl gewöhnt man sich.

Da musst du durch. Du schaffst das. Und du wirst sehen, wenn du öfter mal dicker angezogen bist, als nötig, dann gewöhnst du dich dran. Du kannst dann auch mal mehr Wollkleidung tragen, vielleicht über dem dicken Wollpullover noch eine herrlich dicke Grobstrickjacke und Overknees dazu - so in der Art...

habt ihr da kein wc??? keiner kann dir verbieten mal eben zum clo zu gehen und dann zieh ein teil der sachen aus....

Mich würde interessieren ob Du die Sachen anbehalten hast. Denn ich ziehe mich auch manchmal gerne sehr warm an. Geht leider nicht immer, da ich als Zahnarzthelferin arbeite. Doch in meiner Freizeit gibt es nichts schöneres, als sich wärmer anzuziehen als eigentlich notwendig.

Am liebsten ziehe ich über meine warmen Wollsachen eine Regenkombi. Da kommt man dann so richtig ins schwitzen. Ich sage mir dann immer, daß es gut ist für den Stoffwechsel.

Flanellhemd ausziehen. Das ist wohl das Einzige. Ansonsten musst du da wohl durch.. lern halt fürs nächste Mal und denk dran: Der Zwiebellook machts!
Oder geh auf Toilette und zieh dich dort um.

Geh ins Bad und lass 2min kaltes Wasser über deine Pulsader laufen, dann biste schnell froh, warm angezogen zu sein.

Komplett ausziehen, dürfte auch die Verkaufszahlen steigern ;)

Habt ihr dort eine bestimmte Kleiderordnung?

Ansonsten stimme ich den meisten Teilnehmern hier zu: Einfach nicht so anstellen !

geh auf die toilette oder geh in der pause raus. zieh deinen pullover aus und lass die strickjacke an. vielleicht geht es dann

Klo. Strumpfhose und Rolli aus. Passt. Sagte ich bereits vorhin.

ScyllaCharybdis 04.10.2010, 15:24

Danke. Die Frage vorhin wurde leider gelöscht.

0

sag mal, mit den klamotten könntest du antarktis-spaziergang machen ;-)

Immer noch? Du liebe Zeit, gehaufs Klo, und enthülle Dich ...

ScyllaCharybdis 04.10.2010, 15:23

Danke. Die vorherige Frage wurde leider gelöscht.

0

Ich habe den Eindruck, ihr Frauen wollt manchmal leiden. Noch gut ist mir folgende Situation in Erinnerung:

Ich machte eine Radtour mit meiner Freundin. Sie kam so ziemlich ins schwitzen, obwohl wir nicht schnell gefahren sind. Bei einer Pause fragte ich dann, was denn los sei, wieso sie so schwitzt. Da sah ich erst einmal so richtig, was sie alles anhatte: Direkt auf der Haut, ohne T-Shirt drunter, einen STOBI-Norwegerpullover. Darüber einen gefütterten Fleece-Hoody, so einen richtig dicken mit Winterfleece und Kapuze, und darüber noch eine Windbreakerjacke. Auch ihre Beine sahen kräftiger aus als sonst. Kein Wunder, sie trug zwei Fleece-Leggings, und darüber ihre Boyfriend-Jeans.

Ich fand es auch deshalb erstaunlich, weil wir noch am Abend zuvor die Tagesschau gesehen haben, und den Wetterbericht. Die Wettervorhersage sprach von "kein Niederschlag, heiter bis sonnig, Temperaturen bis 22° Celsius"

Vielleicht wollte sie mit dieser Methode einige Pfunde loswerden. Auffällig ist jedoch, daß sie sich häufiger übertrieben warm anzieht. Ob sie es mag?

Die Sachen konnte sie während der Radtour nicht ablegen, da unsere Fahrräder eher sportlich sind und deswegen keinen Gepäckträger haben.

Chrisian68 29.12.2010, 00:23

Ach, so warm angezogen Radfahren finde ich nett - das könntest Du bei mir auch sehen :-)

Ich schaue auch, dass ich keine Umkleide-Möglichkeit habe, wenn ich mal wieder viel zu warm angezogen bin. Das hilft der Selbstdisziplin. gg

Hat sie nichts dazu gesagt, warum sie so warm angezogen ist?

0

Die strumpfhose ausziehen

Rollkragenpullover aus Shetlandwolle gibt es nur noch selten zu kaufen. Sei froh, einen so schönen Pulli tragen zu dürfen.

Ich trage auch gerne Rollis. Keine dünnen Sachen, sondern so richtig schön dick und kuschelig.

Weißt Du was Du machen kannst: einfach das Flanellhemd ausziehen, und den hübschen Pulli anbehalten.

Du kannst ja die Ärmel etwas hochschieben, und wie hier bereits angesprochen, etwas kühles Wasser über die Unterarme laufen lassen.

Bei der Strumpfhose habe ich keinen Rat. Hast Du separate Strümpfe mit? Dann einfach auf der Toilette die Strickstrumpfhose ausziehen, und die Strümpfe anziehen. Wenn nicht, dann wirst Du sie bis zum Feierabend anbehalten müssen.

Kopf hoch, Du packst das schon. Es gibt schlimmeres.

dann gehe auf die Toilette ;-)

Was möchtest Du wissen?