Habe vor 9 Jahren eine Wärmepumpen hier TTL18 EINGEBAUT. Seit Anfang an haben wir nur Probleme , die Anlage ist ständig defekt, was kann ich machen?

2 Antworten

Die Hilfe eines RA für die rechtliche Seite ist sicherlich nicht verkehrt. Nach Ablauf von Garantie und Gewährleistung wird das sicherlich nicht einfach.

Ohne Gutachter dürfte hier jedoch kaum etwas möglich sein.
Oftmals liegt der Fehler nicht am Gerät selbst, sondern ist in der Anlage begründet. Daher nutzt ein einfacher Gerätetausch meist kaum etwas.

Es sind zunächst die Ursachen zu finden. Nicht selten werden auch bei der Inbetriebnahme Fehler gemacht oder der Anlagenbauer war fachlich inkompetent. Dies wird freiwillig niemand zugeben. Auch der Hersteller fällt seinem Kundendienst ohne Not nicht in den Rücken.
Hier wird zunächst Kundenabwehrdienst betrieben.

LWP sind die sensibelsten Wärmeerzeuger und stellen die höchsten Anforderungen an Anlagendimensionierung und -ausführung. Insbesondere, wenn es sich wie hier, um eine nicht vollmodulierende LWP handelt.
Oftmals geht es nur mit deutlich überhöhten Verbrauchskosten ab, was meist von den Betreibern nicht bemerkt wird.

Da du dir wahrscheinlich keinen Anwalt leisten kannst, empfehle ich dir, die Verbraucherzentrale um Unterstützung zu bitten.

Nimm alle Unterlagen zu dem Fall mit.

Alles Gute dir und deiner Familie; ich drücke Euch die Daumen.

Warmwasserspeicher Elco Klöckner?

Hallo zusammen ich habe in einer Immobilie eine Öl Heizung von Elco Klöckner hier ist nun der Warmwasserspeicher allem Anschein nach defekt (der druck steigt rapide an). Die Anlage ist aus dem Baujahr 2004.

Frage: Ist es möglich einen beliebigen Warmwasserspeicher von Elco Klöckner anzubinden oder worauf muss man achten das er kompatibel mit dem Brenner ist?

Vielen Dank für eure Unterstützung. 

...zur Frage

Relais am Nachtspeicher defekt, wer muss die Kosten übernehmen ?

Seit 16 Jahren wohnen wir in unserer Wohnung über die Tatsache, daß diese Wohnung mit Nachtspeicher beheizt wird war ich nie glücklich aber es ist bei uns in Oberstdorf sehr, sehr schwierig bezahlbaren Wohnraum zu finden, also gute Miene zum bösen Spiel. Eigentlich hatte ich meinen Frieden mit der Situation geschlossen bis vor gut 2 Wochen als die Jahresabrechnung ins Haus geflattert kam. Seit 13 Jahren nachweislich einen konstanten Verbrauch von 1400 - 1600 Kilowatt pro Jahr je nach dem wie kalt der Winter war, hier in Oberstdorf haben wir vielleicht an 2-mit etwas Glück 3 Monaten im Jahr die Heizung ganz abgestellt. Im Jahr 2014 war schon der erste Schock in der Jahresabrechnung, plötzlich über 3000 KW , ich bin zum Stromversorger gegangen um zu reklamieren, ohne Erfolg man hat mich wie ich heute erkenne belabert und am Ende war ich überzeugt soviel Strom verbraucht zu haben..ein weiteres Jahr vergeht und vor 2 Wochen kommt die Jahresrechnung ohne jede Veränderung in den Gewohnheiten, wir sind beide den ganzen Tag ausser Haus zum arbeiten stehen plötzlich über 7000 KW auf der Abrechnung, ich bin fast Ohnmächtig geworden und leicht hysterisch...Ein neuer Sachbearbeiter beim E-Werk sieht diesmal ein, da stimmt etwas nicht. Die Ablesung war richtig, ich informiere meinen Vermieter zu diesen Dingen, er sagt mir ( in dem Moment) das nicht ich , nicht er sondern das E-Werk verantwortlich wäre und er würde sofort den Elektriker vom E-Werk beauftragen. Dieser kommt am nächsten Tag, stellt fest das das Relais von einem Nachtspeicherofen kaputt ist und deswegen der Ofen Tag und Nacht die Temperatur konstant hält, sprich er lädt Tagstrom welcher natürlich viel teurer ist. der Elektriker baut, weil er diesen Fehler schon vermutet hatte ein neues Relais ein, stellt den Strom wieder an und das Relais haut es gleich wieder durch. Im August 2014 haben wir ein neues Bad bekommen dabei wurde der Warmwasserboiler versetzt und hat anscheinend einen " Kurzschluss" gehabt laut Fachmann würde dieser Boiler nun immer wieder das Relais durchhauen. den Boiler welcher eigentlich auch automatisch sich zu den Nachtstromtarifen ein- und ausgeschaltet hat habe ich im Moment auf manuell stellen lassen. Nun mein Problem es findet sich niemand der für die Nachzahlungskosten aufkommen will.Währe schön wenn mir da jemand eine Antwort geben könnte: wer ist da Haftbar zu machen? Vielen Dank für eure Hilfe im Vorfeld.

...zur Frage

Wie weit muss der Verkäufer für Reparaturen aufkommen?

Ich habe mir ein gebrauchtes Auto gekauft, nach einer Woche ging die Motorkontrollleuchte an. Ich habe dann wieder ihn zurück gebracht und der Verkäufer hat ihn direkt zur Reparatur gegeben.

An das Auto sind einige Technische Sachen defekt. Der Verkäufer hat schon über 1.000 € ausgeben und trotzdem weißt das Auto noch weitere Mängel auf.

Ich möchte gern wissen ob der Verkäufer irgendwann sagen kann ich mach nichts mehr weil es zu teuer wird oder er mir eine Rechnung geben kann.

Eigentlich ist alles eine Garantie Sache.

Danke für die Hilfe

Mit freundlichen Grüßen

R. Schneider

...zur Frage

Kater ist unglaublich verfressen

Hallo, Mein Kater coconut wird am 30.02.2015 2 Jahre alt. Vor etwa 2 Monaten bin ich wieder zurück zu meiner Mutter gezogen und habe auch meine kätzin Shug mitgenommen. Beides sind Heilige Birmas. Seit etwa 3 Wochen dreht jedoch coconut durch wenn es Futter gibt. Er schreit mich an als würde er nie was zu Fressen bekommen und wenn ich es ihm dann hinstelle ist es innerhalb 30 Sekunden weg... Ich bin total geschockt gewesen da es vorher nie so war. Er hat immer schön gefressen. Shug muss ich in einem anderen Zimmer füttern sonst würde sie nichts abbekommen wenn sie zusammen mit coconut frisst. Nach diesen 30 Sekunden fressen von coconut ist die Schüssel blitz blank und dann wird wieder los geschrien. Er will dann an shugs Schüssel. Nachdem Shug fertig mit fressen ist, mache ich die Tür auf und coconut rennt blitz schnell rein und hält sofort Ausschau nach shugs Schüssel. Die wird auch sofort blitz blank geschleckt und danach gut das Geschreie nach mehr Futter los. Meine Frage jetzt: Das ist doch nicht normal oder? Das war bevor ich zu meiner Mutter gezogen bin nie so... Ich bin am verzweifeln. Und natürlich ist es nicht so das er hungert. Er bekommt 2 mal am Tag nassfutter. Zwischendurch Barfe ich auch. Es hab ne ganze zeit kein frisch Fleisch mehr. Kann es sein das er so sehr auf diese lockstoffe im nassfutter reagiert? Iden Rest vom Tag gibt es Trockenfutter, das langt er aber keinen Meter an. Egal welches ich kaufe. Für Trockenfutter ist er sich zu dein. Kennt sich jemand damit aus? Liegt es an den lockstoffen oder warum ist er so wild darauf? Wie gesagt das hat er vorher nie gemacht egal welches Futter er bekam.

...zur Frage

Mini HI-FI Anlage defekt ,was tun?

Habe eine Micro HIFI Anlage CMT-NEZ50 von Sony. Das Standby Lämpchen blinkt ständig, es geht nichts. Habe alles was in der Beschreibung steht gemacht und nichts. Wer hat einen Tip?

...zur Frage

Defekter HD-Receiver - SKY weigert sich zum Umtausch - Was tun?

Ich bin schon Jahrelang Kunde bei Sky und vor knapp 14 Tagen ist mir der Receiver (der mein eigener gekaufter war) heruntergefallen und war dann durch einen Festplattenfehler Defekt. Sky sendete mir innerhalb von 2 Tagen genau das gleiche Modell zu. Seit dem neuen Receiver kann ich kein TV-Signal mehr empfangen. Sky veranlasste dass ein Techniker zu mir kommt, was über eine Woche gedauert hatte. Am Dienstag war er da (leider war ich nicht selbst Zuhause sondern meine Eltern). Der Techniker hat wohl nur ein bisschen rumprobiert und hat einfach behauptet, unsere Satellitenschüssel (80cm Durchmesser) wäre viel zu klein um Sky plus zu empfangen. Ich solle mir erst einmal alles NEU kaufen. Ich konnte es einfach nicht glauben! Ich hatte vorher den Baugleichen Receiver und es hatte Wunderbar funktioniert mit einem Spitzen-HD-Bild. Ich zog einen zweiten Techniker in unserer Umgebung und einen Kollegen zur Rate und haben gestern sämtliches ausprobiert und einfach mal einen anderen Receiver (kein Sky) angeschlossen und er funktionierte. Wir sind alle zu dem Schluss gekommen dass es auf keinen Fall unsere Satellitenanlage sein kann, sondern das irgendetwas mit dem HD-Receiver nicht stimmt, den die uns geschickt haben. Wir bei SKY angerufen um zu Reklamieren und nun weigern die sich doch tatsächlich uns das Gerät Umzutauschen, weil die einfach auf dem Standpunkt des Technikers bleiben und es unsere SAT-Anlage ist. Das kann doch nicht wahr sein. Ich bin wirklich am verzweifeln. Habe ich nicht ein 14-tägiges Umtauschsrecht? Da es sich ja auch um ein Elektrogerät handelt, habe ich doch eigentlich auch 2 Jahre Garantie - oder etwa nicht? Was ich auch vermute ist, dass die mir evtl. ein gebrauchtes Gerät geschickt haben, da der Reciever nicht Original verpackt war. Was kann ich jetzt noch tun? Ich kann schon seit fast 14 Tagen kein Sky mehr empfangen und den monatlichen Beitrag von 59€ haben die natürlich Munter vom Konto abgebucht....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?