Habe vor 12 Jahren Ladendiebstahl begangen und jetzt wieder.... hat die damalige Sache (Geldstrafe) Einfluss auf die heutige Sache?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ja sicher, bei einem Verfahren wird natürlich auch berücksichtigt, ob sowas schon mal vorgekommen ist - entscheidend ist allerdings, wie einsichtig Du Dich verhältst bzw. Dich dazu äusserst; es gibt immer einen Ermessenspielraum

Das kommt auf verschiedene Faktoren an.

Der Richter wird es wissen, der Staatsanwalt auch und es wird in der Akte sein.

Wenn es aber 12 Jahre her ist, dann bist Du kein notorischer Dieb. Ausserdem warst Du damals eventuell noch Jugendlicher, also sowieso anders beurteilt.

kommt auf die umstände an-kommt z.b.auf dem wert der gegenstände an die du entwendet hast

Ja würde ich schon sagen da dies ja in deinen Akten verzeichnet ist... Ps Wenn man schon Ladendiebstahl begehet sollte man nicht so dumm sein und sich dabei erwischen lassen^^

19hundert9 12.04.2016, 14:53

Dein PS stimmt nicht ganz, denn wenn man Ladendiebstahl begeht ist man einfach so dumm, darum macht man es ja.

1

Diese vorstrafe ist schon längst gelöscht

Wippich 12.04.2016, 14:00

So viel ich weiß gilt man ab 90 Tagessätzen oder 3 Monate als vorbestraft.

0
dandy100 12.04.2016, 14:07

Vorstrafen werden im polizeilichen Führungszeugnis nach bestimmten Fristen automatisch gelöscht, aber natürlich bleiben sie in den Gerichtstakten vorhanden und bei einem entsprechenden Verfahren werden sie durchaus berücksichtigt;  als Wiederholungstäter muss man sich dann schon anders verantworten als ein unbescholtener Bürger

0

Was möchtest Du wissen?