Habe von meiner Ex-Frau die Hälfte ihrer Betriebsrente überschrieben bekommen. Knapp 8.000€. Wieviel macht das in Rentenpunkten im Monat für mich aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der genannte Betrag von 8000,-- Euro aus der Betriebsrente wurde auf deinem Rentenkonto bei der Rentenversicherung eingezahlt. Das ist heute der übliche Weg, da sich Betriebsrentenstellen nicht die Mühe machen wollen, an Ex- Partner Renten auszuzahlen. Eine Stelle macht das nicht, die zahlt, das ist die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL).

Die meisten anderen berechnen den Betrag, der in der Ehezeit erworben wurde und dieser wird auf dem Rentenkonto eingezahlt.

Für deine 8.000,-- Euro bekommst du ungefähr 0,23 Rentenpunkte = 6,71 Euro Rente/ Monat, denn:

Die “Rentenpunkte” werden anhand des Arbeitsentgelts ermittelt, aus dem die jährlichen Beiträge zur Rentenversicherung berechnet worden sind. Dividiert man das Arbeitsentgelt durch den jährlichen Durchschnittsverdienst aller Versicherter erhält man die Summe an “Rentenpunkten”, die dem Rentenkonto des Arbeitnehmers gut geschrieben werden. Der jährliche Durchschnittsverdienst aller Versicherten wird jedes Jahr neu bestimmt und beträgt für das Jahr 2015 vorläufig 34.999 EUR.Im Zeitraum vom 01.07.2014 – 30.06.2014 betrug der aktuelle Rentenwert für “Rentenpunkte”, die im Beitrittsgebiet erzielt wurden, 26,39 EUR und für “Rentenpunkte”, die in “West-“Deutschland erarbeitet wurden 28,61 EUR.

Zum 01.07.2015 wurden diese Werte wie folgt angepasst: Aktueller Rentenwert (West): 29,21 EUR (29,21 EUR / 28,61 EUR = Erhöhung um 2,097 %)

Die Betriebsrente hat nichts mit der gesetzlichen Rente (den Rentenpunkten) zu tun. Das ist eine private Rente, die man zusätzlich zur gesetzlichen Rente bekommt und der AG als Sozialleistung für den Mitarbeiter abgeschlossen hat.

Rentenpunkte gibt es bei der bAV nicht, es sei denn wir reden hier z.B. über die ZVK im ö.D.

Da gibt es auch ein Punktesystem.

Betriebliche Altersvorsorge z.B. bei einem Versicherer ist kapitalgedeckt, nicht umlagefinanziert.

Was möchtest Du wissen?