Habe viele Jahre lang für Strom bezahlt, den ich nicht verbraucht habe. Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gespräch mit dem Verwerter des verbrauchten Stroms suchen und einen EInigung (Rückzahlung) herbeiführen. Sofort Neuverkabelung des Anwesens fordern. Sollte das nichts bringen, bleibt nur der Klageweg übrig. Hilfe bietet der Mieterverband.

na, klasse, ich hatte vor mehr als 10 Jahren festgestellt, dass meine Stromrechnung im Büro zu hoch sein muß.

Ich habe dann alle Sicherungen raus und einen Monat Buch geführt.

Tatsächlich lief über meinen Zähler ein Raum in einem anderen Büro des Hauses mit einer Maschine die nur Donnerstags angeschaltet war.

Ich konnte mich mit dem Mieter dieses Büros einigen und habe für drei Jahre rückwirkend Geld erstattet bekommen. Es konnte ja festgestellt werden, wie viel diese Maschine in der Stunde verbrauchte und auch die Anzahl der Tage.

Ich würde auf jeden Fall einen Anwalt nehmen, wenn der Vermieter Dir nicht hilft, von den anderen Mietern einen Geldbetrag für Dich erstattet zu bekommen.

Dem Vermieter mit Mietminderung drohen, falls er nicht einlenkt. Schliesslich ist er für den Zustand des Hauses verantwortlich.
Im Übrigen kann man den eigenen Stromzähler über die Hauptsicherung abstellen und so feststellen, was alles über den Zähler läuft.
Gruß DER ELEKTRIKER

Ich denke da brauchst Du Rechtsbeistand. Du kannst Prozesskostenhilfe beim Amtsgericht (oder direkt über einen Anwalt)beantragen, wenn Du ein geringes Einkommen hast. Oder geht zum Mieterschutzbund.

DH genauso würde ich es auch machen!

0

Sehe ich auch so. Wie man die Prozesskostenhilfe beantragt, weiß der Anwalt. DH

0

Red mal mit einem RA. Möglicherweise kann er etwas wegen strafbarem Stromdiebstahl unternehmen.

Das kann vorsätzlicher Betrug,Betrug sein ! Sag Ihm Geld zurück oder Anzeige !

Was möchtest Du wissen?