Habe unerwünschten Hamsternachwuchs. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

lies dir diese Site durch, wenn dann noch Fragen bestehen, musste deinen TA fragen ;)

http://diebrain.de/hi-nachwuchs.html

die Hamsterdame wurd kurz vorher erst schwanger..

"Die Tragzeit beträgt bei Mittelhamstern ca. 16 - 19 Tage."

0

Ich würde eine Anzeige aufgeben in deiner Tageszeitung: Hamster zu verschenken. Vielleicht finden sich ja liebevolle neue Besitzer! Ansonsten kannst du ja in deiner dortigen Zoohandlung oder zur Not auch im Tierheim anrufen.

Wenn du sie in die Zoohandlung bringst, verabschiede dich schon mal, die enden als Schlangenfutter wenn du Pech hast. Ich würde sie lieber über eBay Kleinanzeigen in liebevolle Hände vermitteln und mich vorher bei jedem gründlich informieren, ob er Ahnung von der Tierhaltung hat. www.diebrain.de (Seite zum weiterempfehlen an den Käufer)

Geschlechtsreif sind Goldhamster mit ca. 32 - 42 Tagen. Ab dem 32. Lebenstag sollte man die Tiere nach Geschlechtern trennen, bei kleinen Würfen und wenn die Tiere weit entwickelt sind, dann sollten Sie über eine Trennung ab dem 25. Tag nachdenken. Die weiblichen Jungtiere können dann noch eine Zeitlang bei der Mutter verbleiben. Die Böcke werden separiert, bleiben aber als Gruppe zusammen. Geben Sie die jungen Hamster erst dann ab, wenn sie sich nicht mehr mit ihren Geschwistern verstehen, sie zeigen von selbst an, dass sie soweit sind in ihr eigenes Reich zu ziehen. Die Jungen streiten sich dann mehr, sie werden sehr unruhig und sie vertragen sich auch nicht mehr besonders gut mit der Mutter, meist tritt so ein Verhalten erst mit 6 - 8 Wochen auf. Die Jungtiere sollten frühestens ab dem 30. Lebenstag abgegeben werden.

ja lass sie erstmal noch bei der Mutter und wenn sie dann etwas älter sind kannst du die dann in die Zoohandlung bringen

Frag im Freundeskreis nach ob die Jemand braucht.Und Trenn sie von den Eltern..Meine Hamster haben ihre Babys aufgegessen..-.- & die Hamster waren Geschwister tze

"Mütter die gestört werden, reagieren oft sehraggressiv und beißen bzw. fressen sogar ihre Jungen, wenn sie Angst haben oder keine Ruhe finden. Ebenso kann es dazu kommen, daß die Jungen gefressen werden, wenn die Mutter unter Mangelerscheinungen leidet, der Wurf zu groß sie sich durch andere Tiere gestört fühlt, die Mutter sehr unerfahren und zu jung oder zu schwach ist."

quelle: www.diebrain.de

0

Bring sie lieber ins Tierheim oder setz ne Anzeige ins Käseblatt.

Was möchtest Du wissen?