Habe Teilzeit unbefristet arbeite seit 2 jahren in vollzeit befristet

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ich deine Frage richtig verstehe - sie ist nicht ganz deutlich, insbesondere was die zeitlichen angaben angeht - so würde ich dir wie folgt antworten:

Eine Befristung ist maximal für 2 Jahre möglich. Wenn du also nun schon mehr als zwei Jahre ein immer wieder neu befristetes Arbeitsverhältnis hast und auch keine Unterbrechungen stattgefunden haben, so ist dein Arbeitsverhältnis faktisch und praktisch jetzt unbefristet. Dies hat noch nichts mit der Wochenarbeitszeit zu tun.

Wenn bei einer neuen Befristung eine andere Wochenarbeitszeit vereinbart wird, so muss diese in der Fristverlängerung auch vermerkt werden. Du hast aber keinen Anspruch, nach dem Ende eines Befristungszeitraumes auf Vollzeit zu arbeiten. Immer vorausgesetzt, dass die zwei Jahre Gesamtzeitraum noch nicht ausgeschöpft sind.

Wird keine neue Fristvereinbarung getroffen und du trittst deinen Arbeitsplatz am ersten tag nach fristende an und nimmst deine Arbeit auf, so bist du auch automatisch in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis.

War das die Frage ??

Stefan17081982 16.10.2012, 15:03

Also ich bin Schon seit 6 Jahren in der Firma beschäftigt nach zwei Jahren beschäftigung habe ich einen Teilzeit Vertrag unbefristet bekommen 110 Stunden im Monat. Die letzten zwei Jahren habe ich einen vollzeit vertrag gehabt. Jetzt nach 2 Jahren volzeibeschäftigung bietet mir der Chef einen teilzeit unbefristeten Vertrag aber 120 Stunden im Monat. Wenn ich denn nicht annehme werde ich auf 110 Stunden runtergehen da ich einen unbefristeten habe für 110 Stunden im Monat. Nun ich habe gehört dass, wenn man 2 jahre lang auf Volzeit gearbeitet hatte, hat man einen Anspruch auf Vollzeit unbefristet, oder sehe ich das falsch?

0
Galsan501 16.10.2012, 15:53
@Stefan17081982

Wenn du in den letzten beiden Jahren einen unbefristeten Vertrag auf Vollzeit hattest, dann kann dir dein Chef gar nichts neues aufdrängen, denn du hast einen unbefristeten Vollzeitvertrag der gültig ist.

Er könnte dich bitten/fragen ob du deine Arbeitszeit reduzierst. Wenn du dies nicht willst, musst du darauf nicht eingehen. Ich hoffe, dass alles schriftlich vorhanden ist.

Was dein Chef schon machen kann, ist dir eine Änderungskündigung geben. Dies bedeutet, dass er dein jetziges Arbeitsverhältnis kündigt und dir einen neuen Vertrag anbietet. Dies Kündigung muss aber nach den üblichen Kriterien (betrieblich, verhalte nsbedingt usw. ) begründet sein und kann von dir wie jede andere Kündigung angefochten werden.

Habt ihr keine Mitarbeitervertretung (Personalrat)? Dort kannst du dich auch informieren.

Mache alles schriftlich, lasse dich auf keine mündlichen Vereinbarungen ein. Momentan hast du einen unbefristeten Vertrag in Vollzeit und es gibt für dich keinen Grund dies zu ändern !!

0

Du kannst wählen: Entweder die Befristung läuft aus und du suchst dir etwas Neues oder nimmst Teilzeit.

Also schon mal anfangen Bewerbungen zu schreiben.

Was möchtest Du wissen?