Habe ständig die Nase verstopft, was kann ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

War es ein Priktest, oder wurde bei dir schon mal das Blut auf Allergene unter sucht??? Die Priktest sind oft nicht Aussagekräftig! Wenn es nicht jahreszeitabhängig ist, dann könnte auch eine Schimmelpilz-Allergie vorliegen. Geh in jedem Fall noch mal zu einem anderen HNO, notfalls auch noch einen Dritten aufsuchen. Es kann auch eine Wucherung der Schleimhäute sein, dann wird man Dir zur OP raten! Lass Dich nicht abwimmeln!Ich weis wovon ich rede - 4 Jahre und 5 HNO-Ärzte - dann Problem erkannt und neue Lebensqualität gewonnen!!! Gute Besserung LG

Ich weiß das ein Arbeitskollege von mir genau dasselbe Problem hatte und er das mit einer Operation hat richten lassen. Die OP hat die Krankenkasse gezahlt, weil die ständige Luftzufuhr wichtig für die Konzentrations-fähigkeit ist etc. Frage mal deinen Arzt danach.

Ich kenne das nur zu gut, hatte ich jahrelang. Inzwischen ist es weg, durch einen glücklichen Zufall: Ich bin umgezogen und wohne jetzt nur ein paar Kilometer vom Meer entfernt. Schon mal versucht, Meeressalzlösung zu inhalieren?

Was möchtest Du wissen?