Habe selbstmordgedanken, niemand hilft mir was soll ihn tun?

Support

Liebe/r mausiii1233,

es schwierig Dir einen passenden Rat zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Wir möchten Dir aber sagen, dass Selbstmord keine Lösung ist, egal in welcher Situation Du Dich befindest. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Oliver vom gutefrage.net-Support

8 Antworten

Hör bitte genau zu: Du darfst dir selber nicht mehr Schaden, ich kann dich verstehen, aber sich zu ritzen oder gar umzubringen ist kein Ausweg! Wie du schon gesagt hast, hast du wenigstens Freunde. Denk mal daran, wie sie leiden müssten, wenn du stirbst! Ich, nein, Alle, die das hier lesen, wir alle hätten versagt, ein Menschenleben zu retten! Du bist uns viel Wert, deshalb bitte ich dich, gib nicht auf beim Jugendamt und suche die UNBEDINGT psychologische Hilfe! Du hast es WIRKLICH verdient, zu leben. Es gibt so viele Menschrn, die dasselbe Schicksal wie du hatten, und sie haben es geschafft, aus dieser Hölle rauskommen. Heute sind diese Menschen glücklich und ich weiß, dass du das auch schaffst! Gib bitte nicht auf!

Geh noch einmal zum Jugendamt, die müssen dir helfen, mach ihnen das auch klar! Außerdem solltest du zu einem Psychotherapeuten gehen.
Du bist sicher ein toller Mensch und hast die Kraft das alles durchzustehen, das was passiert ist und das was noch passieren wird. Auf keinen Fall darfst du dich Umbringen, es gibt immer eine Lösung. Wie schon gesagt in deiner Situation ist das Jugendamt verpflichtet dir zu helfen. Du brauchst jetzt sicher alle Kraft , um dich aus deiner Lage zu befreien, aber du musst es nicht allein schaffen, es gibt Leute und Institutionen, die dir helfen können, dir helfen müssen.
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück! 

Bitte such dir in der Stadt in der du wohnst (oder die nächst größere Stadt in der Nähe) den sozialpsychiatrischen Dienst und mache einen Termin aus.

Was hat denn das Jugendamt unternommen? Wenn deine Eltern dich schlagen kannst du dich auch an die Polizei wenden, die allerdings auch wieder an das Jugendamt verweisen werden.

(Ex)Freund Schluss gemacht. Ich will sterben was tun?

Also ich hab mich sowieso schon manchmal geritzt. Jetzt hat mein Freund Schluss gemacht und ich kann nicht mehr. Ich muss sowieso immer an ihn denken und bin ohne ihn nicht glücklich. Bitte sagt mir nicht sowas wie Therapie, rede mit Eltern oder Freunden usw. die wissen alle 1. von unserer Beziehung nix und 2. darf niemand wissen dass ich mich Ritze. Ich möchte mich auch umbringen wegen ihm, weil ich das so einfach nicht mehr kann. Ich brauche einfach jemand wie ihn. Was soll ich tun? Bitte nur ernstgemeinte antworten.

...zur Frage

Niemand nimmt mich ernst..ich hab andauernd selbstmordgedanken

Hallo.. ich bin einfach fertig mit den Nerven..als erstes mal ich denke dass ich schon seit längerer Zeit depressiv bin...ich hab mich seit ungefähr 3 Jahren von der außenwelt distanziert und habe null Selbstvertrauen.ich hab mich schon einige male geritzt und wollte mich schon ein paar mal umbringen.niemand nimmt mich ernst..das macht mich krank..ich weine sehr viel und oft.ich habe panische Angst vor Kontakt mit fremden Menschen..ich überlege zu einem Psychologen zu gehen oder mich besser gleich einweisen zu lassen..momentan bin ich aber wieder bei den Selbstmordgedanken.. Leute.. was soll ich tun? :'(

...zur Frage

Warum habe ich das Gefühl dass mir niemand mehr helfen kann?

Hey.... Ich bin schon seit 6 Jahren in Therapie. Ich hatte 3 Therapeuten. Die erste sagte immer:Ich versteh nicht,was du meinst! Die zweite versuchte mir immer alles schön zu reden und der jetzige ist zwar sehr gut aber ich bin erst seit 2 Wochen bei ihm in Therapie und hab daher noch nicht so ein Vertrauen zu ihm. Ich habe 2 stationäre Aufenthalte hinter mich gebracht und da hat man mir auch nicht geholfen sondern mir lediglich Tabletten verschrieben. Wir bekamen auch pädagogische Betreuung durch das Jugendamt aber die hat auch nichts geholfen. Desto mehr Hilfe ich bekam desto schlechter ging es mir! Ich hatte auch nie bis auf 1 oder 2 richtig gute Freunde. Meine jetzigen Freunde sind alle depressiv,suizidal und verletzen sich selbst oder haben das einmal gemacht. Ich hatte auch bis jetzt 2 Psychiater aber die haben mich immer fertig gemacht. Die brachten kein Verständnis für Depressionen und Suizidalität. Eine von beiden meinte immer dass ich das bloß wegen Aufmerksamkeit machen würde. Mein Vater und seine Frau waren auch nie für mich da. Die glaubten mir nicht dass ich mich umbringen will und dass die Sache mit dem Ritzen nun ein Schrei nach Aufmerksamkeit ist. Meine Mutter meint ich muss mich meinen Geschwistern zuliebe zusammenreißen und soll keinen mit meiner Krankheit belasten. Viele Leute versuchen mich zu trösten und sagen alles wird gut aber ich habe die Hoffnung schon längst aufgegeben. Meine ersten Selbstmordgedanken hatte ich mit 10. Das erste Mal geritzt habe ich mich mit 15. Die erste Selbstmordankündigung machte ich mit 14. Ich fühle mich in meiner Psyche gefangen. Am Donnerstag habe ich ein Vorstellungsgespräch bei meiner neuen Psychiaterin und am Montag habe ich einen Termin bei der Familienpsychologin. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Sollte man fremde Eltern aus der Nachbarschaft beim Jugendamt melden?

Es gibt ein Kind in meiner Nachbarschaft, das immer allein durch die Straßen streunt. Es ist ziemlich stark übergewichtig und quatscht einen auf der Straße immer an. Beim Reden mit ihm, er ist so ungefähr 10 Jahre, stellte sich raus, dass sich bei ihm zuhause niemand so recht um ihn kümmert. Seine Eltern schicken ihn auch bei strömenden Regen auf die Straße zum spielen und er wirkt alles in allem total vernachlässigt. Sollte man sowas beim Jugendamt melden?

...zur Frage

Warum will ich, dass es mir schlecht geht?

In der Schule war ich noch nie beliebt. Mit 12 (bin fast 17) habe ich meine damals einzige Freundin verloren, weil ich geklammert habe. Danach hatte ich, außer meine Cousinen, keinen festen Kontakt mehr, also nur in manchen Pausen oder Unterricht. Seit ich 14 bin, habe ich Selbstmordgedanken und verletze mich, aber wirklich einsam fühle ich mich nicht mehr so oft, obwohl ich immer noch nicht viel Kontakt habe.

Ich finde meine Situation jetzt nicht schlimm, das einzige Problem bin ich. Es kommt mir so vor, als ob ein Feind in mir wäre, der darauf aus ist, mich zu zerstören und mich leiden sehen will. Wenn es mir gut geht, will es das nicht zulassen. Ich bin neidisch auf die, denen es schlechter geht. Öfters verliere ich die Kontrolle darüber und trinke eine Woche lang nicht, esse noch weniger oder übertreibe beim Ritzen (meine Vorstellungen sind sehr viel brutaler). Sofern ich wieder zur Vernunft komme, bin ich traurig über dieses Handeln und frage mich, warum ich so bin. Deswegen habe ich große Angst vor mir und vor der Zukunft. Ich weiß nicht, was ich will - Sicherheit oder Leid?

Meine Erinnerungen machen mich nicht traurig, ich dachte es würde wieder bergauf gehen, aber dieses Denken hindert mich völlig daran.

Danke im Voraus

...zur Frage

KEINER BRAUCHT MICH!

Hallo. Ich habe oft das gefühl, dass mich keiner braucht. Ich habe oft auch selbstmordgedanken und tuhe es oft fast. Keiner braucht mich. Ich sollte mich umbringen oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?