Habe seit knapp 5 Tagen keine Stimme mehr. Brauche fachlichen Rat (keine dummen Kommentare).. danke

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh noch heute zum HNO!

Und das meine ich vollkommen ernst!

Ich hatte Anfang Oktober eine Grippe, dazu eine Bronchitis mit viel Husten - und konnte seit 7.10. nicht mehr sprechen. Habs verschleppt, geflüstert, alles falsch gemacht - und mir eine Kehlkopfentzündung eingefangen. 2 Wochen hatte ich keine Stimme, anschließend 1 Woche Schweigen und die nächste Woche muss ich auch noch schweigen.

NICHT FLÜSTERN!!! Das ist das Wichtigste.

Stimmschonung, warmer Hals, und so schnell wie möglich zum HNO, da Du bei einer verschleppten Entzündung tatsächlich die Stimme verlieren kannst!

Nichts Eiskaltes oder sehr Heißes, nichts Scharfes.

Ach ja: Lutsch Emser Pastillen und besorg Dir Panthenoltabletten aus der Apotheke. Das hilft auch beides.

Trink Thymiantee und Süßholztee, das löst den Schleim von den Stimmbändern und klärt die Stimme.

0

habe seit einer woche keine Stimme mehr gehabt. dann kam ich auf die Idee(nachdem nix geholfen hat)reines Propolis zu nehmen.Es war ein Wunder 10. min.später konnte ich,wenn auch noch stockend, endlich wieder reden!!!die reinste wohltat. Hatte Lokabiosol, und Tabletten.leider nix geholfen. So, gute Besserung

Das dauert.

Ab zum HNO. Inhalieren mit Salzwasser bringt was (man kann sich ein Inhaliergerät in der Apotheke leihen, falls man kein hat) dazu dann Kochsalz-Ampullen kaufen zum inhalieren. Bad Emser Salz Pastillen ohne Menthol sind auch gut.

Was möchtest Du wissen?