Habe Schmerzen im Bauchbereich

11 Antworten

Hallo 121970, Für mich hört sich das fast wie ein Magengeschwür an. Es wäre ratsam zu einem Internisten zu gehen und eine Magenspiegelung machen zu lassen! Du brauchst keine Angst zu haben. Heute bekommt man eine Spritze, sie nennt sich LMAA Spritze. Du bekommst davon nichts mit. Nur so kannst Du auf der sicheren Seite sein. Ich litt jahrelang an starken Magenschmerzen, später kam Sodbrennen hinzu, ganz zum Schluss Übelkeit, dann ging ich zum Arzt! Kurz vor einem Magengeschwür Durchbruch! Warte nicht zu lange, ein Jahr ist schon eine lange Zeit! Alles Gute, Gruß Straeuschen

Liebeskummer habe ich schonmal nicht :) bin in einer tollen Beziehung. Mir wurde auch beim arzt Blut abgenommen ( sry hab vergessen das zu erwähnen) Das blutbild ist auch in ordnung. Es tritt unabhängig von meiner Gefühlslage auf. Auf jeden fall werde ich besser mal ne zweite meinung einholen. Mein Hausarzt bleibt aber auf dem Standpunkt das es von der psyche kommt. Nochmal zu meinen Körperlichen infos : Ich bin 19 Jahre alt 1,80 groß und wiege 65 kg.

Am besten nicht in Panik geraten. Mir ist nur schleierhaft, wie der Arzt dich nach dem Röntgen ohne eine Diagnose nach Hause schicken konnte. Was ich dir jetzt rate ist, dich möglichst gesund und Säure- und Zuckerfrei zu ernähren. Trinke am besten keine kalten Getränke und vorallem nichts süßes. Wenn du weißt, dass dein Magen empfindlich ist, dann kannst du schon mal in der Hinsicht gegensteuern. Nimm leicht verdauliche Nahrung zu dir, nichts all zu festes! Bitte befolge diesen Rat und schau mal wie es dir am Ende der Woche geht. Verspürst du keine Besserung, dann solltest du dir dennoch den Weg zum Hausarzt nicht ersparen. Erkläre ihm dein Leiden, denn irgendeine Ursache muss es ja haben. Die Ferndiagnosen via Internet sind meistens sehr ungenau und tragen schlimmstenfalls noch zur Verschlimmerung bei, was die Psyche bzw Angst vor der Ursache angeht. Also kein Grund zur Panik, beobachten und gleich nächste Woche zu deinem HA!

Gruß

Wie bekommt man wieder weiße Zähne -?

Bin erst so 17Jahre und naja meine Zahnpflege ist nicht die beste. Ist das so wenn man schon gelbe Zähne hat die niewieder weiß werden? Und am abend nach den Zähne putzen sollte man ja auf Zucker verzichten. Was ist denn mit beispielsweise Cola Zero oder sonstiges? Ist es besser als Zuckerhaltige Getränke

...zur Frage

Ist zuckerfreie Cola und Fanta wirklich so gut wie behauptet?

Hallo!

Ich stelle mir schon lange folgende Frage: Ist Cola und Fanta wirklich "gesünder" als zuckerhaltige Getränke? Denn zuckerfreie Getränke haben ja oft nur ganz wenig Kalorien, dennoch sind da Süßstoffe drin.

...zur Frage

Immer wiederkehrende starke akute Bauchschmerzen im Magenbereich, warum?

hab schon seit einigen Monaten das Problem, dass ich ab und zu ohne ersichtlichen Grund wie falsches essen oder so akute starke Bauchschmerzen habe, anfangs hieß die Diagnose noch, dass ich darmprobleme hab, allerdings ist es jetzt schon zweite mal dass die Bauchschmerzen eher im oberbauch beim Magen sind. Ich war das letzte mal erst bei der ersten Hilfe und am Tag darauf beim Arzt und beide konnten nicht wirklich was finden und ich hab nur was verschrieben bekommen (bringt nur leider nichts, weil ich Pillen der Größe nicht schlucken kann und ganz davon abgesehen, die nicht vegan sind). Ich kann's mir irgendwie auch nicht wirklich selber erklären, das einzige was Sinn machen würde, wäre halt psychischer Stress, der dazu führt (war gestern ziemlich wütend und traurig dem ganzen Tag über und hab's aber einfach in mich reingefressen) aber ich weiß halt nicht, ob das überhaupt bei akuten und sehr starken Bauchschmerzen sein kann?

...zur Frage

Ist es sehr schlimm, wenn ich jetzt Pantoprazol auf Dauer nehmen würde (Nebenwirkungen & Allgemeines)?

Ich hatte 2013 knapp ein Jahr lang eine Magenentzündung (Gastritis). 2014, nach der 2. Magenspiegelung, hieß es, ich solle noch eine Woche Pantoprazol nehmen, dann wäre alles wieder gut. Gesagt, getan. Im August 2016, machte ich ein ca. dreiwöchiges Praktikum und verspürte da immer ein Druck im Bauchbereich. Auch davor hatte ich immer den Druck, lies mich aber nicht durchchecken.

Im März 2017 bekam ich wieder einen Magenspiegelungstermin. Es wurde wieder eine Magenentzündung festgestellt. Ich solle 4 Wochen Pantoprazol nehmen, hieß es. Nach dem Absetzen schien es zumindest nach den ersten Tag wieder gut zugehen. Nach kurzer Zeit wieder diesen Druck im Bauch, verbunden mit bisschen Blähungen, trotzdem sehr unangenehm.

Allerdings hatte ich noch Pantoprazol im Haus, da man mir zuviel verschrieb. Also nehme ich jetzt schon seit ca. 3 Tage wieder Pantoprazol (20 mg früh und 20 mg Abend) und die Blähungen sind nach der dritten Einnahme wieder verschwunden. Also lässt sich daraus schlussfolgern, dass, logischerweise, der Magen wieder Probleme schafft.

Ehrlich gesagt habe ich die Schnauze voll und dabei rege ich mich überhaupt nicht auf und habe trotzdem dauerhafte Gastritis mit kurzen Unterbrechungen. Aber mir sind Blähungen zu unangenehm, daher bin ich froh, dass mir Pantoprazol half.

Nun zu meiner Fragestellung: Ich trinke kein Alkohol, nahm noch nie die Pille, rauche nichts und nehme auch sonst keine Schmerzmittel o. Ä. Kann ich daher auch dauerhaft Pantoprazol nehmen und was wären die Folgen bzw. Kann es zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden kommen?

Es wäre schön, wenn Leute die sich mit das Thema gut auseinandergesetzt haben und auch (angehende) Ärzte sich die Zeit nehmen, mir zu antworten. Gerne auch Leute aus den Gesundheitsbereich bzw. sonstige Experten.

...zur Frage

unregelmäßige aber immer wiederkerende bauchschmerzen

hallo, ich habe seid fast über einem jahr immer wiederkerende bauchschmerzen.egt. fast immer treten sie auf kurz bevor ich in die schule muss.Deswegen war ich seid lestem jahr auch oft nicht in der schule weil die schmerzen an den tagen wo ich nicht da war einfach zuschlimm waren.Natürlich war ich auch schon deswegen beim artz sogar im Krankenhaus und eine Magenspieglung hatte ich auch schon.Dabei kam raus das ich aber egt. völlig gesund bin.Ich glaube mitlerweile selber das ich entwieder richtig physisch krank bin oder es irgetetwas schlimmes hintersich hat.das schlimmer an der ganzen sache ist das mir fast niemand mehr glaubt das ich wirklich diese schmerzen hab.Oft war es auch so das ich wärend der Bauchschmerzen ziemlich in Panik geraten bin und auch schon mind. 3 mal fast in unmacht gefallen bin (weil sich das so schlimm angefühlt hat). Ich kann das aber auch schlecht beschreiben wie sich der schmerzen anfühlt da ich ihn nicht mit irgetwas vergleichen kann.Woran kann das liegen ?

...zur Frage

Regen Light-Getränke die Insulin-Produktion an oder nicht?

Hallo ihr Lieben, ich habe seit Anfang des Jahres meine Ernährung umgestellt und bin an sich auch relativ zufrieden damit. Da ich Abends auf Kohlenhydrate verzichten möchte um den Insulinspiegel unten zu halten würde ich gerne wissen, ob ich zum Abendessen ein Glas Cola-Light oder Spezi-Leight o.ä. trinken kann, ohne mir dein "Plan" zu ruinieren. Tatsächlich fällt mir der Verzeicht auf süße Getränke nämlich mit am schwersten an der Umstellung. Da man bei längerer Internetrecherche immer beide Antworten findet, die beide auch immer begründet erscheinen, dachte ich, ich frage euch noch mal direkt danach. :) Was meint ihr? "Totaler Quatsch, Süßstoff wirkt sich garnich auf die Insulin-Produktion aus"? Oder "Sobald man was süßes isst wird Insulin produziert, egal ob es gebraucht wird oder nicht?" Vielen Dank schon mal, Marisa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?