Habe Schlafstörungen seit längerrer zeit was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

bei sowas gibt es verschiedene Möglichkeiten... sicherlich hast du irgendwo Probleme, unruhen oder was sonstiges... die kannste mit verschiedenen Sachen beheben damit du auch Problemlos schlafen kannst... nur als Beispiel; Tee trinken, Tabletten gegen Schlafstörung nehmen, beruhigen (mit Musik einschlafen), vor dem schlafen schön beruhigen und an nichts denken bzw. ca. 15 Minuten liegen bleiben und dabei an schöne Sachen denken (das Gehirn erinnert sich (auch beim Schlaf) nur an schöne Sachen, dadurch sind die Chancen groß wenn man was schönes träumen will) :P viel spaß und auch net so lang auf bleiben ;)

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobias16
03.10.2011, 01:47

habe mir alles durch gelesen....danke für den tipp....gute nacht...

0

Bei Schlafstörungen sollte man die Ursache rausfinden und abstellen oder behandeln lassen !

Für Schlafstörungen gibt es etliche Ursachen ! Dazu kann auch Elektrosmog und Funkstrahlung gehören !

Der Mensch besteht aus über 70% aus Wasser - in den Zellen - zwischen den Zellen etc. ! Und: Wasser ist ein guter Leiter für Strom !

Sobald man in der Nähe einer Stromquelle - auch einer Steckdose oder einer Stromleitung - sitzt oder steht - ist man dem El-Smog ausgesetzt !

Das Problem dabei: Herz und Hirn haben eine feine Elektronik - messbar durch EEG und EKG - die eine wichtige Funktion erfüllt - durch Fremdstrom aber überlagert werden kann - und dann nicht mehr optimal arbeitet !

Ein weiteres Problem ist - dass für die Verkabelung meist billige Materialien genommen werden - die nicht über eine optimale Abschirmung verfügen ! Und so kann die Verkabelung rund um´s Bett mit Steckdosen nah am Bett schon ein Problem sein !

Hinzu kommen in unserer - ach so modernen Welt - noch Radiowecker etc. am Bett - TV-Gerät oder PC in der Nähe des Bett´s usw. ! Alles Quellen für El-Smog !

Während der "normale" Elektrosmog aus dem Stromnetz über Netzfreischalter im Schlafbereich noch relativ leicht in den Griff zu bekommen ist, macht hochfrequenter Elektrosmog eher größere Probleme !

Der Staat wird da kaum tätig werden - hat er doch für teure Milliarden z.B. die UMTS-Lizenzen an die Industrie vergeben - deshalb ist Funkstrahlung für ihn kein Thema !

Da hält er sich dann raus - und der Bürger muss dann allein mit dem Problem fertig werden ! Da der aber über wenig Informationen verfügt - weiss er meistens gar nicht - dass da ein Problem existiert - das seine Gesundheit erheblich beeinträchtigen kann !

Einige Gruppen, Vereine und Institutionen wie z.B. die Bürgerwelle e.V. , das Umweltinstitut München oder Greenpeace und andere kämpfen um Aufklärung etc.

erreichen aber nur eine Minderheit - und die Medien sind an dem Thema nicht sonderlich interressiert !!

Ursache für Schlaf- und Gesundheitsstörungen können neben Handymasten auch DECT-Telefone und WLAN-Computernetze sein , die allesamt gepulste Strahlung in der Wohnung und damit auch im Schlafzimmer verteilen.

http://www.schlafen-aktuell.de/aktuell/gesundheit/elektrosmog.0120091105.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hildegard von Bingen hat in ihrem neunbändigen Werk „Physika“ über 2000 Heilmittel aus der Natur beschrieben, ihre Anwendungsweise und Wirkung dargestellt. Sie nennt Pflanzen, aber auch Edelsteine, Mineralien, Metalle und – ähnlich wie die chinesische Medizin – auch Tiere. Dabei wählt sie andere Darreichungsformen, als wir es heute gewohnt sind: Manche Heilkräuter setzt sie in Wein an oder bäckt sie in kleinen Kuchen.

„Heute können wir den Wirkungsmechanismus der einzelnen Heilmittel erforschen“, erklärt Hildegard-Experte Wighard Strehlow. Viele Heilanzeigen der Hildegard-Medizin konnten so bestätigt werden. „Für Galgant (Alpina officinarum) konnte man die krampflösende Wirkung gegen einen Angina-pectoris-Anfall nachweisen. Das Bundesgesundheitsamt erkannte seine Wirksamkeit und Unbedenklichkeit an und stufte das pfefferartige Würzkraut als Heilmittel ein“, so Wighard Strehlow.

Mariendistel für die Leber

Die Fülle der Rezepturen beinhaltet bekannte Heilkräuter wie etwa Brunnenkresse, die Hildegard gegen Verdauungsprobleme und Fieber empfiehlt. Heute weiß man, dass Brunnenkresse Bitterstoffe enthält, die Magen und Darm anregen. Daneben beinhaltet das Kraut Glykoside, die antibakteriell wirken. Ähnlich ist es mit vielen anderen Hildegard-Mitteln: etwa Holunder zum Schweißtreiben oder Mariendistel gegen Seitenstechen, das ein Anzeichen für Leberprobleme sein kann. Allerdings empfiehlt Hildegard von Bingen auch giftige Pflanzen, zum Beispiel Schwarze Nieswurz gegen Gicht. Ob es sich dabei um Fehler handelt, die sich durch das Übersetzen oder Abschreiben eingeschlichen haben, weiß man nicht. Denn keine der Hildegard-Schriften gibt es heute noch im Original.

Gelöschter Wein gegen Schlafstörungen

Sicher ist jedoch, dass viele ihrer Heilmittel und Rezepturen eine positive Wirkung haben – etwa Hildegards berühmter „gelöschter Wein“. Hanns Schmidramsl vom Krankenhaus für Naturheilweisen in München nennt das Rezept: „Dazu gibt man eine halbe Tasse beliebigen Wein in einen Topf, erwärmt ihn bis zum Sieden und löscht ihn dann mit einer Viertel Tasse kaltem Wasser ab.“ Nun trinkt man den gelöschten Wein. Sein Alkohol hat sich durch das Erhitzen verflüchtigt. „Hildegard empfiehlt ihn gegen Schlafstörungen. Und tatsächlich, er macht müde – auch wenn das wissenschaftlich nicht zu erklären ist“, stellt der Heilpflanzenexperte fest. Besonders gute Erfahrungen machte Wighard Strehlow mit Bärwurzbirnenhonig zur Darmsanierung: „12 000 Patienten mit Rheuma, Allergien oder anderen Autoaggressionskrankheiten behandelten wir damit zu 70 bis 80 Prozent erfolgreich.“

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlafstörung ist ein Symptom von ungefähr .......mhhh lass mich nicht lügen..............einer Milliarde Krankheiten.

Was ich damit sagen will ist, dass Schlafstörungen viele Ursachen haben kann. Näheres bei einem Facharzt, erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... laß Dich von Deinem Hausarzt in ein Schlaflabor überweisen. Ich schlafe seit 1 1/2 Jahren mit einer Nasenmaske. Ich lege mich ins Bett und nach 5 Minuten schlaf ich ein. Wenn ich erst nach 10 Minuten einschlafe, was sehr selten vorkommt, dann spreche ich von einer Schlafstörung !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobias16
03.10.2011, 01:50

Bei mir ist das Problemm, wen ich im Bett liege dan bleibe ich 2 bis 3 Stunden wach, und weltze mich im Bett weil ich nicht schlaffen kann.

1

Vielleicht mal zum Arzt gehen? Der kann dir sicher helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besorge dir getrockneten Hopfen 2 - 3 Blüten und Lavendelblüten 2 Esslöffel, dies alles tust du in ein kleines Leinensäckchen und legst es vor dem Schlafengehen unter das Kopfkissen. Und schon kannst du wunderbar einschlafen!!

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum arzt gehen und nach nem Schlafmittel fragen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?