Habe Sachbeschädigung begangen.

4 Antworten

Versuch dich mit dem Fahrzeughalter zu einigen, zahle im den Schaden. Wenn er schon eine Anzeige gemacht hat, kannst du ihn nur bitten, dass er den Strafantrag zurück zieht. Sachbeschädigung ist ein Antragsdelikt und wird nur auf Antrag oder bei öffentlichen Interesse verfolgt. Dann sollte das Verfahren gegen dich eingestellt werden.

Danke dir. echt hilfreich :) ich muss halt mal schauen wie ihn kontaktieren kann. ging über drei personen zu mir

0

Danke dir. echt hilfreich :) ich muss halt mal schauen wie ihn kontaktieren kann. ging über drei personen zu mir

0

Versuch dein Glück

1

Wegen so einer Kleinigkeit wird dich kein Richter ernsthaft verknacken.

In den polizeilichen Systemen wirst du aber auf jeden Fall die nächsten Jahre weiter auftauchen und man wird das bei einer Bewerbung einsehen. Deiner Eignung als Polizist wird man daher sicher nichts aus strafrechtlicher Sicht entgegenstellen können, möglicherweise aber aus charakterlichen Gründen.

jetzt ist wieder der Alkohol schuld, steh jetzt dazu. vielleicht bekommst du nur ne geldstrafe

Ja ich steh auch dazu das ist alles meine schuld.. Weiß ich ja aber muss da trotzdem heile rauskommen, da ich mir keine Vorstrafe erlauben kann, wenn ich Polizist werden will

0

stein gegen fenster folgen?

habe besoffen einen stein gegen den Fenster geworfen. Kurz darauf kam die Polizei. Sie haben uns geschnappt aber keine Beweise gefunde und nichts. Alkoholtest, da wir besoffen waren. bei mir 1 promille oder darunter. Im Gleichen moment gingen ein paar Polizisten die Nachbarn befragen ob die was gesehen haben aber die haben anscheinend nichts gesehen. Es waren 2 freunde dabei also zu dritt. Was wäre das schlimmste das auf mich kommen kann? ca 250euro Busse wegen Sachbeschädigung? und wenn von den 3 wird am ehesten 'geschnappt'

...zur Frage

Anzeige Körperverletzung. Keine Erinnerung. 2,2 Promille. Stellungnahme ok?

An einem Samstag morgen bekam ich Post von der Polizei mit einer Anzeige wegen einfacher Körperverletzung. Tatzeit: voriger Freitag, 01:45 Uhr. Tatort: Diskothek. Ich war an diesem Freitag in der genannten Diskothek, war aber so stark alkoholisiert, dass ich davon nichts mehr weiß. Meine Erinnerungen beginnen erst wieder, als ich in einer Arrestzelle bei der Polizei bin und ein Beamter mir das Ergebnis meines Alkoholtests mit 2,2 Promille mitteilt. Details zur vorgeworfenen Tat enthält der Brief keine.

Ich überlasse es der Polizei, zu ermitteln, ob ich die Tat begangen habe. Falls sie zu diesem Schluss kommt, will ich allerdings als vermindert oder garnicht schuldfähig eingestuft werden, da ich das meiner Meinung nach aufgrund des übermäßigen Alkoholkonsums auch war. Auch will ich für den übermäßigen Alkoholkonsum angemessen bestraft werden, da ich ihn nicht vorsätzlich begangen habe (s.u.).

Rein hypothetisch sei angenommen, ich habe jemandem rechtswidrig mit der Faust ins Gesicht geschlagen und werde damit für schuldig befunden. Ich habe nun eine vorläufige Stellungnahme geschrieben und möchte fragen, welche Chancen ich damit habe, meine Ziele zu erreichen und mit welchem Strafmaß ich (19 Jahre, als 14-Jähriger zwei mal wegen Ladendiebstahls verurteilt) rechnen kann.

Stellungnahme:

"Ich möchte Ihnen aus meiner Sicht schildern, was ich zu der vorgeworfenen Tat weiß. Ich befand mich zur Tatzeit in stark alkoholisiertem Zustand, was der später erfolgte Alkoholtest der Polizei mit dem Ergebnis 2,2 Promille belegt. Ich hatte im Vorfeld nicht die Absicht, diese hohe Menge an Alkohol zu konsumieren, da ich das noch nie getan habe. Allerdings spielte ich mit Freunden zum ersten Mal ein Trinkspiel, bei dem ich häufig verlor und folglich auch häufig trank, um nicht als Spaßverderber dazustehen. Ich weiß nun, dass ich mir genau damit den Spaß verdorben habe und bereue sowohl die Teilnahme an dem Trinkspiel als auch den übermäßigen Alkoholkonsum zutiefst.

Leider kann ich mich aufgrund des Alkoholkonsums nur noch lückenhaft an den Tathergang erinnern, weshalb ich auch keine verlässliche Stellungnahme zur Tat beziehen kann. Auch waren meine Freunde zu diesem Zeitpunkt außer Sichtweite, weshalb ich auch aus zweiter Hand keinen Tathergang rekonstruieren kann.

Im Übrigen habe ich mich – sofern die Beschuldigung wahr ist – unter Alkoholeinfluss das erste Mal aggressiv verhalten, weshalb ich nicht mit der Straftat rechnen konnte, falls ich sie begangen habe. Falls ich schuldig bin, bedaure ich die Tat zutiefst und möchte mich gerne bei dem durch mich Geschädigten dafür entschuldigen. Auch werde ich in Zukunft nie mehr derart übermäßige Mengen an Alkohol konsumieren und mich auch nicht in eine dazu verleitende Situation begeben (z.B. ein Trinkspiel), da ich nun weiß, welche gravierenden Folgen dabei auftreten können."

Vielen Dank im Vorraus!

LG

...zur Frage

ibuprofen überdosis? mit alkohol

servus leute

vor ca 1 1/2 jahre habe ich mit ein paar freunden angefangen zu alkohol immer schmerztabletten vorzugsweise ibuprofen zu nehmen.

ca. 6 monate nachdem wir es das erste mal gemacht haben waren wir auf ner riesen hausparty wo reichlich alkohol geflossen ist und wir hatten 1 packung ibuprofen 600 (20 stück) dabei. im laufe des abends habe ich mir im vollrausch insgesammt 11 ibu 600er eingeworfen was ziemlich bescheuert war. ich hatte am tag dannach starke entzündungen im mund und rachenbereich außerdem starke magenblutungen und gastritis. außerdem kopfschmerzen übelkeit und ein leichtes rausch und verpeiltheitsgefühl was alles ca 2 wochen lang anhielt.

allerdings hat mich bei der sache eins gewundert und zwar:

sollte ich nach 11 600er tabletten also insgesamt 6600 mg ibuprofen plus zusätzlich reichlich alkohol nicht tot sein ? oder wie ist das bei ibuprofen mit überdosierung so?

...zur Frage

Nicht so guter Freund hat Sachbeschädigung begangen aber gibt es nicht zu?

Gestern habe ich mit ein paar Freunden was getrunken und der eine war Sturz besoffen, ist aber auch schon volljährig. Aufjedenfall hat er so gegen 00:30uhr eine Scheibe in einem Gebäude eingeworfen, als die Polizei kam sind wir alle weggelaufen aber ich wurde erwischt. Bei der Polizei habe ich erstmal einen Alkohol -Test gemacht und ich hatte nur 0,45 Promille. Als ich dann den Namen von den Jungen gesagt habe, haben die Polizisten ihn sofort ausfindig gemacht und auch einen Alkohol-Test gemacht. Er hatte 1,4 Promille. Aufjedenfall bin ich als Zeuge aufgeschrieben. Was passiert jetzt? Weil er wird es nicht zugeben... Danke im Voraus für die ganzen Antworten!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?