Habe rücken schmerzen,und Knieschmerzen?

1 Antwort

Beine ausgemessen? Am besten bei einem Orthopäden prüfen lassen.

Eventuell ein Höhenunterschied ? Kann auch nur 1 cm sein und dies kann zu solchen Beschwerden führen.

Vielen Dank.mfg.

0

Was kann ich gegen meine Rückenschmerzen unternehmen?

Ich habe wahnsinnige Rückenschmerzen. Und zwar sind in der lendenwirbelsäule keine Bandscheiben mehr und Wirbel sind verschoben . Habe Krankengymnastik und einen Gurt verschrieben bekommen. Manchmal sind die Schmerzen so schlimm. Dass ich mich übergeben muss. Ich kann doch keine Schmerzmittel wie Bonbons nehmen. Hat jemand einen Rat? Und bitte, nur ernstgemeinte Antworten

...zur Frage

Unerträgliche rücken schmerzen (skoliose)?

Hallo leute Ich habe unerträgliche Rückenschmerzen letzterzeit ist es schlimmer geworden sie sind unerträglich lch habe schmerzmittel genommen aber ich kann auch nicht zu viel nehmen ich bin eine person die nicht so viele schmerzmittel zu sich nehmen möchte

Wenn ich zum Krankenhaus gehen würde könnten die mir nicht weiter helfen ich habe skoliose 54 Grad BWS und LWS ich sollte eig operriert werden es ist aber keine not op also nur wenn ich es möchte und ich möchte es nicht.Ich habe 2 mal in der woche kranke

Jetz gerade sind sie unerträglich ich weiß nicht was ich machen soll obwohl ich Schmerzmittel zu mich genommen habe

...zur Frage

7 Tage nach Tonsillektomie unerträglich starke Schmerzen, ist das normal?

Mir wurden vor einer Woche die Mandeln entfernt. Die ersten Tage verliefen noch einigermaßen in Ordnung, aber seitdem ich aus dem Krankenhaus wieder zuhause bin sind die Schmerzen unerträglich. Ich hab sehr viel Schmerzmittel und nehme schon mehr davon, als vorgeschrieben, aber trotzdem schaffe ich es nach 7 Tagen nicht mal ein Kartoffelpüree zu essen. Am schlimmsten ist es wenn ich aufwache, egal ob nachts oder morgens, die Schmerzen sind nahezu unerträglich und die Schmerzmittel wirken nur langsam. Ich weiß ja das die Mandelentfernung ein langer und schmerzhafter Prozess sein kann, aber ist das alles noch normal ?

...zur Frage

Verspannungen im Rücken aber keine Schmerzen, ist das trotzdem schädlich?

Ich habe starke Verspannungen im Rücken aber keine Schmerzen? Ist das trzd schädlich?

...zur Frage

Fibromyalgie Entwicklung verhindern? Hilfe!

Hallo Leute, und zwar brauche ich dringend einen Rat!

Ich leide seit ca. 4-5 Tagen an Muskel- und Gelenksschmerzen am ganzen Körper. Wirklich so ziemlich alles vom Gesicht bis zu den Füßen tut entweder weh, oder ist verspannt. Angefangen hat alles vor etwa einer Woche, wo ich Muskelverspannungen und Schmerzen am Rücken bekam, bis dann die andern Gelenke und Muskeln auch mehr und mehr schmerzten.

Die Muskelverspannungen kamen wahrscheinlich davon, dass ich wegen (jetzt gelöster) persönlicher Probleme in den letzten 3 Wochen unter ständigem Stress und Schlafstörungen litt- deswegen hab ich mir auch zuerst keine großen Sorgen gemacht.

Nun war ich heute beim Arzt und der hat mir gesagt, dass man Rheuma oder Arthritis höchstwahrscheinlich ausschließen kann und, dass es wahrscheinlich einfach nur an den verspannten Muskeln liegt. Jetzt bin im Internet auf Fibromyalgie gestoßen und bin fast erschrocken wie viele der Symptome auf mich zutreffen: Schmerzen und Verspannungen am ganzen Körper (und nicht nur einzelne Gelenke), Abgeschlagenheit, die Schmerzen sind eher neben und nicht in den Gelenken,Steifheit am Morgen,Schmerzen ähnlich wie bei Grippe,starker Spannungskopfschmerz, Kälteempfindlichkeit, Konzentrationsstörungen etc...

Jetzt habe ich natürlich große Angst, dass meine Schmerzen chronisch werden könnten und sich zu einer Fibromyalgie entwickeln, denn das würde ich nicht aushalten. Vor allem meine Rückenschmerzen bringen mich um! Also wollte ich fragen, wie ich das am besten noch verhindern kann? Ich denke ich sollte mich so gut es geht von den Schmerzen ablenken und versuchen zu entspannen? Oder meint ihr, wenn es wirklich Fibromyalgie ist kann man nichts mehr machen und ich muss mich damit arrangieren?

Ich hoffe ich kann das noch verhindern, denn ich bin erst 19 und hatte noch viel vor in meinem Leben! (ich weiß das klingt jetzt melodramatisch, aber ihr wisst, wie ich das meine). Und was ich noch fragen wollte, ist so eine Entwicklung wie meine typisch für die Entstehung von Fibromyalgie, oder beginnt das anders?

...zur Frage

4 Jahre nach LWS Versteifung Rückenschmerz,was kann das sein?

Hallo! Ich habe mal eine Frage ob irgendjemand vielleicht auch solche Symptome/Beschwerden kennt und Erfahrung damit hat..... also, ich bin vor 4 Jahren an der LWS 4/5 versteift worden und darüber die Etage habe ich eine künstliche Bandscheibe. Nun habe ich seit 3 Monaten Schmerzen im unteren Rücken und auch im Brustbereich. Anfangs dachte ich es käme vom Bauch/Magen da ich dort Probleme hatte. Es sind nun dumpfe drückende Schmerzen ganz tief unten sitzend im Rücken (ISG würde ich tippen) die mal stärker und mal auszuhalten sind. Mein rechtes Bein bis in den Fuß tut ebenfalls ziemlich weh.Sitzen ist am schlimmsten und seit ein paar Tagen auch liegen und längeres stehen. Zudem habe ich Schmerzen im Brustwirbebereich. Habe in den letzten drei Wochen zwei Spritzen unter CT bekommen die aber nichts gebracht haben,es wird eher schlimmer. Kennt einer sowas oder hat einen Rat/Tip was das sein könnte????? Das macht einen kirre immer diese Schmerzen. Auch Tabletten , Bewegung, Wärme,Salbe helfen nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?