Habe PTBS bin am ende und werde von zu hause rausgeschmissen was soll ich tun weiß gerade nicht weiter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schon hart.. Deine Geschichte..
Such dir in der Nähe deines studienplatzes (oder wie das heißt) eine wohnung, oder besser probiere es mit einer WG, da hast du Leute um dich, die dir helfen können, mit denen kannst du dich bestimmt auch anfreunden, bis dahin versuch in einem Hotel oder ähnlichem zu überbrücken.

Deine Tante...
Erklär ihr was in dir vorgeht. Dass es dir wirklich nicht gut geht.
Sie soll mit dem psychiater reden.

Und sie s so..
Für harte Zeiten kommen gute Zeiten nach....
Ich wünsche dir alles liebe und gute der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KovacsRorschach
04.07.2016, 23:15

reden hohoho was glaubst was ich seit jahren versuche trotzdem dankeschön kannst dir nicht vorstellen wie das ist wenn psychisch kranke um sich hat und selber ist

0

Melde dich beim Sozialamt, die können dich unterstützen. Beratend, das heißt nicht zwangsläufig dir was zu zahlen.

Außerdem beim sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt.

"Sogar Persönlichkeitsstörung" - die sind gar nicht so selten und auch nicht deutlich gravierender als die komplexeren PTBS. Außerdem hat es - auch wenn der Name anderes vermuten lässt - nichts mit einer Störung der Persönlichkeit zu tun.

Was deine Familie da tut und wie sie mit dir umgeht ist nicht okay. Aber Mitleid oder Selbstmitleid hilft dir auch nicht. Frage mich warum du nicht schon längst was getan hast um da raus zu kommen.

Auch könntest du bei ner psychischen Krise zunächst in ne Klinik... Aber von dort aus Dinge zu klären oder ne Wohnung finden ist extrem schwer und nach x Wochen fliegt man da auch raus, selbst wenn man nix hat. Klinik ist kein Wohnheim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KovacsRorschach
04.07.2016, 23:12

Danke für die Antwort ich dachte schon niemand würde antworten

0
Kommentar von Seanna
04.07.2016, 23:13

Deine Frage ist ja auch erst wenige Minuten her.

0

Du musst sehen das du da raus kommat, nicht weil die Tante das will, sondern um deine Gesundheit zu schützen! Hol dir einen Termin beim Amt, es gibt Wohngeld, bafög und sicher noch andere finanzielle Unterstützung. Ich kann dir leider nicht sagen welches Amt zuständig ist, aber es gibt sicher eine stadtinfo, die müssten dir helfen können. Mach denen Druck und sag denen das du sonst obdachlos bist. Viel erfolg halte durch und brech dann so schnell es geht den kontakt ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ups 3000 Zeichen
Dann sagte sie ein Psychiater hätte auf den AB
gesprochen. Warum bin ich denn Psychisch krank wo sie mich immer SOOOOO GUUUT behandelt hat. Soll ich mich etwa verantworten, rechtfertigen entschuldigen warum ich PTBS habe?
Bla bla rote Grenze überschritten sie schmeißt mich raus. In einer woche ist Mein onkel aus der Klinik zurück bis dahin soll ich raus.
ich weiß nicht was ich machen soll durch die andauernden Umzüge und Jobwechsel keine richtigen Freunde wo ich hin kann.Ich weiß nicht was ich machen soll. Bin noch unter Schock

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?