Habe Onlineshop, wo darf ich einkaufen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst grundsätzlich Kaufen und Verkaufen wie du willst. B2B; B2C; C2B

Allerdings musst du als gewerblicher Verkäufer auch bei Gebrauchtwarenverkäufen Umsatzsteuer abführen, bist aber bei Käufen von privat nicht vorsteuerabzugsberechtigt.

Sachen, die nicht speziell für den Shop bestimmt sind, solltest du auch nicht über den Shop verkaufen, sonst wird das auch wieder wie ein gewerblicher Verkauf gehandhabt.

vielen dank, das hilft mir weiter!!

also das mit dem "nicht speziell für den shop" meine ich so: ich habe mir mal goldcaps gekauft da ich die ne zeit viel gebraucht habe, vor nem halben jahr oder so sag ich mal. nun brauche ich weniger davon bzw kaum mehr welche und möchte diese halt über den shiop in ner schnäppchenecke, also zum günstigen preis wieder vertreiben. dass ich dafür steuern abführen müsste ist klar, ich bin mir nur halt unschlüssig ob ich solch etwas überhaupt dann verkaufen darf, aber da du sagst B2B oder B2C usw ist egal dann denke ich mal sollte das auch keine probleme machen, stimmts?!

und wenn ich jetzt selbst etwas mache? ich sage mal ich habe holz im keller und schnitze figuren (hab ich nicht vor, aber als beispiel xD), muss ich dabei was beachten? auch nur die steuern abführen und gut ist, oder? grüssle und besten dank schonmal!

0
@Daniel12354

Erstmal DANKE für's Sternchen

Eigentlich ist es immer so, solang das Finanzamt zufrieden ist, kann dir recht wenig passieren. Wenn du selber was herstellst (z. B. Figuren schnitzen :D) kann es sein, dass evtl. noch die IHK oder die HWK meldet.

0
@GoloTheDog

gut, das wär ja nicht dramatisch, ich möchte es als hobby machen und +-0 dabei rausgehen, alles was "übrig bleibt" da freue ich mich drüber... naja, wie auch immer... aber eine frage zum punkt garantieen fällt mir noch ein... muss/darf ich garantien auf das was ich verkaufe geben? z.b. elektrospielzeug oder sowas. und wie kann ich das machen? wenn ich das von nem händler kaufe, läuft die garantie dann über mich und ab datum meines VERKAUFS oder läuft die über meinen lieferanten/händler und ab datum meines EINKAUFS? denke mal auf datum meines VERkaufs, und somit auf mich, oder?

fragen über fragen :-P

0
@Daniel12354

Eine Garantie darfst du geben, die Gewährleistung musst du geben (gesetzl. vorgeschrieben).

Die Gewährleistung läuft zwar grundsätzlich über dich, allerdings kannst du die Ware dann auch an deinen Händler weitergeben.

Die (über die gesetzl. Gewährleistung hinausgehende) Garantie läuft iber denjenigen, der eine solche anbietet. Wenn bspw. der Hersteller eine Garantie von 5 Jahren gibt bist du zwar für deine Kunden der Ansprechpartner, aber die Abwicklung läuft über den Hersteller.

0

Hallo, es wäre wahrscheinlich am besten und am sichersten Dich von einem Steuerberater beraten zu lassen.

Hallo an alle,

die Frage habe ich mir auch schon oft gestellt ich habe einen Onlineshop für Feinkost (www.feinkost-dill.de) wenn ich aber Kleinunternehmer bin muss ich ja keine Umsatzsteuer bezahlen. Danke das Forum hat mir sehr Geholfen

Was möchtest Du wissen?