habe nervige Zwangsneurose wie bekomme ich die weg?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey, ich habe das selbe. Nur ich muss meistens über irgendwelche Dinge am Boden springen oder nicht auf die Linien im Pflasterstein treten. Bei mir habe ich den Zwang diese Dinge zu tuen allerdings nur, wenn ich Angst vor etwas habe wie z.B. wenn ich eine wichtige Klausur schreiben werde. Was mir hilft ist, wenn ich mir eine sozusagen inventierte Zwangsneurose stelle, wie 2 Tage lang keine Zwangsneurosen machen dann wird alles gut oder so. =D Wenn du willst können wir auch im privaten Chat reden. Lg

Zwangsneurose ist eigentlich dann vorhanden, wenn Du bestimmte Dinge, meist immer wieder wie ein Ritual, tun mußt und Dich unwohl fühlst, wenn Du sie nicht ausführst, aber eigentlich weißt, das das Quatsch ist.

Dazu solltest Du Dich erst Mal informieren:

Gehe einmal auf die Seite der Deutschen Gesellschaft für Zwangserkranknkungen ( DGZ ).

http://www.zwaenge.de

Dort gibt es eine genaue Beschreibung zur Zwangsneurose, wo Du nachschauen kannst, ob es auf Dich zutrifft.

Zusätzlich gibt es einen Chat, ein Forum und Tipps zur Behandlung.

Im Allgemeinen führt man erst Mal eine ambulante Verhaltenstherapie durch, eventuell unterstützt mit Antidepressiva, ebenso gibt es die Möglichkeit eines stationären Aufenthaltes in einer Kurklinik ( sollten dann mindestens 3 Monate sein ).

Auf der Suche nach einem Therapeuten in Eurer Region kannst Du bei der DGZ nachfragen, die haben eine Liste

Mo - Fr. 10:00 - 12:00 Telefon: (040) 689 13 700

Es geht auch darum, erst Mal die Zwangsneurose zu stoppen, denn erfahrungsgemäß verschlimmert sie sich unbehandelt immer weiter.

Am Anfang und in jungen Jahren sind die Erfolgsausssichten ganz gut.

Wenn Du erst selbst etwas versuchen willst, besorg Dir mal das Buch von Jeffrey M. Schwartz:

Zwangshandlunge und wie man sich davon befreit

( Nur bei Amazon und nur noch gebraucht erhältlich )

Es ist sehr gut und gibt einem neben den Erklärungen auch eine Anleitung zur Selbsttherapie.

Falls Du Fragen hast, kannst Du ja eine Nachricht schicken, ich habe mittlerweile 35 Jahre Erfahrung damit.

Mit freundlichen Grüßen Nasdaq

Du brauchst sicherlich eine Therapie beim Psychologen der dir da hilft. Alles gute dir von Sky..

Ich kann dir lediglich eine Therapie empfehlen. Zwangserkrankungen sind gut behandelbar.

Nasdaq14 02.12.2013, 00:46

Schön wär s ja - man braucht natürlich nichtt den Kopf hängen zu lassen, aber es erfordert schon eine Menge von allen.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

0
HerzundHirn 02.12.2013, 14:29
@Nasdaq14

Natürlich jede setzt Krankheitseinsicht & Mitwirkung des Patienten voraus. Trotzdem können sich bei Zwängen relativ schnell Therapieerfolge zeigen.

0

Gib doch mal Begriffe wie " Zwangsneurose " oder " Hilfe bei Zwangsneurose " bei Google ein. Mal schauen was da Google so alles ausspuckt. Gute Nacht !

Was möchtest Du wissen?