Habe ne Frage zu DVB-T Fernsehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

analog über Antenne dürfte meines Wissens in Deutschland nirgendwo mehr gesendet werden. Das der Nachfolger BVB-T den Sendebetrieb einstellen soll, ist mir nicht bekannt.

Wenn Du Dir eine Empfangantenne für DVB-T zulegen möchtest, beachte 2 technische Unterschiede:

  • passive Antennen
  • aktive Antennen mit integriertem Verstärker.

Hinsichtlich dieser technischen Merkmale müßtest Du also zunächst mal in Deinem Handbuch zum TV nachsehen, ob es dort Kompatiblitätswarnungen bezüglich aktiver Antennen mit ihren Spannungen auf der Antennenleitung geben kann.

Was Du grundlegend empfangen kannst, richtet sich nach Deiner Empfangslage und dem Senderangebot, welches in Deiner Region generell vom Sendeturm ausgestrahlt wird.

Wenn Du in einer Senke wohnst, hohe Gebäude um Dein Haus hast ( verbaute Lage ), weit vom Sendeturm entfernt wohnst und eine qualitativ schlechte Antenne kaufst, bzw. sie am falschen Ort aufstellst, wird sich das negativ auf den Empfang auswirken.

Bei DVB-T hast Du dann mit Rucklern und Klötzchenbildung in der Widergabe zu kämpfen. Handle mit dem Händler dann sicherheitshalber gleich eine Rückgabemöglichkeit der Antenne aus, wenn es bei Dir damit nicht befriedigend funktioniert.

mfg

Parhalia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DVB-T ist über Bodenantenne ausgestrahltes Digitalfernsehen, es ersetzt Antennenfernsehen in Analogtechnik. Mit einer DVB-T Antenne solltest du alle lokal über Antenne ausgesendeten Programme empfangen, eine Beendigung dieses Dienstes ist sehr unwahrscheinlich, weil sonst alle nur noch (kostenpflichtig) über Kabel oder über Satelliten empfangen könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andie61
01.09.2013, 22:19

Sat ist nicht kostenpflichtig,nur die privaten HD Sender über HD+,wer darauf verzichten kann bezahlt auch nichts bei Satempfang

0

Per DVB-T bekommt man je nach Region zwischen 12 und 22 Sender. Das sind die Öffentlich rechtlichen (ARD, ZDF, Kinderkanal, "die Dritten") und die RTL-Gruppe (RTL, RTL-II, SuperRTL, n-tv) sowie die Pro7/Kabel1 Gruppe (inklusive VOX und n24). Der Rest ist regional verschieden. Keinder der Sender sendet bei DVB-T in HDTV!

Also alle Kanäle kannst Du nicht gucken die Du von Kabel gewöhnt bist!

Die RTL-Gruppe will ihre Programme aus dem DVB-T Angebot raus nehmen da DVB-T die meisten Kosten verursacht und nur maximal 20% der Zielgruppe per DVB-T zuschaut. Die werden tatsähclich in wenigen Jahren abschalten, dann füllen sich die freien Plätze mit anderen Sendern, vermutlich überwiegend öffentlich rechtliche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parhalia
01.09.2013, 20:40

Die RTL-Gruppe will ihre Programme aus dem DVB-T Angebot raus nehmen da DVB-T die meisten Kosten verursacht und nur maximal 20% der Zielgruppe per DVB-T zuschaut

Das habe ich auch so gehört von einer Freundin.

Viele Ihrer Lieblingssendungen laufen auf Kanälen dieses Medienkonzerns.

An "öffis" glaube ich dann allerdings nicht, wenn es um das Thema der Neubelegung von Sendefrequenzen geht.

Ich würde da eher auf werbeverseuchte Schrottsender tippen, wo die Konzessionen letztlich zum Ramschpreis mangels Nachfrage erhalten werden.

Kennst Du schon zauberschlauch, Kitchenmaker & Co ?

0

Ich komm mit deinem Text nicht ganz klar.
"gehöhrt bald" ???
"Antenne wir" ???
"gehen also kann" ???
Vielleicht solltest du mal hier nachlesen:
http://www.jorde.de/deutsch/komma01.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cliff
02.09.2013, 23:57

;-)) Ich haben fertig?

0

Was möchtest Du wissen?