habe morgen ein vorstellungsgespräch(altenheim) was sage ich am besten auf die fragen....

9 Antworten

ich bin altenpflegerin. und ich habe gesagt das ich erst krankenschwester werden wollte aber das mir da der bezug zum patienten fehlte weil die ja ständig wechseln und im altenheim kann man ne richtige beziehung zum bewohner aufbauen. sag das du viel geduld hast das kommt auch gut an weil du es auch mit verwirrten zu tun haben wirst.ich habe auch gesagt das ich gern mit menschen arbeite und ihnen helfen will ihren letzten lebensabschnitt schön zu gestalten, das ich keine berührungsängste habe. sag auch das du gut mit stress umgehen kannst das hören die gern weil es da immer sehr stressig zugeht, sag das dir die wochendarbeit und die arbeit an feiertagen nix ausmacht und das du auch gegen gelegentliche überstunden nix einzuwenden hast, denn das kommt öfter vor und darüber solltest du dir klar sein und das wollen die sehen. sag das du zuverlässig bist und körperliche arbeit magst, das du lernfähig bist, das du einfühlsam bist und gut auf leute zugehen kannst. sowas kommt gut, du musst dich gut verkaufen, ansonsten sei einfach natürlich denn in diesem job kommt es darauf an man selbst zu sein und sich auf menschen einzulassen. wenn du aufgeregt bist kannst du das sagen, das ist menschlichund ehrlichkeit kommt sympathisch rüber. ich drück dir echt die daumen, ich weiß wie du dich fühlst. ;-)

ach ja und teamfähigkeit ist sehr, sehr wichtig. sag das du dich gerne immer weiterbilden möchtest, denn das muss man in dem job.

0

weil ich mich schon über ihr heim erkundigt habe, Internet pp., und ich meine, ich passe gut in das Team ... wo ich mich in 5 Jahren sehe: Ich hoffe, immer noch hier ...

Ich weiß ja nicht, auf welche Stelle du dich bewirbst ... aber so in etwa könntest du antworten ..

also keine ahnung, ob das ein guter rat ist, aber:

erstens mal solltest du nurdas sagen, wovon du selbst überzeugt bist (!!!!!!) und was der wahrheit entspricht (!!!!!!!!!!!!!!)

ich hab mal in einer Info-aufgabe ne bewerbung an einen kindergarten geschrieben: ich möchte in ihrem betrieb mitwirken, da sich mir durch einblicke in ihr internetportal und besuche in ihrem haus ihre arbeitsweise und die durch sie befolgten richtlinien offenbahrt haben und diese sich mit dem decken, was ich mir für mein arbeitsumfeld wünsche.

Mein interesse an dem beruf zeigte sich bereits recht früh und wurde mir durch praktika und öfteren und intensiveren umgang mit kindern bestätigt.irgendwie so.... und du musst die davon überzeugen, dass das für die wichtig ist, dass du in den betrieb kommst, du musst dich gut verkaufen ;) wichtig dafür ist übrigens auch körpersprache: beide füße fest auf den boden stellen, die ganze zeit augenkontakt halten, möglichst entspannt sein, nicht wippeln oder so ;)!

du schaffst das schon, ich wünsche dir viiiieeel glück :D

man sollte aber schon gut für sich werben und da kann man schonmal ein bisschen ausschwefen...

0
@peach24

Habe ich auch gemacht und die Stelle gleich nach dem Gespräch bekommen

0

Hast du Spass am Umgang mit älteren Menschen? Dann bist du geeignet.Warum sie sich für dich entscheiden sollen?Mach dich schmackhaft...z.Bsp.Du bist hilfsbereit,geduldig und immer freundlich und wo könntest du es besser anwenden als hier bei Ihnen und den älteren Menschen die dies bzw dich gebrauchen können.Man sucht ja das was einem liegt und das wäre genau das was du dir vorstellst.Klar gibt es höhen und tiefen aber denen denkst du bist du gewachsen.Und in 5 Jahren siehst du dich als Ausgebildete Altenpflegerin noch hier in ihrem Altenheim

Du arbeitest gerne mit Menschen, möchtest gerade alten und hilfsbedürftigen Leuten beistehen (vielleicht sagst Du hier einfach, das Dir eine Nachbarin sehr am Herzen liegt), bist physisch und psychisch belastbar und in fünf Jahren möchtest Du Deine Ausbildung abgeschlossen und eine Fortbildung als Altentherapeutin begonnen haben.

Was möchtest Du wissen?