Habe morgen die Praktische Prüfung Klasse B also Auto habt ihr Tipps damit ich net zitere

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

naja, sei dir einfach dessen bewußt, daß dich dein Fahrlehrer noch nicht zur Prüfung angemeldete hätte, wenn er dir nicht zutrauen würde, daß du schon soweit bist. Und zudem solltest du wissen, daß der Prüfer ja nicht dein Feind ist, sondern ja auch gern möchte, daß du bestehst. Also er wird dich nicht fahren lassen und nur auf Fehler von dir warten. Fahr einfach so, wie du es in den Fahrstunden auch machst. Und selbst, wenn dir mal etwas nicht glückt, also wenn du z.B. Abbiegen sollst, aber ein nötige Spurwechsel nicht möglich ist, dann fahr einfach weiter. Und auch wenn du kleinere Fehler machst, bleib locker. Das muß nichts heißen. Die Prüfer wissen ja zum einen, daß du aufgeregt bist, zum anderen geht es denen in der Regel um den Gesamteindruck, wie sicher du mit dem Fahrzeug umgehen kannst, wie sicher du dich beim Fahren verhälst usw.

du musst ca eine virtel stunde vorher was richtig süßes essen, der leichte anstieg des blutzuckerspiegels weitet ganz leicht die adern und senkt etwas den blutdruck was dich automatisch etwas ruhiger macht. den tip hab ich von meinem fahrlehrer damals erhalten weil ich immer den gasfuß etwas zu weit durchgetreten habe und damit hats geklappt das ich ganz knapp am limit war, der prüfer hat damals gesagt das ich etwas ruiger werden sollte und damit etwas langsamer fahren werde wegen flensburg, das war der wink mit dem zaunpfahl,

Wenn der Prüfer kommt, versuch dir ein freundliches Gesicht aufzuzwängen. ; ) Der Prüfer sieht den ganzen Tag nur angstverzerrte Gesichter, da haste schonmal nen Pluspunkt wenn du selbstbewusst rüberkommst. Sag freundlich Hallo und gib ihm die Hand, wenn du irgendwelche Fragen hast, zum Beispiel was du machen sollst wenn du etwas nicht verstanden hast, denn stell dem Prüfer deine Fragen. Wenn du dich mit ihm unterhältst, dann hast du nicht mehr so extremen Respekt vor ihm weil du dann merkst dass der auch nur ein Mensch ist. : ) Versuch dir während der Prüfung einfach vorzustellen, dass du auf einer Übungsfahrt mit deinem Fahrlehrer bist und dass der Prüfer gar nicht da ist. Mach einfach alles so wie du es mit deinem Fahrlehrer geübt hast und dann klappt das schon! ;)

Vor der Prüfung tief durchatmen. Außerdem hat noch kein Fahrlehrer den Prüfling aufgegessen. Und wenns ganz schlimm kommen sollte: mach dir klar, dass der Prüfer auch ein Mensch ist und genauso auf Klo geht wie der Rest der Bevölkerung :)

Auf jeden Fall ausschlafen ganz wichtig.

Erst losfahren wenn du bereit bist, wenn du noch 2 Minuten brauchst ist das in Ordnung, denn der Fahrlehrer verteilt gerne Führerscheine.

Und natürlich konzentrieren und nicht mit leeren Magen fahren ;)

Was möchtest Du wissen?