Habe mir gerade Tiefkühlkartoffelchips in der Pfanne gemacht und verbrennen lassen. Sie sind schon ziemlich schwarz, schmecken aber super. Kann ich sie essen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei netdoctor heißt es:

"Erhitzt man stärkehaltige Nahrungsmittel so sehr (Kartoffeln, Nudeln, Pizzateig, etc) dass sie vcerkohlen, entsteht das nachweislich krebserregende Acrylamid. Beim Grillen sollte man vor allem darauf achten, dass kein Fett in die Glut tropft, da hierbei polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) entstehen von denen man ebenefalls ein krebserregendes Risiko vermutet.

In den besagten Studien gibt es die Tendenz, dass die verbrannten Nahrungsmittel nicht nur den Magen schädigen sondern das Krebsrisiko im gesamten Magen-Darm Trakt (inklusive Bauchspeicheldrüse) steigern.

Man sollte es also nicht unbedingt herausfordern. Sicherlich ist die Wahrscheinlichkeit,bei nur einmaligem Verzehr von verbranntem Nahrungsmittel, Krebs zu entwickeln, sehr gering. Meist ist es (wie beim Rauchen auch) der dauerhafte Einfluß dieser Noxen auf den Organismus, der zu Krebs führen kann."

Ich würde es lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, ich würde es lassen. Gerade dieses schwarze verbrannte Zeug ist krebserregend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schlecht für die galle. wenn du eine gallekolik kriegst, dann hast du gelitten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tu es doch einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?