habe mir ein wohnrecht eintragen lassen ,jetzt will mein neffe das haus versteigern lassen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn das Wohnrecht erstrangig eingetragen ist, kann Dir nichts passieren. Das Wohnrecht bleibt auch nach der Versteigerung unverändert drin.

Ob es tatsächlich erstrangig eingetragen ist, kannst Du prüfen, indem Du zum zuständigen Amtsgericht gehst (Personalausweis nicht vergessen) und beim Grundbuchamt Dein Anliegen schilderst.

Ich verstehe allerdings den Neffen nicht. Mit einem erstrangigen Wohnrecht dürfte ein Haus kaum zu versteigern sein.

Was möchtest Du wissen?