Habe mir am montag 1ml testo galenika in den arm gespritzt habe noch immer achmerzen am arm es is bissl rot und hart an der einstichstelle was tun dagegn?

3 Antworten

Hallo! Selbst wenn es peinlich ist ich würde Montag zum Arzt gehen wenn es nicht besser ist. Galenika - als Kur?  Beim Sport ist es zwar nicht die gefährlichste Variante aber eine Kur ist bei allen Supplementen völlig unsinnig. Alle muskulären Veränderungen durch Galenika und ähnliche Produkte sind komplett reversibel. Was aufgebaut wurde, baut sich wieder ab. Eine Kur ist also eigentlich sinnlos. Nach 4 - 8  Wochen sind die Muskeln wie vorher - und das Geld ist weg.

Setze es ab und hoffe dass nichts passiert ist. Es ist wie gesagt da nicht das gefährlichste Produkt.  Oder wenn es sein muss auf Dauer. Alles Gute

Selberschuld

was hast den genommen ? und in welcher menge ? schreib mich mal privat an 

lg

Extrem starker Muskelkater. Was kann ich dagegen tun?

hallo leute,

ich hab ungefair seit 2 jahren nicht mehr Krafttraining gemacht, jetzt war ich das erstemal wieder vor 3 tagen beim Training und habs natürlich gleich mal übertrieben obwohl ich mir fest vorgenohmen hatte es langsam anzugehen , seit da habe ich extremen Muskelkater an der Brust und an den Armen, ich kann meine arme fast nicht bewegen geschweigen den ausstrecken. Am anfang war es nicht so schlimm aber von tag zu tag wurde es immer schlimmer, besonders der linke arm und brust, wenn ich ihn bewege muss ich meine zähne zusammenbeißen vor lauter schmerzen. Ich tue ihn jede 5 minuten dehnen und massieren, Früher hat es mir geholfen, jetzt bringt es überhaupt nichts, es hat sogar den Anschein als ob es immer schlimmer wird.

Was kann ich noch tun damit die schmerzen verschwinden??

...zur Frage

Muskelzerrung - Krankschreiben?

Guten Abend allerseits!

Ich mache regelmäßig Sport und doch habe ich es geschafft, mir am Freitag abend auf dummer weise einen Muskel im Oberarm zu zerren (ich vermute es jedenfalls). Ich wollte ins Fußballtraining fahren und meine Tasche im Kofferraum verstauen. Ohne zu überlegen habe ich wie gewöhnlich versucht mit einem Ruck die Kofferraumhaube zu öffnen, doch ich wurde überrumpelt und es geschah nix, außer dass ich kurz einen Stich im Oberarm/Schulter spürte. Der Kofferraum war etwas zugefroren (bei -7°C kein Wunder). Man ärgert sich ein wenig, aber beim zweiten mal Ziehen, klappt die Haube auf. Alles gut. Einige Stunden später auf der Heimfahrt, merke ich bereits ein leichtes Ziehen wie ein Muskelkater. Habe mir nichts dabei gedacht. Am nächsten Morgen allerdings wachte ich mit sehr starken Schmerzen auf. Hab mir den betroffenen Bereich eingecremt. Den Samstag habe ich mehr oder weniger überstanden. Doch heute haben mich den ganzen tag höllische schmerzen gequält, sobald ich den arm auch nur ein klein wenig anspanne. Bewegungen oberhalb der Brust sind nahezu unmöglich und allgemeine dinge wie das bett machen kann ich nur mit einer Hand. Ok, das verheilt. Und zum Arzt werde ich morgen wahrscheinlich auch gehen, sollten die schmerzen bis dahin noch nicht verschwunden sein. Allerdings frage ich mich nun, ob es besser wäre morgen nicht zur arbeit zu gehen und mich krank schreiben zu lassen, oder ob mir die bewegung doch gut tun würde? denn seit samstag habe ich versucht meinen arm zu schonen. Ich habe teilweise gehört, man solle zur arbeit weil der muskel bewegung benötigt und man ohnehin nicht krankgeschrieben wird bei einer muskelzerrung, aber andere sagen wieder, man darf auf gar keinen fall zur arbeit.

ich bin im ersten ausbildungsjahr als metalltechniker. daheim bleiben möchte ich da nicht wirklich, allerdings wird es sicherlich körperlich belastend sein. nur eine hand bringt mich sicher nicht weit.

MfG Beethoven31

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?