Habe mich mit meiner Deutschlehrerin "gestritten"...?

11 Antworten

Sie "darf" dich natürlich nicht wegen persönlicher Betroffenheit schlechter bewerten, aber - man soll es nicht glauben - Lehrer sind auch nur Menschen und jetzt kann es natürlich schon vorkommen, dass dies in die Benotung, wie auch immer mit einfließt und dann eher nicht zu deinen Gunsten. 

Sie darf dich nicht unfair schlecht bewerten. Aber darauf das sie ein Auge zudrückt brauchst du jetzt auch nicht mehr hoffen. Außerdem  stehen ihr disziplinarische Maßnahmen bis hin zu einem Schulverweis offen. 

Dass das nicht in deine Planung passt hättest du dir auch vorher überlegen können.

Dürfen nicht...
Aber wenn du eine Realschulprufung machst, Gibt es immer ein 2. Korrektur um sowas zu verhindern, sollte sie dich schlechter bewerten kann der 2. Korrektor das melden oder di kannst Prüfungseinsicht beantragen und rechtlich vorgehen...
Bei normalen Klassenarbeiten ist das schwieriger...

Hartz IV - Wie Antrag auf Behindertenzuschlag stellen? Chronische Erkrankung

Hallo ihr Lieben

Ich muss für einen Freund etwas fragen... er bekommt Hartz IV, ist gerade arbeitsunfähig geschrieben und leidet an einer schweren und unheilbaren Erkrankung (nicht tödlich, aber eine besondere Art der Anämie). Durch die 5 Euro, die er für medikamente zuschießen muss (und davon muss er viele nehmen), andere Medikamente, die von der Kasse nicht übernommen werden, die er aber erwiesener Maßen wegen seiner Erkrankung benötigt, wegen seiner Ernährung, besonderer Dinge, die beim Kauf von Kleidung zu beachten sind, etc reicht das Geld schlecht. Er ist total sparsam, aber z.B. dadurch, dass er sich einige wichtige Dinge nich leisten kann, die eigentlich wichtig sind für seine Erkrankung, geht es ihm immer schlechter. Nun hatte er auch einen Bandscheibenvorfall, was auch mit seiner Krankheit zusammenhängt... es ist kompliziert, wir haben Arztbriefe usw. aber ihr habt ein Bild...

Jetzt meine Frage. Kann man und wenn ja wie einen Mehrbedarf beantragen? Er will das wirklich nicht einfach "so", er braucht für seine Gesundheit einfach Hilfe und so geht es eher schlechter als besser.... Wie gehen wir da vor? Einfach einen Brief schreiben und das Problem erklären?

Bitte um Rat. Ganz vielen Dank!!

...zur Frage

Haftantritt nicht angetren, wann kommt die Polizei?

Hallo, ein Bekannter von mir hat vor ca 2-3 Monaten einen Brief erhalten zum Strafantritt ("nur" 30 Tage). Nun hatte er 2 Termine die er nicht wahrgenommen hat, wo er die Möglichkeit gehabt hätte statt des Strafantritts Strafarbeit zu leisten. Diese 2 Chancen hat er sich auch versaut..nun hat er erneut einen Brief bekommen zum sofortigen Strafantritt. Er will nicht hingehen... das das nicht richtig ist und so alles schlimmer wird, weiss ich auch aber er lässt sich nix sagen -.- . Wie lange dauert es bis er von der Polizei abgeholt wird?

...zur Frage

Blauer brief im Nebenfach

hallo,

also nur so aus neugier,kann man mit einem Blauen Brief im Nebenfach sitzen bleiben?

ps. ich weiß das man zeit hat sich zu verbessern.

...zur Frage

dreiste Geldforderung

Ich habe eben einen Anruf bekommen von einem Hernn der sich als Mitarbeiter der Deutschen Einzugszenrale (oder so ähnlich, er wollte es nicht wiederholen) ausgab er sagte mir das ich 8 16 € zahlen müsse an eine Firma bei der ich angeblich ein Gewinnspielabo abgeschlossen hätte. Als ich ihm sagte das ich kein abo abgeschlossen habe und auch nicht zahlen werde , meinte er Zitat " die 816 € wüprde man sowieso einklagen, man wäre aber bereit die Sache gegen eine Zahlung von 120 € auf sich beruhen zu lassen, man würde mir dann einfach einen Brief per Nachname zuschicken" darauf hin abe ich ihn aufgewordert mir den Namen und die Anschrift der besagten Firma zu geben und die anschrift des Unternehmens für das er arbeitet, weil ich mir überlege einen Awalt einzuschalten, darufhin erklärte er mir nochmals das ich um eine Zahlung nicht herumkäme und mir dabei auch kein Anwalt helfen könne. Als ich ihn nochmals aufforderte mir bitte adresse ond anschrift der firma zu geben, meinte er nur. Zitat: : wenn sie nicht koopereieren möchten leite ich die Sache nun an unsrere Rechtsabteilung weiter" und legte auf.

hat jemand erfahrung mit sowas ? einen Anwalt kann ich mir ja nicht wirklich leisten, aber zahlen werd ich da ganz bestimmt nichts... Wie sollte ich da jetzt vorgehen ? oder soll ich einfach warten ob da nochmal was kommt ? oder kann ich sowas sogar zur Anzeige bringen ? weil die Sache sieht ja mal stark nach Betrug aus

...zur Frage

Gefangen von schlechten Gedanken.. Bin ich unheilbar..?

Hey mein Name ist Jane,

Also alles hat vor einem Jahr begonnen. Konnte mich mit Freunden treffen usw aber ich habe angefangen Drogen zu nehmen... Täglich Cannabis und zwischen drin mal härtere.

Irgendwann habe ich eine panikattacke bekommen ich habe es ignoriert aber die Finger von Chemie gelassen Doch es hörte nicht auf ich habe es ein halbes Jahr ignoriert Es war einfach der Gruppenzwang und dieses gute Gefühl. Es wurde immer schlimmer und ich habe aufgehört.

Nach einigen Wochen habe ich einen jungen zu mir eingeladen aber ich musste mich übergeben und bekam Panik Ich habe danach Tage nix gegessen mich nur übergeben und immer dieses unwohle Gefühl im Bauch gehabt aber ich dachte mir wieder nix bei und hab dann einfach Kontakt abgebrochen. Ich habe niemanden getroffen bis jetzt weil ich es nichtmehr kann ich habe Angst und allein der Gedanke bringt mich zum übergeben.

Ich bin zum Arzt gegangen und hab ihm erklärt was ich habe sie hat mir Tabletten gegeben (opipram) damit ich keine Panik mehr bekomme naja anfangs hats geholfen... Naja jetzt kommen wir zu dem eigentlich Part..

Jetzt gerade wo ich das schreibe komm ich aus dem Urlaub der eigentlich bis Montag gehen sollte aber ich kann nirgends wo anders ausser zuhause schlafen ich fühle mich unwohl woanders ich muss mich übergeben usw meine mutter musste mich 5 stunden wieder zurück nachhause fahren in der Nacht... Sie macht das nichtmehr lange mit sie versteht mich nicht ganz genau denke ich es geht mir schlechter und schlechter ich denke mittlerweile darüber nach keine last mehr für meine mutter zu sein oder familie ich habe denen den urlaub versaut.

Ich stehe aus der Warteliste für eine tagesklinik aber wir mussten jetzt schon so oft in eine Notfall Psychiatrie fahren die haben mich aber nicht da gelassen weil ich es nicht wollte also doch ich will nix mehr als das mir geholfen wird aber der Gedanke da zu schlafen macht mich kaputt.. Ich weine jeden Abend ich ritze mich weil ich mich selbst hasse der Gedanke das ich normal war bringt mich um

meine gehirnzellen werden von Suizid Gedanken eingenommen das opipram macht die Panik weg aber lässt mich sterben... Ich halte es echt nichtmehr aus ich bin an meiner Grenze. Meine Familie versteht mich nicht mir werden so sachen- ich setz dich vor der Tür der Therapeutin ab und dann kann die damit handeln aber ich nichtmehr- gesagt meine familie Weiss nichts über meine Selbstmord Gedanken nur das ich Panik habe und dieses erbrechen..

Momentan kann ich es noch nicht ich habe mir meinen tot schon mehrmals ausgemalt schon einen Brief geschrieben aber ich kann es noch nicht. Aber ich Weiss es ist in den nächsten Tagen zuspät ich Weiss ich werde es tuen. Ich will hilfe so gerne aber ich kann mich nichtmal einweisen lassen weil ich dort nicht schlafen kann deswegen stehe ich auf der Warteliste für eine tagesklinik was aber noch lange dauern kann.. Ich bin am Ende

...zur Frage

Trennung nach fast 8,5 Jahren Ehe und 12 Jahren Beziehung

Hallo Zusammen,

seit ende August 2013 befinde ich mich mit meine Frau in eine sehr schweren Ehekrise. Ich 31j. und meine Frau 35j. haben zwei sehr süsse Mädels 6 und 8 jahre alt. Plötzlich sagte Sie mir Sie hätte nicht mehr die großen Gefühle für mich, Sie braucht Zeit um darüber nachzudenken und sich in klaren zu werden, das war natürlich ein Schock da ich damit niemals gerechnet habe, war Ihr gegenüber immer treu, niemals gewaltätig und auch kein Trinker oder Raucher. Habe auch immer viel gearbeitet die letzten Jahre das wir uns eine gemeinsame Eigentumswohung leisten konnten und diese momentan fast abbezahlt ist. Seit dem Tag hat sich viel getan, wir haben nicht mehr miteinander geschlafen, Sie war ständig am Handy, hat das Handy überall mitgenommen (Dusche, Toilette etc.) das Handy war auf einmal lautlos und Sie hat das Handy nie aus dem Auge gelassen. Habe Sie darauf angesprochen aber es wäre nichts, es wäre Ihre Privatsphäre und ich solle Sie in Ruhe lassen. Habe bei Ihr dann im November ein Brief im Terminkalender gefunden geschrieben von einem Typ, darauf war heraus zu lesen das Sie was miteinander haben, Sie verneint es nach Rücksprache er wäre ein alter Brief den Sie aus der Arbeit mitgebracht hatte, über 13 jahre alt also vor unsere Beziehung... Es war schwer das zu glauben aber ich habe Ihr versucht zu glauben. Wir haben die letzten Wochen sehr viel gestritten (habe Sie auch kontrolliert da ich kaum Vertrauen hatte...) auch leider öfters vor den Kindern gestritten und jetzt sind wir an einem Punkt gelangt wo Sie definitiv die Trennung/Scheidung möchte. Sie sagt jetzt empfindet Sie definitiv keine Liebe mehr für mich nur noch freundschaftliche Gefühle, Ihr Herz ist kalt und ich bin sehr traurig das ich Sie leider immer noch sehr Liebe und ich Angst vor der Zukunft habe, immerhin haben wir eine gemeinsame Wohung, Konto und ganz wichtig zwei gemeinsame Kinder! Was soll ich jetzt bloss machen? Ich komme aus den Tal der Tränen nicht raus und weiss nicht wie ich mir helfen kann, das einzige was mir ein wenig hilft ist mit Freunde, Bekannte darüber zu reden. Habt Ihr Ratschläge für mich? Was kann ich machen? Bin so fertig, habe das Gefühl das die Decke mir auf dem Kopf fällt, noch vor 6 Monaten war noch alles so schön und da hatte Sie noch Gefühle für mich... :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?