Habe meiner Tochter einen Mini Trolley für Umgangswochenende gekauft. Ex gibt ihn nicht mehr raus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

gib deiner ex garnichts mehr mit. kauf dem kind ordentliche sachen für dich zu hause und lass deine ex den koffer behalten. kauf dem kind einen neuen - die kosten nicht die welt und lass den bei dir stehen. dann hat sie ihn wenigstens dort. zieh kind um, wenn du sie abholst. melde die misstände beim jugendamt und lass dies auch durch die kita melden.

du kannst hier leider nichts mehr tun im moment. das jugendamt sieht keine gefährdung, das gericht ist in arbeit - du kannst jetzt leider nur das schadensbegrenzung auf deiner seite betreiben - die ex aber belehrst du nicht mehr in diesem leben. fahre runter die geschütze dem kind zu liebe, egal wie sehr dich das schmerzt. hier kannst du im moment garnichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versteh ich's richtig, dass du einen Koffer für deine Tochter gekauft hast, deine Ex ihn aber nun "beschlagnahmt" hat und nicht mehr rausrückt? 
Besitzt du eine Rechnung vom Koffer? Wenn du ihn erworben hast, so ist's auch dein Besitz und dein Recht auf diesen Koffer kann, insofern du nachweisen kannst, dass es dein Koffer ist, durch das Gesetz gültig gemacht werden. 

Solltest du keine Rechnung oder andere Nachweise besitzen, dass du diesen Koffer erworben hast, so sehe ich schlechte Chancen für dich, dass du den Koffer wiederkriegst. Reden scheint ja wohl, deinen Aussagen zufolge, eher weniger bringen. Allerdings rate ich dir generell ab, dein Recht aufgrund deiner "Prinzipien" durchzusetzen, da es unnötig für böses Blut sorgen wird. Ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst, allerdings wäre Distanz und offensichtlich auch etwas mehr emotionaler Abstand deutlich ratsamer als eine Lawine für einen preiswerten Koffer loszutreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mechatroniker85
10.07.2017, 16:29

Rechnung hab ich ja und? Es ist einfach nicht ok. Dann wird man noch als Übeltäter beschimpft ihr überhaupt sowas gegeben zu haben. Sie hat eine Zwangserkrankung und kann daher unserer Tochter nicht den Koffer mitgeben sondern nur eine Alditüte. Ich finde es lächerlich. Aber dann heisst es sie macht alles so toll. Hier sind keine Probleme. Es scheitert schon an einfachsten Sachen. Sie kann das Kind nicht mal entgegen nehmen wenn ich es zurück bringe. Ihr Neuer Lebensgefährte macht das. Dieser muss sie erst waschen. Hat mir so das Jugendamt mitgeteilt. Aber keine Kindesgefährdung.... Sie macht alles ganz toll.

0

Ich sehe da auch keine Kindeswohlgefährdung.

Wenn Du ordentlich Krach haben willst, dann fordere das Ding per Anwalt zurück.

Anzeigen würde ich das nicht, weil deine Ex wird kalt lächeln, wenn das Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt wird.

Wenn es eh nur kleines Geld war - kauf einen neuen und drücke bei der Rückgabe der Mutter die Klamotten in der Plastiktüte in die Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mechatroniker85
10.07.2017, 21:17

Wenn du gelesen hättest würdest du wissen das es keine klamotten gibt. Kuscheltier. Sonst wars das. Und das, was das Kind eben an hat.

Man muss eigentlich nicht über Kindeswohlgefährdung reden. Ihr Vater findet es auch nicht gut. Er kennt die Zustände und sagt das es bei deren Mutter genauso war. Habe mit diesem nun schon lange Gespräche darüber geführt. Schlussendlich 1+1 - wird unsere Tochter eben auch diese oder ähnliche Probleme haben. Für die gesammte Entwicklung finde ich es nicht fördernd. Die Mutter kann selbst nicht auf toilette gehen, weil sie sich ekelt. Es ist zwar keine Kindesgefährdung, wenn ein Kind mit 4,5Jahre nicht sauber ist. Aber ich weis auch nicht wie es dies von so einer Mutter lernen soll. Es ist eben so. Selbst der Besuch eines Spielplatzes ist meist nicht möglich. Was ich sehe reicht aus um allen ernstes die Frage zu stellen, wo geht es dem KInd besser. Der Wunsch beim Papa zu bleiben äussert sie oft, aber auch oft üblich bei Trennungskindern. Das Jugendamt sagte mir selbst, die Mutter kann keinen Müll wegwerfen oder das Kind erst anfassen wenn es geduscht ist. Das alles erledigt ihr Freund. Ist keine Kindesgefährdung. Ich frage mich zurecht: Sollte der jedoch mal wegfallen (und sei es auch nur wegen Erkrankung), wäre keiner mehr da, wo den Müll entsorgt oder die Tochter duschen kann. Ich bekomme Vorwürfe von meiner Ex, weil ich mit unserer Tochter auf einen Spielplatz gehe. Hat sich leider immer noch nicht gebessert und so gerade gestern erneut erlebt. Sie ist Krank und sie brauch ihre Therapie. Sie lässt sich extremst von Ihrer Mutter beinflussen, diese ist nun krank. Auch wenn diese nun bald nicht mehr da sein wird, sehe ich da ganz grosse Chancen drin, dass einiges besser laufen dann könnte. Wenn meine Tochter wie dieses Wochenende immer wieder Leute anspricht, selbst Fremde und sagt Mama hat gesagt ich soll alle sagen der Papa ist böse und Oma ... (Name) sagt Papa ist ein Dummkopf. Glaube ich schon das da, irgendwas gefallen ist. Das meine Ex auch alles will und Einsichtig bestreite ich nicht, sie kann aber eben einfach nicht. Ich finde das Kind gehört in ein stabiles Umfeld. Ich kenne die Ausraster meiner Ex. Vorsätzlich würde die dem Kind nichts machen. Aber ich kenne sie und da würde ich ihr alles zutrauen wenn auch ungewollt. Wenn das Kind in die Schule geht sehe ich wieder Probleme. Taschen... geht heute schon nicht. Der Ranzen usw. der unsere Tochter da hin und her trägt. Den man nicht waschen kann... Die Bücher. Auf Tischen wo viele andere auch Sitzen.... Sie hat Probleme und ich sehe dies alles andere als für die Entwicklung des Kindes fördernd.

0

Hier scheint mal wieder ein Kind als Waffe des einen Ex-Partners gegen den anderen herhalten zu müssen.........

Wie traurig ist das eigentlich?

Mach Deiner Ex klar und deutlich,dass ihr zwar aufgehört habt,ein Liebespaar zu sein, aber längst nicht ein Elternpaar zu sein.

Leiden tut in Eurem ganzen Hin-und Her-Machtspielchen nur eine Person:

EUER Kind!!

Ihm soll und muss es gutgehen-niemand anderem.

Das sollte auch eine Mutter und Frau kapieren,selbst wenn sie unter Zwangsstörungen leidet.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?