Habe meinen Lehrer um ein Gespräch gebeten, traue mich aber nicht mehr?

4 Antworten

Ich fände es gut, wenn du den Mut aufbringst, Dich mit Deinem Lehrer darüber zu unterhalten.

Dein schlechtes Gewissen in allen Ehren, es ist allerdings überflüssig denn Du möchtest ja ganz sicher Deiner Mutter helfen und sie nicht anschwärzen!!

Dir wird es bestimmt Erleichterung bringen, Dich jemandem anvertrauen zu können!? Tu es..rede mit ihm, vllt kann er Dir Rat und Hilfe für Dein Verhalten gegenüber Deiner Mutter mit auf den Weg geben!

Er wird sicher nichts tun, was Dir schaden könnte und bestimmt auch nichts, was Deine Mutter gegen Dich aufbringen wird.

Alles Gute und..tu es unbedingt!

wird er es Anfangs für sich behalten?

1
@dooit

Dann bitte ihn darum..es ist Dein gutes Recht, daß er Stillschweigen bewahrt es sei denn Du selbst möchtest, daß er helfendeMenschen einbeziehen könnte.

7

Das wichtigste ist EHRLICHKEIT !! rede mit deinem Lehrer du musst einfach du selbst sein und dich nicht verstellen, offen sein und einfach drauf losen reden.. :) VIEL GLÜCK

Hallo dooit,

du solltest auf jeden Fall mit jemandem darüber sprechen. Dein Lehrer kann dir sicher weiterhelfen. Man fühlt sich auch besser, wenn man sich mal ausgetauscht hat. Glaub mir :)

MfG Flo

Nasenbluten vom Erbrechen?15?

Hab mich grade mal 10 Minuten erbrochen und hatte daraufhin 3 Minuten Nasenbluten. Ich habe eigentlich nie Nasenbluten und das Blut ist schon richtig rausgeflossen. Mein Lehrer hatte mir angeboten zu helfen ( Erbrechen war selbstherbeigeführt), aber ich dachte es wäre nie schlimm genug um mir helfen zu lassen. Da ich das erst seid 10 Monaten mache. Ist das Nasenbluten ein Grund dafür das ich ihn bitte mir zu helfen? Btw, mit Hilfe ist ein Gespräch bei einer Beratungsstelle gemeint. Mit meiner Mutter hat er schon gesprochen und sie meine 1. Sie glaubt mir nicht und 2. Sie findet das nicht so schlimm.

Ps: Bin w/15

...zur Frage

Mit welchen Gründen müssen Lehrer den Eltern Bescheid sagen?

Also bei normalen Lehrern keine Vertrauenslehrer wenn man zu Ihnen gehen würde und Ihnen sagen würde das man Probleme oder irgendwas hat bei welchen Gründen müssen Lehrer trotz das man sie um ein vertrauliches Gespräch gebeten hat den Eltern sagen was los ist

...zur Frage

Wie redet man am Besten mit seinem Lehrer über Probleme?

Ich habe Nachher ein Gespräch mit meinem Lehrer, um das ich ihn gebeten hatte, weil ich momentan private Probleme habe und ich ihm vertraue. Ich weiß eigentlich was ich sagen will, aber ich weiß nicht wie ich anfangen soll. Außerdem habe ich das Problem, dass ich mir sicher bin das wenn ich anfange zu reden das ich nicht alles erzähle was ich sagen will... ( Ich bin sehr schlecht in sowas) Ich habe auch ein bisschen Angst vor dem Gespräch....

...zur Frage

E-Mail unter falschem Namen?

Ich habe neulich um meine Mutter zu verarschen eine Gmail unter dem Namen meines Lehrers erstellt. Um meiner Mutter einen Schrecken einzujagen habe ich mir in einer E-Mail selber Dinge vorgeworfen, die nicht stimmten. Diese E-mail habe ich dann meiner Mutter geschickt. Sie hat diese dann direkt an meinen richtigen Lehrer 👨‍🏫 weitergeleitet und dieser stand dann heute morgen mit der Schulleitung im Klassenraum. Die Schulleiterin warf mir dann Dinge vor, wie Verstoß gegen das Uhrheberrecht usw. Ich wurde jetzt frühzeitig von meiner Klassenfahrt in 2 Wochen ausgeschlossen und habe nächste Woche ein Gespräch mit ihr(der Schulleiterin) und dem Schulpolizisten. Ich möchte nicht, dass sie mir dort falsche Dinge vorwirft und will euch deswegen bitte mir zu sagen, welche Straftaten ich wirklich begangen habe und was sie mir auf keinen Fall vorwerfen darf!

Danke

...zur Frage

Darf ein Lehrer anderen von meinem Suizidversuch erzählen?

Hallo,

vor nun fast 2 Wochen habe ich (w/16) einen suizidversuch mit Tabletten begangen. Am nächsten Tag bin ich normal zur Schule gegangen weil es bei dieser Art von Medikamenten länger dauert bis es tödlich wird. Ich konnte vor Übelkeit und Erbrechen nicht mehr und hab somit meinem Tutor erzählt was ich getan habe. Wir sind dann zusammen ins Krankenhaus. Nach einer Woche war ich dann wieder in der Schule und hatte ein Gespräch mit ihm, es verlief alles gut und er sorgte sich um mich. Jedoch verlangte er beim 2. Gespräch, dass ich mich einer Freundin anvertraue und nochmal einen Termin in der Kinder und Jugendpsychatrie vereinbare, wogegen ich strikt gegen war, weil ich denen eh nicht mehr erzählen kann, aus Angst vor dem Jugendamt. Er besteht aber darauf, und würde sonst mit dem Jugendamt telefonieren, weil meine Eltern sich da auch nicht nachsorgen. Darf er das? Dann ist mir aufgefallen, dass viele meiner Lehrer unnatürlich nett zu mir geworden sind. Auf Rückfrage ob er es ihnen gesagt hatte, meinte er Ja weil er möchte dass sie ein Auge auf mich werfen und mir nicht vertraut dass ich es nicht nochmal versuchen würde. Ich fühle mich echt unwohl damit und die Lehrer suchen auch ständig das Gespräch mit mir. Sie lächeln mich ständig an oder behandeln mich besser. Das gefällt mir überhaupt nicht, aber das weiß mein Tutor noch nicht. Hätte er nicht zuerst mch fragen müssen ob er es den anderen Lehrern erzählen darf?

...zur Frage

Versuch der Mutter zum Kauf von Anlageprodukten ablehnen?

Meine Mutter arbeitet seit einigen Monaten als 450-Euro-Kraft im Büro eines Vermögens- und Anlageberaters. Seit einigen Wochen versucht sie mich als Kunden für diesen Mann anzuwerben und lässt nichts unversucht, sie meint sogar offen, sie verdient was dran, wenn sie Leute an den Vermögensberater vermittelt und ich soll doch zumindest ein Gespräch ausmachen, weil ihr das schon Geld einbringt. Sie hat die ganz Familie und viele Freunde schon "belabert", ob mit Erfolg weiß ich nicht.

Ich möchte das nicht. Bis jetzt war ich "standhaft", aber es ist nicht mehr zum Aushalten. Meine Mutter bringt mir ständig Prospekte vorbei, obwohl ich das nicht will. wie kann ich ihr endgültig freundlich, aber doch klar sagen, ich will das nicht und bin gut versichert und habe an diesen Vorsorgeprodukten kein Interesse?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?