Habe meinen Eltern gesagt, sie sollen nicht so impulsiv gegenüber unseren Tieren sein, sie werden wütend... was habe ich falsch gemacht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, 

wie kam es denn zu den Tieren? Katze und Hunde leben draussen. Oder? 

Das ist jetzt nicht bös gemeint, aber ich bezweifle das eure Tiere bei euch in guten Händen sind. Einen Hund so anzugehen und raus zu sperren, ist nicht in seinem Sinne. Hunde sind sehr soziale Tiere und ziemlich abhängig von ihrem Besitzer. Als Halter seinen Tieren in den Nacken oder Hals zu greifen ist wie wenn eine Mutter ihrem Kind Mord androht. Das sollte nicht so leicht hingenommen werden. 

Bitte denke mal darüber nach. Auch wenn´s schwer ist. Ich rate dir die Tiere in gute Hände zu vermitteln

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
06.01.2016, 11:54

Da es nicht seine Tiere sind, ist das schwierig und birgt natürlich erhebliches Konfliktpotential, was evtl. wieder die Tiere ausbaden müssen.

Und selbst wenn es ihm gelänge, die Tiere in ein besseres Zuhause zu vermitteln - kurze Zeit später wären bestimmt andere Tiere da, und das Problem wäre das gleiche, weil sich ja an der Einstellung nichts geändert hat.

0

Hier liegt offensichtlich der Fall vor, dass sich der Erziehungsbedarf in Eurer Familie umgekehrt hat. Deine Eltern benötigen "Nachhilfeunterricht" durch Dich.

Man spürt aus Deinen ganzen Zeilen, dass Du gerecht abwägst, Dir Gedanken machtst und die Gesamtsituation intelligent bewertest, während Deine Eltern instabil in ihrem Gefühlsleben sind. Mal sind sie lieb, dann plötzlich flippen sie bei einer Kleinigkeit aus, dann können sie keine sachliche Kritik ertragen.

Wer weiß vielleicht durchlaufen sie beide gerade eine kritische Lebensphase. Oder haben Probleme, die sie Dir nicht erzählen.

Zwar erwartet man von allen Personen immer eine vernünftige Handlungsweise, aber manchmal gehen jemandem die "Pferde durch", während man selbst gerade in einer ausgeglichenen Gemütslage ist und diese Reaktion völlig unangemessen und als nicht nachvollziehbar empfindet.

Buch es unter dem Kapitel "soziale Erfahrungen" ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast recht, aber deine Eltern sitzen am längeren Hebel.

Ich mache mir keine Sorgen um dich, mehr um die Tiere.
Wenn du deine Eltern auf Zinne bringst, indem du ihnen den Spiegel vorhälst, könnte es sein, daß sie ihre Wut an den Tieren auslassen, wie es ja auch geschehen ist.

Für die Katze könnte das am Hals packen mal fatal ausgehen.

Überleg mal, wie weit du Klartext redest, wenn evtl. wehrlosere Wesen die Zeche bezahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naajed
06.01.2016, 15:16

Am Hals packen ist wohl etwas zu übertrieben von meiner Seite formulier worden. Wenn man eben die Katze am Nacken so hoch zieht und dann raustransportiert .

0

Also meiner Meinung nach du (ich bin immer für die Tiere) aber kann es sein das sie so wütend sind weil du vlt. ich weiss nicht ob es stimmt oder nicht, ob du vlt. die arbeit alles deinen Eltern uberlässt, also spazieren gehen, katzenklo putzen usw?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?