habe meine Unterlagen an eine Treuhand gesendet ,die konnten mir nicht helfen wegen meiner Schulden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, aus eigener Jahrelanger Erfahrung in der Finanzberatung kann ich folgenden Rat geben:

  1. man Stellt fest das man überschuldet ist und Hilfe braucht.
  2. man wendet sich an eine Rechtsanwaltskanzlei wegen einer Schuldenregulierung, allgemein als Private Insolvenz bekannt.
  3. der/die Rechtspflegerin der Anwaltskanzlei Listet alle Schulden auf und kontaktiert die Gläubiger. Jetzt dürfen sich die Gläubiger nur noch an die Anwaltskanzlei und nicht an den Schuldner wenden. Oft bedeutet das für den Schuldner zum ersten Mal seit langer Zeit das er wieder mit seinem Leben zurechtkommen kann.
  4. Diese Phase dauert im normalfall ca. 1 Jahr.
  5. Jetzt kommt es zum Gerichtstermin, ggf. zu einem sogenannten vereinfachten Insolvenzverfahren.
  6. Erst jetzt kriegt der Schuldner eine/n Treuhänder der die nächsten sechs Jahre die sogenannte "Wohlverhaltensphase betreut. Bitte beachten Sie jedoch das ein Treuhänder neutral sein muß. Er/Sie sollte keine Partei (Gläubiger /Schuldner) bevorzugen. Aus diesen Umständen heraus empfehle ich das man bei dem Beginn der Schuldenregulierung zu einer Anwaltskanzlei, die sich auf Schuldnerberatung spezialisiert hat, geht. Die hieraus resultierenden, einmaligen Gebühren sind nicht so schrecklich, meist kann man sie dann aufgesplittet über Monate/Jahre hinweg zurückzahlen. Ein Bsp. für eine einmalige Summe einer PI Betreuungsrechnung durch die Kanzlei wären circa 300 €. Aber man hat dann den Vorteil jederzeit in den folgenden sechs Jahren bei Fragen aller Art (Beispielsweise "Darf der Treuhänder ab dem 2. Jahr der Wohlverhaltensphase wirklich 100 € jährlich + Zinsen für die Betreuung von mir verlangen?"). Viel Glück bei Ihren Geldsorgen und vergessen Sie nicht: Wer versucht im Leben vorwärts zu kommen macht auch Fehler. Lernen Sie einfach aus Ihren Erfahrungen für die Zukunft!

Kann es nicht vielmehr sein, dass diese sogenannte "Treuhand" die Schulden nicht regulieren sondern in einen neuen Kredit umwandeln wollte. Sitzt diese "Treuhand" zufällig im Raum Hannover-Laatzen? Dann die Finger weg davon, kostet nur unnütz zusätzlich Geld und befreit nicht von den Schulden.

Das war eine Schuldenberatung oder wie sie meinen eine Treuhand u eine Privatinsolvenz an zu melden.

Meinst du mit der Treuhand eine Schuldnerberatungsstelle?

Mit so wenigen Informationen wird es schwierig, dir hilfreich zu antworten.

Informier dich mal in einem Forum wie diesem, wie man am besten eine Privatinsolvenz anmeldet oder anders von den Schulden runterkommt http://www.forum-schuldnerberatung.de/

0

Wenn Du hier nicht mehr Informationen publizieren willst, dann gehe mal zur Schuldnerberatung - dort sitzen die Experten für dieses Thema.

Das ist eine gut Empfehlung, allerdings ist es oft schwierig einen Termin zu bekommen, manchmal bis zu 8 Monaten. Leider haben die Leute, die in der Schuldenfalle stecken nicht die Möglichkeit so lange zu warten, daher empfehle ich zusätzlich den Gang zu einer Kanzlei die sich auf Schuldnerberatung spezialisiert hat wenn man endlich klare Verhältnisse haben will/muß.

0

Was möchtest Du wissen?